Suche gut geschirmtes DVI-D(/HDMI?) Kabel >= 7m

Bccc1

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
255
Hallo zusammen,

ich habe aus Lautstärkegründen meinen PC ins Nebenzimmer verbannt und dementsprechend für USB, Firewire und eben auch DVI längere Kabel gekauft.
Das DVI Kabel scheint aber ein Fehlkauf gewesen zu sein, ich habe in dunklen Bildbereichen starke Störungen. Das Kabel ist ein CSL 7,5m DVI-D (Dual Link). Nun suche ich ein anderes Kabel, DVI-D, >=7m lang und diesmal ohne Störung ;)
Alternativ könnte ich mir auch HDMI vorstellen, falls das Störunanfälliger und/oder günstiger sein sollte.
 

HansOConner

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.916
Zuletzt bearbeitet:

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.534
warum kommen die Leute immer auf die Idee, dass sie ein "gut geschirmtes" Kabel brauchen?
Die Signale werden über Twisted Pair übertragen, da braucht man eigentlich keinen Schirm. Im Gegenteil, der Schirm addiert zusätzliche Länge-Induktivität und Quer-Kapazität dazu und macht das Signal eher schlechter!

Ich musste mir 3 Kabel kaufen (15m) bis ich endlich eins hatte was ohne Probleme funktioniert hat!
Das ist das dünnste und am wenigsten geschirmte Kabel von allen ;)
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.390
Also wir haben in der Firma 10m lange HDMI Kabel von Digitus verbaut und die haben keine solchen Probleme. Ob da die Goldverkleidung an den Steckern noch was bringt oder so weiß ich nicht.
Sollte dieses hier sein: Amazon Link

@Mickey Mouse: Weil es Leute gibt bei denen diese Kabel wirklich was bringen. Die Schirmung schirmt vor äußeren Störungen ab. Außerdem werden dadurch die Signale im Kabel gehalten und nicht an die Umgebung abgestrahlt. Das ist sehr viel wert bei hochfrequenten Verbindungen. Nur weil ein Kabel dünn ist heißt es nicht, dass wenig Schirmung drinnen ist.:rolleyes:
Der Grund warum das eine Kabel funktioniert und das andere nicht sind meist sowieso die Steckverbindungen, da dort das meiste verloren geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

tree-snake

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.025
Hab seit 4 Jahren ein Clicktronic HC 250-200 High Speed HDMI-Kabel 7.5m im Einsatz.
Perfekte Übertragung von PC auf TV.
 

ottoman

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.723
Ich denke man kann sein Geld besser verschwenden als Kabel für 50-250€ zu kaufen, wenn es das billige HDMI Kabel von Amazon genauso bringt, das Signal ist ja eh digital. Ich habe z.B. mit so einem 10m Kabel für 7€ einen TV angeschlossen. Imho ist HDMI auch besser für solche Längen geeignet als DVI.
 
Zuletzt bearbeitet:

Master1991

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
611
Zu viel Geld sollte man sicherlich nicht für ein Kabel ausgeben, jedoch sollte man bei größeren Längen auf Querschnitt und Abschirmung gegen Umgebungseinflüsse (EMV Strahlungen) achten.

Es ist grundsätzlich schonmal schlecht elektrische Signale durch Kabel zu jagen die einen viel zu geringen Querschnitt aufweisen, dadurch steigt der Widerstand, und am anderen Ende kommt weniger an vom gesendeten Signal. Außerdem sollte das Kabel gut gegen EMV Strahlung abgeschirmt sein. Sonst gibt es da auch Störsignale.

Zuletzt: Die Goldstecker sind Marketing;) Die bringen elektrotechnisch gesehen KEINE Verbesserung. Gold ist ein schlechterer Leiter als Kupfer, die Signalübertragung leidet also sogar unter den Goldkontakten. Es wird nur vergoldet um Oxidation vorzubeugen.
 

