News SWTOR: Analysten rechnen mit guten Verkäufen

Mighty X

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.242
@dowant120hz

Ich hab nur ein paar Zahlen aus Amerika im Kopf und da waren es nach einer Woche 230 000 Vorbestellungen. Dann kommt ja noch Europa dazu. Auf jeden Fall hatten weder EA als Publisher noch Bioware als Entwickler je soviele Vorbestellungen bei einem ihrer Spiel, wohl bemerkt nach nur einer Woche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mutaito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
498
.Was?! Man muss das kaufen?

Und dann noch Abo-Kosten abdrücken?

Ich dachte es würde F2P werden. :o
 

Mighty X

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.242
@mutaito

Wie kommst du darauf? Bei diesem Franchise? :)
 

Mutaito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
498
.Bei NfS World ist ja auch EA der Publisher. Dort musste man anfangs €20,- bezahlen, damit man über Lvl 10 hinaus spielen konnte. Die F2P-Spieler konnte nur bis Level 10 aufsteigen. Nach einigen Wochen fiel dann aber diese Begrenzung und das Spiel ist seit dem komplett bis Level 50 F2P. Natürlich gibt es noch zusätzliche Inhalte für Echtgeld, die z.T. spielentscheiden sein können, so dass das Spiel nicht nur Free2Play sondern auch z.T. Pay2Win ist. Aber im Prinzip kann man es auch durchspielen, ohne einen Cent dafür auszugeben.

Da ja EA der gleiche Publisher ist, dachte ich, dass sie es mit SWTOR genauso machen werden - und vielleicht machen sie es nach ein paar Wochen ja auch wirklich genauso: Wenn das nicht die Abo-Kosten wären - die machen dem ganzen IMHO einen Strich durch die Rechnung!
 

Mighty X

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.242
Also ich bin mir ziemlich sicher das die Abo Kosten lange anhalten werden. Zumindest wenn die Abonneten-Zahlen stimmen. Bei NfS sind denk ich einfach nicht genug Leute bereit Abo Kosten zu zahlen. Und von Pay2Win halte ich so oder so gar nichts. Gleiches gilt für Inhalte die man gegen Geld freischalten muss. Irgendwie kommt es mir da immer so vor als müsste man mehr zahlen um den vollen Umfang des Spiels zu erleben.
 

rockB4R^

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.227
200-300 Mio werden halt nicht mit f2p eingespielt. Vllt solltest dich mal etwas über das Spiel informieren.
Für die 55€ kannst du einen Monat zocken. Je nachdem wie viel, schaffst du vllt die Storyline einer Klasse durchspielen, ca 200h. da hast du weit mehr als für die meisten Games, die du für 40€ bekommst.
danach kostet es monatlich ca. 13-15€, können mehr oder weniger sein. Genau weiß das noch keiner.
 

lynx007

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.011
Mit guten Verkäufen rechne ich auch.

Bringt nur bei einem MMO nix wenn 10 Millionen Spiele verkauft werden aber nur 10 000 nach dem Freimonat verlängern ;).
/sign

Gut verkauft haben sich auch Age of Conan, Herr der Ringe, Warhammer Online und Aion. Doch geflopt sind sie dann doch irgendwie. Insbesondere Warhammer, über eine Mille verkauft und 3 Monate später nur noch 300k Abonnenten.
 

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.904
Kann auch gar kein Flop werden, da das Spiel World of Warcraft so ähnlich ist wie kein anderes zuvor.
Naja SWTOR wirbt ja vorallem mit einer packenden Story, das ist nicht gerade das, womit WoW glänzen kann.
Auch ein Begleitersystem gibt es in WoW nicht.
Crafting wird ebenfalls anders gehandhabt als in WoW.
Sci-Fi-Universum vs. Mittelalter-Fantasy-Universum

(Hier weitere Dinge einfügen, die mir zu später Stunde und relativ hohem Promille-Wert nicht einfallen)


Wenn man mich fragen würde, welches Spiel WoW am ähnlichsten ist, würde ich spontan Runes of Magic sagen, da dort sehr viel von WoW übernommen wurde.

Gut verkauft haben sich auch Age of Conan, Herr der Ringe, Warhammer Online und Aion. Doch geflopt sind sie dann doch irgendwie. Insbesondere Warhammer, über eine Mille verkauft und 3 Monate später nur noch 300k Abonnenten.
Hier liegt es eben an Bioware, bei Warhammer spielte die Stabilität der Server auch eine große Rolle, bei Age of Conan neben der Langeweile ab lv.20 die viel zu gute bzw. viel zu aufwendige Grafik, die die meisten Rechner in die Knie zwangen.
Hier vertraue ich Bioware einfach mal, dass sie das gut hinbekommen.
Age of Conan ist ja auch ein gutes Beispiel, dass gute Grafik auch schnell mal nach hinten los gehen kann bei einem MMORPG.

Aber Aion ist durchaus ein Erfolg, wenn auch primär im asiatischen Raum. Es gibt aktuell immernoch ca 3,5 Millionen aktive Abonennten.
 
Zuletzt bearbeitet:

projectneo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
642
Ich muss sagen, je weiter die Zeit fortschreitet um so mehr gefällt mir das Spiel.
Wirkte anfangs noch alles recht simpel und unausgereift so scheint mir langsam ein Status erreicht worden zu sein der die vollmundigen Ankündigungen zumindest teilweise Tragen kann.
 

Mutaito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
498
200-300 Mio werden halt nicht mit f2p eingespielt. Vllt solltest dich mal etwas über das Spiel informieren.
Für die 55€ kannst du einen Monat zocken. Je nachdem wie viel, schaffst du vllt die Storyline einer Klasse durchspielen, ca 200h. da hast du weit mehr als für die meisten Games, die du für 40€ bekommst.
danach kostet es monatlich ca. 13-15€, können mehr oder weniger sein. Genau weiß das noch keiner.
.Danke für die Info!

Informiert habe ich mich halt nicht, aber BTW wo hast du diese Informationen her?

Wegen dem Bezahlsystem ist das Spiel aber sowieso für mich gestorben. Habt ihr das Esselis-Video gesehen? 200-300 Mio hin oder her aber für hölzerne Grafik und Laberorgien, wo nur der Anführer Dialogzweige auswählen kann (was wenn der mal afk ist? :evillol:), gebe ich kein Geld aus - erst recht nicht wenn die Story auch noch in einem so abgelutschten uninnovativen Universum stattfinden soll. Und abgesehen von den Laberorgien war das Gameplay im Esselis-Video ohnehin nur eines: uninnovativ!
 

rockB4R^

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.227
Ich glaube ich habe es mitlerweile schon 5-10 mal hier in ähnlichen Threads gelesen, ne genaue Quelle habe ich aber nicht.
Das es teurer alles alle anderen MMORPGs ist, ist mla schon wegen der Vollvertonung klar. Ich glaube von ca 4 Jahren Tonaufnahmen war die Rede auf der Comic Com.

Des weiteren frage ich mich, wie ne Grafik hölzern sein kann...oO
Manche Animationen wirken teilweise recht "hölzern", aber bei einem nicht fertigem Spiel darf das vorkommen.
An der Grafik kann man nach wie vor nicht aussetzten. Lediglich der Stil ich Geschmackssache. Die vollendete Grafik hat auch noch keiner hier gesehen, also bitte last eure Meinugn dazu stecken.

Im übrigen, ein gutes RPG hat nunmal Handlung, das sind somit keine Laberorgien sondern ist schlichtweg Handlung. Wem Handlung zu Anspruchsvoll ist, der muss es ja nicht spielen.
Des weiteren gibt es keinen "Anführer". Wiedermal etwas Kommentiert wovon du keine Ahnung hast.
Jeder Gruppenteilnehmer wählt seine Antwort, der Zufall entscheidet welche gewählt wird.
(könnte aber sein, dass bestimmte Werte/Attribute das verbesser können, z.B Charisma)

Und zu guter letzt, was bitte weißt du vom Star Wars Universum? Da ist mal gar nichts "abgelutscht". Die könnten noch 10 Spiele aus dem Universum entwickeln ohne dabei langweilig zu werden.

