News SuperGamer 6: Gaming-Distribution auf Ubuntu-Basis mit Linux 5.6

startaq

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
358
Unter Windows können auch nur Treiber direkt auf die Hardware zugreifen.

Und kein Spiel unter Windows spricht Hardware direkt an ohne über die Treiber (bzw. Abstraktionen wie DirectX) zu gehen.
 

komischefrage

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
467
Dieses ganze Linux gaming ... Für Singelplayer, ok kann man machen, aber wozu? Linux gibt es schon als WSL unter Windows, und das läuft 1a.
Ich sehe hier keinen Gebrauch mehr für Linux. Linux als Backend Software verwenden und gut ist.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.038
@fox40phil ich nutze dazu seit Jahren das von @ChrisM genannte Rufus, das es auch hier im Download-Archiv gibt.

Der macht seine Arbeit unter Windows 10 ausgezeichnet und trifft auch die richtigen Voreinstellungen in den meisten Fällen von alleine.

Wie @K-BV aber schon gesagt hat, sollte man selbst noch einmal darauf achten, ob UEFI oder Legacy ausgewählt wurde

Zum Thema:

Ich persönlich würde auch empfehlen, eine aktuelle Distribution wie Manjaro, also ein Rolling Release, mit den entsprechenden Paketen fit fürs Gaming zu machen.

SuperGamer soll nur mal aufzeigen, dass es das auch schon out of Box gibt. Meine Empfehlung lautet aber auch: Selbst ist der Mann/die Frau.
 

K-BV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
6.437
Dieses ganze Linux gaming ... Für Singelplayer, ok kann man machen, aber wozu? Linux gibt es schon als WSL unter Windows, und das läuft 1a.
Ich sehe hier keinen Gebrauch mehr für Linux. Linux als Backend Software verwenden und gut ist.
Warum man freiwillig auf ein natives OS verzichten soll um sich in die Abhängigkeit des Sicherheits-GAUs Windows zu begeben, erschließt sich mir weder auf den ersten noch auf den letzten Blick.
 

dominic.e

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.116
Weil hier immer mal wieder Rufus genannt wurde, schaut euch einmal Ventoy an.
Bin mittlerweile von Rufus auf Ventoy umgestiegen:

https://ventoy.net/en/index.html

Bereitet einen USB Stick vor und man brauch nur die ISOs draufkopieren und kann dann beim Boot auswählen, von welcher ISO man starten will. Richtig geile angelegenheit. Hab damit erst vor ein paar Tagen auf meinem Laptop Dualboot mit Windoof und PopOs installiert.
 
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
183
Rocket League ist sicher nur ein Beispiel von vielen und Epic steht mit seiner Politik sicher nicht alleine da, da müsste halt ein Umdenken stattfinden, wenn es langfristig klappen soll.
Umgekehrt gibt es aber auch zb Grid Autosport das auf Linux nativ läuft inkl online Multiplayer - seit 2012/13 oder so? Codemasters bringt immer wieder native Linux spiele raus (über Feral interactive)

DH es gibt hier auch viele unterschiedliche herangehensweisen.
 

storkstork

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
663
Dieses ganze Linux gaming ... Für Singelplayer, ok kann man machen, aber wozu?
Weil man es kann? Warum sollte man es nicht machen, wenn man es kann? ...als Singleplayer.
Ergänzung ()

Bereitet einen USB Stick vor und man brauch nur die ISOs draufkopieren und kann dann beim Boot auswählen, von welcher ISO man starten will.
Danke für de Tipp. Wenn ich das richtig verstehe, kann ich so auf einem USB-Stick 10 Linux-ISOs draufpacken und jeweils auswählen? Für einen Vergleichstest zwischen zwei oder drei Distros wäre das vielleicht ziemlich nützlich.
 

Transistor 22

Lt. Commander
Dabei seit
März 2018
Beiträge
1.413
Dieses ganze Linux gaming ... Für Singelplayer, ok kann man machen, aber wozu? Linux gibt es schon als WSL unter Windows, und das läuft 1a.
Ich sehe hier keinen Gebrauch mehr für Linux. Linux als Backend Software verwenden und gut ist.
Linux ist so anpassbar und man kann damit so viel machen, aber um das zu verstehen muss man es Mal ausprobieren und sich die Möglichkeiten anschauen. Bei mir laufen übrigens alle Steam Spiele dank Proton GE und Startoptionen, auch Windows Multiplayer Spiele wie Rocket League, GTA Online .... Manche Spiele funktionieren nicht out of the box aber das lässt sich fast immer innerhalb weniger Minuten lösen, in dem man auf protondb.com , lutris, ArchWiki ... nach schaut. Mit einigen Optimierungen (Liquorix Kernel, Proton Glorius Eggrole, Mesa GL Thread, aco Compiler, Game mode ...) laufen die Spiele nicht spürbar langsamer.
 

Holzfällerhemd

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
773

dominic.e

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.116
Danke für de Tipp. Wenn ich das richtig verstehe, kann ich so auf einem USB-Stick 10 Linux-ISOs draufpacken und jeweils auswählen? Für einen Vergleichstest zwischen zwei oder drei Distros wäre das vielleicht ziemlich nützlich.
Exakt so ist es. Du haust einfach drauf was du willst (und was unterstützt wird). Ich hab mehrere Linux Distros drauf, noch ne Win 10 iso. Du kannst persistenz für live linux einrichten, damit die Änderungen bleiben. Das Tool ist schon sehr mächtig, und mit jedem Update kommen coole neue Funktionen raus
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.038
@dominic.e danke für den Hinweis zu Ventoy.

Ich kannte das Tool, habe mich aber noch nicht näher damit beschäftigt.

Beim nächsten Release bringe ich dazu mal eine Meldung und schau, dass das Tool auch seinen Weg bei uns ins Download-Archiv findet.

Liebe Grüße
Sven
 

4RN0

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
553
Mein Problem ist dass Blizzard Spiele einfach nivht vernünftig out of the box laufen was für mich ein deal breaker ist. Mein letzter Versuch mit heroes of the storm war unspielbar.
 

end0fseven

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
568
Linux ist so anpassbar und man kann damit so viel machen, aber um das zu verstehen muss man es Mal ausprobieren und sich die Möglichkeiten anschauen. Bei mir laufen übrigens alle Steam Spiele dank Proton GE und Startoptionen, auch Windows Multiplayer Spiele wie Rocket League, GTA Online .... Manche Spiele funktionieren nicht out of the box aber das lässt sich fast immer innerhalb weniger Minuten lösen, in dem man auf protondb.com , lutris, ArchWiki ... nach schaut. Mit einigen Optimierungen (Liquorix Kernel, Proton Glorius Eggrole, Mesa GL Thread, aco Compiler, Game mode ...) laufen die Spiele nicht spürbar langsamer.
Und genau da fängt es an.
Dieses ewige gebastel. Wenn du dann noch eine andere Distro benutzt, heissen viele Befehle auch wieder anders.

Ich habe Linux tatsächlich mal für längere Zeit nativ gehabt. Aber immer dieses ewige suchen nach einer Lösung hat mich mit der Zeit nur noch genervt.

Leider gibt es auch Spiele, die bei mir überhaupt nicht unter Linux laufen. Bei der Software gäbe es eine die es nicht gibt aber für mich essenziell ist, da gekauft.

Ich hoffe einfach, das die Hersteller endlich das ganze universell anbieten würde. Wir haben ja bereits APIs die nativ unter Linux laufen.
 

matschei

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
10
Nur der Linux Kernel kann direkt auf die Hardware zugreifen. Bei Windows hat jedes Programm die Möglichkeit dazu. Das ist nunmal ein sehr großer Unterschied. Linux ist aus diesem Grund ja um einiges Sicherer. Ich mag es nicht das in der IT alles inkl. uns ITler immer als Eierlegen Wollmilchsäue angesehen wird. Wie sagte meine Lehrerin immer wenn bei Datenbanken gefragt wurde welche Einstellung oder Methode besser sei: Kommt drauf an!
Nein, auch Kernelmodule, idR Treiber, können auf die Hardware zugreifen, genauso ist es bei Windows wobei unter Windows 10 nur noch signierte Treiber installierbar sind. Programme die im Usermode laufen haben keinen Zugriff auf die Hardware egal ob Linux oder Windows.
 

Mil_vanderMaas

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
89
Und genau da fängt es an.
Dieses ewige gebastel. Wenn du dann noch eine andere Distro benutzt, heissen viele Befehle auch wieder anders.

Ich habe Linux tatsächlich mal für längere Zeit nativ gehabt. Aber immer dieses ewige suchen nach einer Lösung hat mich mit der Zeit nur noch genervt.

Leider gibt es auch Spiele, die bei mir überhaupt nicht unter Linux laufen. Bei der Software gäbe es eine die es nicht gibt aber für mich essenziell ist, da gekauft.

Ich hoffe einfach, das die Hersteller endlich das ganze universell anbieten würde. Wir haben ja bereits APIs die nativ unter Linux laufen.
Das Gebastel ist auch das, was mich seit Ewigkeiten davon abhält, auf Linux zu wechseln. Beim neuen PC werde ich es aber als Alternative zu Win10 mal ausprobieren. Vorausgesetzt, die meisten Spiele und FL-Studio laufen drauf.

Ich muss mich noch genauer schlau machen, wie man Linux als zweites Betriebssystem neben Windows installiert.
 

dominic.e

Commodore
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.116
Top