SUCHE: CPU und Mainboard für GamingPC

CamperMangar

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
Hallo Liebe ComputerBase Community,

Ich suche für meinen GamingPC ein neues Mainboard und einen neuen Prozessor (Und möglicherweise auch eine SSD.
da Ich mich mit der Hardware nicht all zu gut auskenne wollte ich hier einmal nachfragen was Ihr mir empfehlen könnt.
Zum Thema Budget, der Preis sollte nicht mehr als 500-600 Euro kosten.

Meine Hardware:

Prozessor: Intel Core i7 CPU 870 @ 2.93GHz
Arbeitsspeicher: 6GB (3 mal: Silicon Power DIMM 2GB, DDR3-1333, CL9 (SP002GBLTU133V01)
Grafikkarte: ASUS R9 290X Direct CU II OC
Motherboard: ASUS P7P55D
Betriebssystem: Windows 7 Premium

Anforderungen:
-Gut im Bereich Gaming
-Gut für den Bereich der Photobearbeitung
-Gut zum Arbeiten

Ich würde mich sehr über eure Vorschläge freuen!

Mit Freundlichen Grüßen
CamperMangar | Yannik
 
P

|paladin|

Gast
Was für einen Schmerz hast du denn mit deiner aktuellen Hardware?
Sieht doch gut aus. Die CPU ist nicht die neueste aber auch nicht die langsamste.

Ach und: Wilkommen! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Darth Barrator

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
19
Mainboard eins mit nem z97 chipsatz und cpu ein aktueller i7
 

Hauro

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
6.572
Willkommen im Forum

Davon ausgehend, dass die CPU wieder übertaktet wird und Hyper Threading unterstützt:
i7-4790K (Artikel: Intel Core i7-4790K im Test)
+ Mainboards » Intel Sockel 1150 mit Formfaktor: ATX, Chipsatz: Z97
+ CPU-Kühler falls der aktuelle nicht übernommen wird.
Luft-Kühler siehe: #4, #13 und NH-D15 oder eine Wasser-Kühlung,

SSD: Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s

Der Arbeitsspeicher könnte übergangsweise noch verwendet werden, die Maximalspannung sollte aber 1,5V nicht überschreiten.

Würde aber nur aufrüsten, falls die aktuelle Hardware nicht mehr ausreicht.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
P

|paladin|

Gast
Was heißt denn "wieder"?
Seine CPU läuft noch immer @Stock ...dann braucht man auch keine OC Cpu zu holen ;)
 

CamperMangar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
Zu einem bekomme Ich bei neueren Spielen (Battlefield 4 etc.) des öfteren Frame Einbrüche und auch beim Arbeiten ist er manchmal recht langsam.

Mit Freundlichen Grüßen
CamperMangar | Yannik
 
P

|paladin|

Gast
zu 1: In BF4 Multiplayer wirst du auch mit einem i7-4790K Einbrüche haben.
Vorschlag: Installier mal MSI Afterburner und lass dir die GPU/CPU Last im OSD anzeigen. Dann siehst du wo das Problem ist. Trotzdem wird ein aktueller i7/Xeon schon helfen.

zu 2: das liegt nie im Leben an der CPU. Eine SSD und ein aufgeräumtes System werden da Abhilfe schaffen.
 
P

|paladin|

Gast
Richtig, deine CPU auf 3.5GHz+ zu bringen dürfte etwas bringen in Spielen.
Damin gewinnst du etwa 16% mehr Leistung

Mit einem aktuellen i7 gewinnst du etwa 30-40% (das wäre zumindest mit dem i7-4790K zu erwarten in spielen wie BF4, die mehrere Threads nutzen) mehr Leistung aber bei sehr hohen Kosten.
Jeder muss selbst wissen ob es ihm Wert ist.

Eine SSD ist aber auf jeden Fall empfehlenswert.
Die MX100 256GB ist da die gängige Empfehlung wie man ja nicht übersehen kann.
 

berkeley

Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.481
Das mit dem langsamen Arbeiten liegt auf jeden fall an der fehlenden SSD.
Das mit den Einbrüchen beim Zocken an der CPU. Also entweder wie alle geschrieben haben deine alte CPU OCen oder eine neue mit einem neuen Board kaufen.

Falls du dich für ein neues System entscheidest, würde ich allerdings unbedingt den Speicher hier kaufen.
http://www.heise.de/preisvergleich/g-skill-tridentx-dimm-kit-8gb-f3-2400c10d-8gtx-a764626.html

@|paladin|: ich habe einen 2500K@4,4Ghz und definitiv keine Einbrüche bei BF4! keine einzige 64er Map. Allerdings profitiert BF4 stark vom DDR3@2133.