Wer das Spiel auf Grund seiner Handlung ("Laberorgien") als uninnovativ bezeichnet disqualifiziert sich doch selber hier noch irgendetwas gescheites zu schreiben.

Wer die Innovation nicht sehen will, soll weiter Wow spielen oder einen der 100 Abklatsche, von denen SW ToR sicher keiner wird.
 

Mutaito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
498
.Gesprochen wie ein echter Fanboy - also dann: [ironie]dem ist nichts mehr hinzuzüfügen![/ironie]
 

CrazyIwan

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.299
Mutaito, du sprichst wie ein Schulhofkind. Sorry. Ach ja, Punkte gehören ans Ende des Satzes, nicht davor.

Informiere dich, lese Info durch und gib nicht unwissende Kommentare ab. Gefällt dir das Spiel nicht, bitte schön. Aber wenn du rumjammerst, gib wenigstens nachvollziehbare Argumente.
 

Mutaito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
498
.Hab ich doch, aber okay der Reihe nach:

- Zur Grafik darf man ja nichts sagen, weil:
An der Grafik kann man nach wie vor nicht aussetzten. Lediglich der Stil ich Geschmackssache. Die vollendete Grafik hat auch noch keiner hier gesehen, also bitte last eure Meinugn dazu stecken.
- Handlung = Laberorgie?
Im übrigen, ein gutes RPG hat nunmal Handlung, das sind somit keine Laberorgien sondern ist schlichtweg Handlung. Wem Handlung zu Anspruchsvoll ist, der muss es ja nicht spielen.
Genau, dem Gelaber zuhören ist wem zu anspruchsvoll? Komm mal runter! Das nennst du Handlung? Wenn meine Wenigkeit ein Spiel spielt, dann weil ich Spaß haben will. Wenn ich nur zuhören will, dann gucke ich mir was an oder höre ein Hörbuch. Handung ist imho nicht nur: sich durch Dialogbäume klicken. Dabei habe ich jedenfalls kaum Spaß. Spaß bekommt man, wenn man etwas macht und zuhören ist jedenfalls kaum etwas "machen".

- Die Sache mit dem Anführer war ein Irrtum meinerseits. Ich dachte, dass beim ersten Mal in der Instanz jemand zum Anfüher wird und ab dann immer nur die Antworten dieses Spielers zählen. Aber offenbar wird bei jedem Dialog zufällig bestimmt, wer antworten soll. Darüber könnte man jetzt auch streiten, ob das so toll ist oder nicht. Auf jeden Fall finde ich es innovativ. Nachdem ich dieses Spielprinzip verstanden habe, gebe ich das gerne zu.

- Schließlich finde ich das Setting noch ausgelutscht. Ja, das Star Wars Universum wird schon seit den 70er Jahren kontinuierlich dazu genutzt, dem Kunden die Kohle aus der Tasche zu entlocken. Als das "Terminator Universum" oder das "Xenomorph Universum" oder das "Half-Life Universum" oder das "Tekken Universum" oder das "Sweet Fighter Universum" oder das "Mortal Duschbad Universum" oder das "Bioshock Universum" oder das "Dragon Age Universum" oder das "Mass Effect Universum" und wie sie alle heißen dazu kam, da hat man versucht auch mithilfe dieser Settings Kohle zu machen. Und wenn man jetzt hier 200-300 Mio in ein MMO investiert, das jeden (auch mich) dazu bringen soll es zu kaufen, dann wäre es imho wichtig, dass dieses Spiel nicht in einem Universum stattfindet, das schon jeder kennt. Denn sonst finde ich das Setting bestenfalls uninnovativ oder wenn ein so altes Setting benutzt wird wie das von Star Wars dann ist es sogar ausgelutscht.
Ich möchte damit niemandem ans Bein pinkeln, der das Star Wars Universum toll findet, aber es ist halt einfach so. Das sagend, wäre es vielleicht noch interessant zu wissen, dass ich die Filme z.T. (nicht alle und auch nicht alles darin) toll finde und auch gerne mal mit Freunden Star Wars Battlefront 2 auf der Konsole zocke. Ich hasse das Star Wars Universum also nicht, aber ein neues MMO, ja sogar das MMO in das so viel Geld gesteckt wurde wie in noch kein anderes, das weckt doch Interesse. Aber wenn man dann erfährt welches Setting verwendet wird, vielleicht ein neues, das noch keiner kennt und das jeden fesseln könnte? Nein, es ist was altbackenes, es ist das Star Wars Universum. Das ist halt einfach etwas enttäuschend.

