Suche WLAN AP oder Router mit Bridging

Einhörnchen

Rear Admiral
Registriert
März 2007
Beiträge
5.140
Ich würde gerne, um mir WLAN Adapter und mühevolles Client-konfigurieren zu sparen, einen WLAN Router als Bridge (WLAN->LAN) verwenden. Leider fehlt mir aktuell gerade etwas der Überblick über die Router-Welt.

Könnt ihr da einen empfehlen?

Anforderungen:
  • Kein DSL Modem
  • Unterstützung für WPA, WPA2
  • 802.11g
  • 802.11n wäre nett, ist aber kein Muss
  • Gigabit Ethernet wäre nett, ist aber kein Muss
  • Drucken über USB wäre nett, ist aber kein Muss
  • Mindestens 3 LAN Anschlüsse
  • DHCP sollte aktivierbar, aber auch deaktivierbar sein
  • Denke die typischen Funktionen wie NAT usw. sind selbstverständlich
  • Firewall wäre nett, ist aber kein Muss
  • Uplink zu einem DSL-Modem oder anderen Ethernet wäre nett, ist aber kein Muss

Würde gerne maximale 60 EUR. Allerdings ist mir Qualität wichtiger als Preis, auf ein gerät das ständig rumzickt oder nur bei alternativer Firmware zuverlässig läuft habe ich wenig Lust.
 
Ich würde dir ja ne alte FritzBox empfehlen, aber das Ding darf ja kein DSL-Modem haben :) Ich benutze selbst 2 Stück, welche den WLAN-Verkehr regeln und die PCs sind am Schluss via LAN angeschlossen :)
 
Naja, sie dürfen schon ein DSL Modem haben, nur zahlt man das eben mit und das ist in meinem Fall unnötig... die FritzBoxen unterstützen bridging?
 
TP-Link WR1043ND. Hat alles was du wünschst. Prinzipiell würde ich aber DD-WRT aufspielen, die Client-/Repeater-Bridge von DD-WRT ist zwar nicht am allerallersten einfach einzustellen, funktioniert erfahrungsgemäß aber zuverlässig.

edit: Oder ein Linksys E2000. Leider kein USB.
 
Vielen Dank für eure Antworten, dann scheint es wohl auf den TP-Link WR1043ND hinauszulaufen. In einem anderen Thread wurden Probleme dieses Routers genannt.

Euren Antworten zu Folge ist das aber durchaus ein guter Allrounder?
 
Die meisten User schwärmen von dem Teil, die schreiben auch nur "super" (was immer das auch bedeutet) es gibt aber auch genug threads mit unzufriedenen Usern, die verkaufen ihn wieder in ebay. In DD WRT musst du dich einarbeiten. Empfohlen habe ich ihn nicht, ich habe ihn im Rahmen der 60 € und deines Bedarfsprofil genannt.

Das Design ist zwar grottig aber wenns einen nicht stört ;) ist das schonmal kein Minuspunkt. ;)
 
Also wie gesagt die Boxen von AVM mit aktuellster Firmwware (FRITZ!Box Fon WLAN und FRITZ!BOX Fon WLAN 7170) arbeiten ohne Probleme.

Und wie ihr an den Namen schon seht sind das nicht mehr die aktuellsten Boxen, sondern einfach die, die ich von den Providern bekommen hab. Die erste ist noch von AOL als es auch noch AOL war und nicht Alice.

Und Konfigurationstechnisch kann man bei den Dingern einfach nix falsch machen.

Da die beiden genau das tun was Sie sollen und ich keinen Cent dafür zahlen musste, hab ich auch nicht weiter nach anderen Lösungen geguggt.

BTW: Die Boxen können beides Bridge und Repeat je nachdem wie du es haben willst :)
 
Zurück
Oben