Bccc1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
255
Danke für die vielen Antworten bisher. Ich habe jetzt einfach mal das von HansOConner empfohlene deleyCON in 7,5m bestellt und berichte dann am Samstag ob es klappt.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.534
@Mickey Mouse: Weil es Leute gibt bei denen diese Kabel wirklich was bringen. Die Schirmung schirmt vor äußeren Störungen ab.
...
Nur weil ein Kabel dünn ist heißt es nicht, dass wenig Schirmung drinnen ist.:rolleyes:
Der Grund warum das eine Kabel funktioniert und das andere nicht sind meist sowieso die Steckverbindungen, da dort das meiste verloren geht.
ich bin zufällig Dipl.-Ing. Elektrotechnik und kann dir sagen, dass du mit deinen Einschätzungen sehr falsch liegst!
Da das Signal über "verdrillte Pärchen" als Differenzsignal übertragen wird, ist es von sich aus schon recht unempfindlich gegen äußere Störungen. Und spätestens die Stecker Geschichte ist kompletter Blödsinn!
 

Bccc1

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
255
ich bin zufällig Dipl.-Ing. Elektrotechnik und kann dir sagen, dass du mit deinen Einschätzungen sehr falsch liegst!
Da das Signal über "verdrillte Pärchen" als Differenzsignal übertragen wird, ist es von sich aus schon recht unempfindlich gegen äußere Störungen. Und spätestens die Stecker Geschichte ist kompletter Blödsinn!
Ist das äquivalent zu symmetrischer Signalübertragung bei Audiokabeln? Wenn ja, verstehe ich nicht, warum bei mir die Störungen auftreten, denn ich verwende Symmetrische XLR und TRS Kabel die deutlich länger sind und teilweise parallel zu dem DVI Kabel liegen und die haben keine (hörbaren) Störungen.
Ergänzung ()

Heute ist das HDMI Kabel angekommen und es funktioniert tadellos.
Als Hinweis für die nachwelt: Ich musste im Grafikkartentreiber den Farbraum anpassen, da das Bild erst zu blass war.

Mich würde jetzt aber wirklich interessieren, warum das mit HDMI soviel besser klappt als mit DVI.
 

Mickey Mouse

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.534
das hat absolut gar nichts mit DVI oder HDMI zu tun, sondern einfach nur damit, wie gut das Kabel das HF Signal übertragen kann!
Nicht Abschirmung, nicht Stecker, einfach nur wie stark das Signal aufgrund der Kabel Eigenschaften (frequenzabhängig) gedämpft wird!
 

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.080
Clicktronic ist auch meine absolute Empfehlung. Nutze hier ein 15m HDMI Kabel welches hinter einem HDMI Switch hängt. Keinerlei Probleme. Gut und "günstig", Qualität aus Deutschland.

Die sind zwar gut, aber auch Schweineteuer. Und bei 5m hätte es auch ein viel günstigeres getan.

Bei 5m und allem drunter kann man gut und gerne auf die Amazon Basics Kabel zurück greifen. Hervorragende Kabel, günstiger Preis, Frustfreie und Umwelt schonende Verpackung. Besser geht es nicht.
Ergänzung ()

Da das Signal über "verdrillte Pärchen" als Differenzsignal übertragen wird, ist es von sich aus schon recht unempfindlich gegen äußere Störungen. Und spätestens die Stecker Geschichte ist kompletter Blödsinn!
HDMI ist und bleibt aber Kernschrott. Und die Stecker-Geschichte betrifft nur Analoge Verbindungen, Digital bleibt Digital.
Ergänzung ()

Mich würde jetzt aber wirklich interessieren, warum das mit HDMI soviel besser klappt als mit DVI.
DVI und HDMI Kabel sind identisch, mal eventuelle Unterschiede in der Beschaltung ausgenommen. Das eine Kabel war einfach Schrott, das andere ist etwas weniger Schrott ;)
 
Anzeige
Top