- Aber alles nicht so schlimm, immerhin wird es ja F2P sein ...

Denkste! WAS? Ich muss das KAUFEN? Und dann noch ABOKOSTEN???

Okay, wenn ihr mit diesem Zahlungsmodell einverstanden seid, da kann ich nur sagen: Die Menschen sind nicht alle gleich. Aber ich hoffe, dass man nun verstehen und auch akzeptieren kann, dass es auch welche gibt (so wie meine Wenigkeit), die nicht bereit wären, ein derartiges Zahlungsmodell zu akzeptieren.

Mutaito, du sprichst wie ein Schulhofkind.
Du bist ja der beste Spaßvogel aller Zeiten: Erst mich ankeifen wegen meinem Niveau aber dann sagen ich soll mal sachlich argumentieren. :D Dabei machst du das ja selber nicht mal. rockB4R^ versucht es mindestens, obwohl es mich nicht komplett überzeugt - aber jeder so wie er will!
 

CrazyIwan

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.299
Spaßvogel hin oder her, aber ich denke du hast den Sinn von einem RPG Spiel nicht verstanden. Ein RPG hat nämlich eine Story zu erzählen. Und zu eine Story gehört Text, oder wie du es liebevoll nennst "das Gelaber", das ist auch gut so, sonst hätten wir keine Bücher. Und BioWare wusste schon immer wie man Bücher und Geschichten in ein Spiel verpackt.

Aus deinen Aussagen kann man jedenfalls entnehmen das du kein RPG Spieler bist, daher verstehe ich dein, auch wenn kleines, Interesse an dem Spiel nicht. Nicht falsch verstehen, aber ich bin froh, dass Abomodell dich vom Spiel abschreckt und hoffe das wird noch viele Leute Abschrecken die einfach Action haben wollen. Denn dazu ist das Spiel nicht wirklich da.

Zu Innovation, auch hier muss ich sagen das meine Meinung nicht im geringsten mit deiner sich deckt. Nur weil ein "Universum" schon länger gibt, heisst nicht das der Inhalt der neuen Story konservativ (Begriff uninovativ gibt es nicht) ist. Ausserdem, kein Investor und kein anderer Geldgeber würde jemals soviel Geld in ein Setting investieren das sich nicht etabliert hat. Das wäre zu hohes Risiko. Und nur weil du was neues erwartest, heisst es nicht das es besser sein soll. Ich finde deine Aussage zumindest unsinnig.
Eine goldene Geschäftsregel, willst du ein Restaurant eröffnen, tu es in einer Straße wo viele Restaurants gibt. Hast du ein "Universum" das sehr bekannt ist und von vielen geliebt wird, mach ein MMO in diesem "Universum".

Und noch mal, Gott sei dank es ist kein F2P! Amen.

Spaßvogel
CrazyIwan
 

rockB4R^

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.227
Wie bitte soll ich das vestehen?

