Synology mit einer zweiten Synology 1:1 synchronisieren

Break16

Lt. Junior Grade
Registriert
Okt. 2006
Beiträge
366
hallo

ich würde gerne wissen wie ich so eine große Synology mit einer zweiten Synology 1:1 synchronisieren kann?

Synology #1 steht in der Firma und Synology #2 soll zu Hause stehen und 1x die Woche soll ein komplettes Backup von Synology #1 zu mir nach Hause zur Synology #2 übertragen werden. am besten z.b. an einem samstag oder sonntag wo alle mitarbeiter zu hause sind.

beide Synology haben 6 Festplatten eingebaut.

anbei screenshot von Synology #1

1595583244624.png


Danke!
 
Break16 schrieb:
ich würde gerne wissen wie ich so eine große Synology mit einer zweiten Synology 1:1 synchronisieren kann?
Vielleicht hilft dir das weiter:
 
Zuletzt bearbeitet:
genau all diese möglichkeiten habe ich auch gelesen ich wollte nur wissen ob jemand eine erfahrung empfehlen kann :) mein EDV mensch meinte die datengröße der ersten NAS wäre so groß um diese über das internet auf die zweite NAS zu übertragen :/

ich wäre natürlich happy die ganzen daten 1 x in der woche bei mir zu hause zu haben.
 
Lass die erste Synchronisation einfach im LAN laufen. Dann geht es um einiges schneller.
Der Rest ist eine Frage der neuen btw. geänderten Dateien und den Internetanschlüssen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BLACKDIAMONT
Variante 1: Hyper Backup von NAS-Büro auf NAS-Zuhause. Bei der Datenmenge ggf. sinnvoll wenn man die initiale Sicherung im Büro lokal erfolgen lässt.

Variante 2: Da du btrfs verwendest kannst genauso die Snapshot Replication verwenden. Auch hier ist es empfehlenswert die erste Replikation vor Ort zu machen und danach nur noch die Änderungen.

Beides ist in der Knowledge Basis dokumentiert. Grundvoraussetzung ist natürlich, dass sich die zwei Systeme netzwerktechnisch "sehen" und miteinander sprechen können und im besten Fall auch nicht unverschlüsselt sondern z.B. durch ein VPN geschützt.

Ob du es schaffst alle Daten der Woche dann am Samstag/Sonntag zu übertragen ist "Mathematik" der Grundschule oder Unterstufe. Du musst natürlich wissen wie viele Daten sich ca pro Woche ändern und du musst sowohl vom Büro als auch zuhause die Bandbreite für Up- & Download kennen. Hier ein kleines Beispiel:
Geänderte/neue Daten pro Woche: 100 GB (Gigabyte)
Internet Büro: 100 MBit/s down, 40 MBit/s up
Internet zuhause: 100 MBit/s down, 40 MBit/s up
"Flaschenhals" der Übertragung ist somit der Upload im Büro.
40 MBit/s * 60 Sekunden = 2.400 Mbit/s pro Minute
2.400 MBit/min * 60 Minuten = 144.000 MBit/h
144.000 MBit/h = 18.000 MByte/h und dies ein Beispiel ist und es nur grob veranschaulichen soll rechne ich zur Basis 10 anstatt Basis 2.
18.000 MByte/h = 18 GByte/h

Wenn sich also deine sich ändernden Daten auf 100 GByte belaufen würde eine Replikation bei der angenommenen Bandbreite zwischen 5 und 6 Stunden dauern sofern die Bandbreite nicht anderweitig beansprucht oder genutzt wird.
Wenn sich pro Woche 1TB an Daten ändern wärst du bei 55 bis 56 Stunden und damit müsstest du bereits Freitag abends anfangen um irgendwann vor Montag früh fertig zu werden oder müsstest die Bandbreite erhöhen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben