Supermicro H12SSW-iN: PCIe Anschlüsse?

cbacc32

Ensign
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
201
Hallo,

folgendes Mainboard: https://www.supermicro.com/en/products/motherboard/H12SSW-iN

Zunächst mal steht auf der Website: "M.2 Interface: 2 SATA/PCI-E 3.0 x2"

Und im Manual sind die Angaben unterschiedlich:
In der Features-Liste: "M.2 Interface: 2x PCI-E 4.0 x2/SATA"
Auf der Mainboard-Zeichnung: "M.2-HC1: CPU PCI-E 4.0 X4/X2" und "M.2-HC2: CPU PCI_E 4.0 X2".
In der BIOS-Sektion: "M.2 HC1 PCI-E 3.0 X4/X2 OPROM" und "M.2 HC2 PCI-E 3.0 X2 OPROM"

Also ein komplettes Durcheinander. Wie soll man sich da auskennen?


Doch nun zu meinen eigentlichen Fragen:

Wie bzw. wo schließe ich am besten eine kleine Anzahl (1+) von SSDs an?

Eine SSD im M.2 Port reicht eventuell aus. Falls es ein PCIe 4.0 x2 Port ist, hätte dann eine PCIe 3.0 x4 SSD die volle Bandbreite? (Ich denke nein, weil es mit der Anzahl der Lanes zusammenhängt?).

Oder ich nutze einen SlimSAS NVMe Port. Der hat angeblich 2x PCI-E 3.0 x4.
Verstehe ich es richtig, dass ich dann einfach ein SlimSAS -> U.2 (oder SAS) Kabel brauche, um daran die U.2/SAS SSD anzuschließen? Eventuell gesplittet, falls es sowas gibt, damit ich an dem einen Port zwei SSDs anschließen kann.

Es sind auch zwei Riser-Slots vorhanden:
1 PCI-E 4.0 x32 Left Riser Slot
1 PCI-E 4.0 x16 Right Riser Slot

Zu dem x32 Slot finde ich keine Riser Card. Was ist das genau?
Der x16 Slot scheint ein normaler PCIe x16 Slot zu sein, oder?


Danke!

MfG,
Flo
 
Zuletzt bearbeitet:

Loopy78

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
164
Was die Anbindung der m.2 Slots angeht kann ich dir nicht helfen, die SlimSAS Ports bieten jedoch bestimmt genug Lanes für die Anbindung zweier PCIe 3.0 x4 m.2 SSDs. Was den PCIe 3.0 x32 Riser Slot angeht, habe ich das hier gefunden:

rsc-g2f-a66.jpg


Das wären dann zwei vollwertige PCIe 3.0 x16 Slots.
 

cbacc32

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
201
Problem 1: Ich finde keine SlimSAS ->2x U.2 (PCIE 3.0/4.0 x4) Kabel. Ist so etwas überhaupt möglich?

Problem 2: Ich denke das Mainboard ist noch zu neu und es gibt noch keine passenden Riser, zumindest nicht gelistet. @Loopy78 Es sieht nicht so aus als würde dieser Riser passen.
 

Loopy78

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
164
Du hast vermutlich Recht, das Bild zeigt eine PCIe 3.0 x32 Riser Card, der Anschluss auf Deinem Board ist jedoch für eine PCIe 4.0 x32 Riser Card, die bei Supermicro aber noch nicht gelistet ist.
Bei den m.2 Slots könnte es sich auch um eine PCIe 4.0 Anbindung handeln. Wenn dies der Fall ist, wäre einmal PCIe 4.0 x2 schon eine PCIe 3.0 x4 Anbindung.
Ergänzung ()

Habe jetzt was gefunden, bezüglich der Riser Card:

rsc-w2-66.jpg
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.987
Falls es ein PCIe 4.0 x2 Port ist, hätte dann eine PCIe 3.0 x4 SSD die volle Bandbreite? (Ich denke nein, weil es mit der Anzahl der Lanes zusammenhängt?).
Nein, die Anbindung wäre dann PCIe 3.0 x2, da für die Geschwindigkeit und die Anzahl der Lane jeweils die kleinste gemeinsame Wert gilt.
Oder ich nutze einen SlimSAS NVMe Port. Der hat angeblich 2x PCI-E 3.0 x4.
Verstehe ich es richtig, dass ich dann einfach ein SlimSAS -> U.2 (oder SAS) Kabel brauche, um daran die U.2/SAS SSD anzuschließen?
Du kannst da nur eine U.2 SSD anschließen, keine SAS SSD, auch wenn die Buchsen die gleichen sind: SFF-8639. SAS würde nur funktionieren wenn ein SAS HBA vorhanden ist, aber so wie ich das sehen, ist da nur SATA oder PCIe vorhanden:
Keine Ahnung wieso da SlimSAS und nicht SFF-8643 steht, denn SFF-8643 wird für U.2 und SAS benutzt, aber die Signale sind dann eben unterschiedlich und wenn es wie hier nichts mit SAS zu tun hat, sollte man besser SFF-8643 schreiben. Aber vielleicht hat Supermicro ja auch wieder einen anderen Stecker benutzt, die verwenden ja bei einigen Boards auch OCuLink um solche kombinierten SATA/PCIe Lanes rauszuführen.
 
Top