EDIT: also konstant über 62fps, meine ich. Am Anfang der Map (beim laden) gibt es kleine CPU-Spikes im NetGraph. Aber die sind im ms Bereich. Beim zocken wie gesagt keine Einbrüche.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

|paladin|

Gast
Du wirst sicher auch mal auf 30-40 FPS fallen,
aber es ist immer eine Frage wie man einen "Einbruch" definiert bzw. fühlt.

Den TridentX würde ich auf jeden Fall ebenso empfehlen und keinen anderen, falls ein i7-4790K angeschafft werden soll. Der wird grade in BF4 sicherlich helfen, auch wenn es viele gern verneinen.

Also steht
Vorschlag 1: Übertakten + SSD + System pflegen

~ 90€

Vorschlag 2: Neu Kaufen + SSD + System pflegen!
1 x Intel Core i7-4790K, 4x 4.00GHz, boxed (BX80646I74790K)
1 x G.Skill TridentX DIMM Kit 8GB, DDR3-2400, CL10-12-12-31 (F3-2400C10D-8GTX)
1 x ASRock Z97 Extreme4 (90-MXGTZ0-A0UAYZ)
1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)

~ 570€

Fallst du keinen guten Kühler hast für die CPU, wären nochmals ca 30-40€ für Kühler fällig.
z.B. einen von denen: Vergleich
 
Zuletzt bearbeitet:

OZZHI

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
5.503
Mit einem i7-4790K ist er bestens für die Zukunft gerüstet. Er ist höher getakter als jeder Durchschnitts Haswell und hat noch Reserven. Ausserdem hat mit "garantierten" 4,2 GHz keine Probleme in BF4. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Wenn etwas stottert oder ruckelt liegt es meistens am Server, denn die GPU ist immer zu 95-99% ausgelastet und nur das zählt.

Zusammengefasst: Der i7-4790K hat schon per Default 45% mehr Takt und eine deutlich bessere Architektur. Und wird deinen alten i7 an die Wand spielen. Greif zu!
 
P

|paladin|

Gast
Ja, aber mit dem i7-870@3,5Ghz+ kann man auch noch eine Weile gut leben.
Und nächstes Jahr kommt Skylake... dann dürfte sich das Upgrade wirklich lohnen.

Aber wie gesagt.
Wenn man es möchte, ist es kein Verbrechen und bringt sicherlich etwas.
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
741
:D die Hoffnung aller Intel User ^^ kein AMD kaufen und hoffen das es was bringt ^^ wobei Intel schon so manche Strafe zahlen musste also mit dem Verbrechen ist das sicher nicht ganz so einfach

man rüstet dann auf, wenn ein Game nicht so läuft wie es soll. Und erst wennman schafft es besser bzw. ausreichen gut zum laufen zu bringen hat es sich rentiert ansonsten ist nur der Wirtschafft geholfen :D
 

Pisaro

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
9.882
@SchmetterFalter: hier hat keiner was gegen amd gesagt. Wenn man den Prozessor des Threaderstellers besitzt kann man nur auf Intel aufrüsten, amd bringt da je nach preisbereich keine bis kaum mehrleistung.
 
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
741
y hab vergessen alles zu schreiben ^^ wollte sagen, dass die Leute Intel kaufen, damit sie einen schnelleren Prozessor haben. Höhere Leistung der Kerne und die meisten kaufen einen i5 als "K" und übertakten.

Jetzt ists es aber noch cooler den XEON zu kaufen und zu hoffen, dass der niedrigere Takt nicht "so schlimm ist" und die 8 Threads in Zukunt mehr bringen ;D also dann sollte man wirkoich zum AMD 8320 greifen und n bisschen übertakten ^^

Nur Leute mit Hang zum Geldverbrennen bzw. die keinen Bock haben oder sich für zu unfähig zum übertakten halten (auch wenn das die meisten Mainboards schon alleien anz dolle hinbekommen) greifen weiterhin zu Intel weil die einfach so cool blau sind :D

Der TE sollte einfach mal seine Prozessor übertakten und schauen wie weit er kommt. Außer er hat kein Bock dann halt den 123X Xeon
 

Pisaro

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
9.882
Das ist Schwachsinn. Ich zum Beispiel hatte seid 2002 ungefähr AMD, musste aber wegen meiner Spiele auf Intel upgraden und werde es auch weiterhin tun müssen wenn amd nichtmal langsam die ipc nach oben schnellen lässt.
Schade eigentlich, hatte immer gerne AMD, nur hat mich amd gezwungen auf Intel umzusteigen.

oder hab ich deinen Post nicht verstanden? Kann auch sein.
 
Top