Handung ist imho nicht nur: sich durch Dialogbäume klicken. Dabei habe ich jedenfalls kaum Spaß. Spaß bekommt man, wenn man etwas macht und zuhören ist jedenfalls kaum etwas "machen".
Etwas machen tue ich bei jedem Hack and Slay, aber mit Handlung hat das nichts zu tun, mich durch Dialogbäume durchzuklicke auch nicht. Handlung ist der Kontent mit dem das Spiel vorangetrieben wird.
Dazu muss man halt entweder Lesen oder halt zuhöhren. Wobei zuhöhren wesentlich angenehmer ist.
Wenn du keine Handlung brauchst, dann frag ich mich ernsthaft, warum du SWToR überhaupt hättest spielen wollen...für umsonst natürlich....ehrlich, wie saudoof muss man sein, wenn man glaubt man bekommt so ein Spiel ohne zahlen zu müssen.
Alternativ gibt es noch pay2win games oder Game mit Itemshop, die super verbuggt sind oder halt schlichtweg völlig ohne Innovation sind.
Ne Frechheit für das Game f2p zu fordern. Ich habe für 3h HP7 in 3d mehr Geld ausgegeben als für einen Monat zocken zu können. Trotzdem kann ich es verstehen, wenn man kein geld für das Spiel ausgeben möchte. Ich zahle auch nicht für jedes Spiel. Bei HG Global denke ich keine sek. drüber nach Geld für auszugeben. Für League of Legends wiederum, was ich seit 1 1/2 regelmäßig spiele, habe ich kein Problem damit.
Kommt halt auf Präferenzen an. Aber sich zu beschweren, dass ein Game, was massig Produktionskosten hat, nicht f2p ist, ist schlichtweg anmaßend und zeugt icht gerade von Intelligenz.


- Die Sache mit dem Anführer war ein Irrtum meinerseits. Ich dachte, dass beim ersten Mal in der Instanz jemand zum Anfüher wird und ab dann immer nur die Antworten dieses Spielers zählen. Aber offenbar wird bei jedem Dialog zufällig bestimmt, wer antworten soll. Darüber könnte man jetzt auch streiten, ob das so toll ist oder nicht. Auf jeden Fall finde ich es innovativ. Nachdem ich dieses Spielprinzip verstanden habe, gebe ich das gerne zu.
Da hab ich doch gerne Licht ins Dunkel gebracht. ;)

Und wenn man jetzt hier 200-300 Mio in ein MMO investiert, das jeden (auch mich) dazu bringen soll es zu kaufen, dann wäre es imho wichtig, dass dieses Spiel nicht in einem Universum stattfindet, das schon jeder kennt. Denn sonst finde ich das Setting bestenfalls uninnovativ oder wenn ein so altes Setting benutzt wird wie das von Star Wars dann ist es sogar ausgelutscht.
Aha, wieder deine eigene Logik, die ich nicht nachvollziehen kann.
Also ich kenne das Universum, aber gerade deshalb ist es interessant. Was bitte soll ich mich an einem neuen Universum reizen, wenn ich damit keinerlei Verbindung habe? Für mich als Fan der Saga, einiger Spiele und vieler Bücher ist es der Reiz, das Universum selbst erforschen zu können, mit meiner eigenen Story. Dabei muss ich nicht als Luke Skywalker gegen das Imperium kämpfen, was langweilig und ausgelutscht wäre. Ich bin kein Klon, der Droiden schlachten muss. Lediglich der Part mit den Jedi ist ein alter Hut, naja, fast. Ein jedi 4000 Jahre vor den Filmen ist ein anderer als der Jedi aus den Filmen.
Man spielt in einer Zeit aus dem SW Universum wo man Hintergrund informationen hat, aber keine feste Handlung. Aus diesem Grund ist da auch nicht abgelutscht, altebacken oder sonst was.


Und zu guter Letzt.
.Gesprochen wie ein echter Fanboy - also dann: [ironie]dem ist nichts mehr hinzuzüfügen![/ironie]
Wenn ich mit Fanboy geleabere anfangen würde, würde das anders aussehen. Dazu bräuchte das Spiel nur ansatzweise so gut sein, das würde mir schon reichen (ob ich dann noch zahlen würde, ist ne andere Frage). Ich versuche hier nur mal klar zu machen, dass ein Großteil der Kritik völlig daneben ist. Das Spiel geht meiner Meinung nach weit über dem hinaus, was mich als SW Fan interessieren würde. Schon das Companion und Crafting System sind schon fazinierend und wecken den Spieler in mir, auch ohne SW.
Aber die Sachen werden halt übersehen und es wird lieber auf angeblich schlechte Grafik, von vor 8 Jahren, auf Star Wars oder zu viel "Gelaber" eingedroschen und geflamed.

Ehrlich, ich kanns nicht fassen, wie man sogar über vorhandene Handlung meckern kann udn das sogar noch lritisiert...
Mir fehlen schlicht die Worte....(endlich, ich habe fertig!)
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.904
Bei anderen MMOs wird sich darüber beschwert, dass es zuwenig Content gibt und man nicht wirklich weiß warum man gerade überhaupt in eine Instanz geht, man weiß nur, dass man möglichst alles töten muss, was darin herumläuft, weil das in Spielen eben nunmal so ist^^

Jetzt kommt ein Spiel mit komplett vertonten Quests wo einem einerseits gesagt wird, was zu tun ist und man andererseits sogar noch die Möglichkeit bekommt, die Quest auf verschiedene Art und Weise zu lösen was einem widerrum bei einer späteren Quest zum Vor- oder Nachteil werden kann (z.B. könnte man Unterstützung von jemandem bekommen, den man bei einer vorherigen Quest auch hätte töten können).

Und dann kommen Leute und beschweren sich über "Gelaber" ... naja
 

Konti

Banned
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
6.421
Ich finde, das mit den Questlines inklusive Handlung für die einzelnen Klassen ist eine nette Dreingabe.
Allerdings baut das imo das MMO-Erlebnis jetzt nicht wirklich sonderlich aus. Von daher kann ich verstehen, wenn einen das als MMO-Spieler jetzt nicht unbedingt flasht. Meckern sollte man darüber jetzt aber imo auch nicht ... ist halt wie gesagt ne nette Dreingabe.
 
L

LeCars

Gast
Sind doch die gleichen die sich in Dragon Age oder Mass Effect darüber beschwert haben. Was ich da schon gelesen habe... "immer dieses Gelaber dazwischen, ich hab einfach alles weggeklickt, was sollen diese doofen Gruppen und Begleiter"... und in lets plays sogar Kommentare wie "man ich will Action und nicht hier rumlabern :rolleyes:

Das kommt davon wenn die falsche Zielgruppe von solchen Spielen angelockt wird. Ich persönlich finde nichts langweiligeres als MMOs oder so Spiele wie Gothic wo man nur blöde rumstiefelt und man einen langweiligen Charakter spielen muss. Ich gebe SWTOR eine Chance, ebenso wie Guild Wars 2, die einzigen Ausnahmen von MMOs die ich versuchen werde.
 

Mutaito

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
498
.Was CrazyIwan schreibt, verstehe ich, und auch wenn er schreibt, dass er froh ist, dass das Zahlungssystem Leute wie mich von dem Spiel fern hält, dann verstehe ich das auch. Es freut mich sogar ein wenig, denn es bedeutet, dass ich darin Leute wie mich (also mir Gleichgesinnte) vermutlich eeh nicht antreffen würde, und es bedeutet auch, dass ihr Querulanten wie mich, die - aus welchen Gründen auch immer - mit dem Spiel unzufrieden sein könnten, eher selten antreffen werdet. Das sollte dem Speilspaß erheblich zugute kommen!

Für wen schreibst du das? Damit du dir selber durchlesen kannst, welch tollen Erguss deine grauen Zellen mal wieder hingezaubert bekommen haben?

Wenn du jemanden von deinem Standpunkt überzeugen willst, so rate ich dir: Hüte dich davor, dein Gegenüber als minderbemittelt abzustempeln, denn sobald du das tust, verlierst du jegliche Seriösität und die Aufmerksamkeit deines Gegenübers geht dann übrigens auch flöten. Es ist egal, was du dann noch alles sagst und selbst wenn es noch so richtig ist, wenn du jemandem erst mal klar machst: Du bist dumm! Dann glaub bloß nicht, dass dein Gegenüber weiterliest.

BTW diese Haltung ist ziemlich arrogant.
 
Top