System hängt sich auf und geht nach strom aber nichtmehr ganz an

Terixon

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Ich habe mir vor ein paar Tagen eine Vega 64 angeschafft, die habe ich mittlerweile wieder ausgebaut, nun geht mein PC nichtmehr an, die Lüfter laufen, die Festplatte lädt irgendwas hält dann an, Reset- und Power Taster können selbst nach 15 sek gedrückt den PC nicht abschalten und keine USB Peripherie funktioniert, außer die externe Festplatte die ich als ersatz für die in meinem letzten Thread problematische Festplatte getauscht habe.
System:
Ryzen 5 2400G
Thermaltake 500w Smart RGB
16gb ddr4 3200 CL16 G.Skill Ripjaws
Intenso SSD 128GB
Western Digital HDD 1TB 5400RPM (aus einem kleinen acer Laptop)
Asus strix RX Vega 64 (ausgebaut)
Vega 11 (im CPU integriert)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tranceport

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.116
Bitte:
1. Satzzeichen, dein Beitrag liest sich katastrophal
2. lösche bitte die Vega64 aus dem Text, damit wir wirklich garkeine Infos zu deinem System haben ;-)
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.886
500Watt "noname" für eine Vega64?.. da könnte man ja meinen, dass du dir dein NT zersägt hast.. Anlaufspannung scheint bei der Vega relativ hoch zu sein..
 

Terixon

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Ich meine, die Vega ist nicht das Problem. Das Netzteil sie zusammen mit dem ganzen PC problemlos laufen lassen. Irgndwie hat es nur manchmal Probleme den CPU beim Start ohne Vega mit Strom zu versorgen. Die Vega hat auch bei den Abstürtzen genug Energie.
Ergänzung ()

Und ich hab ein Messgerät ohne Vega dran gesetzt der PC lief bei Vollast auf 89 Watt und auf dem Netzteil steht das der Grafikkartenanschluss bis zu 400 Watt nehmen kann (was natürlich unsinn sein sollte den sonst müssten es ja 4 mal 8 pin sein).
Ergänzung ()

Wieso? Bau sie doch ein und der PC funktioniert?
Leider nicht, da selbst dann zwar alles Strom bekommt nur der cpu nicht anläuft, obwohl der mit Vega sogar stabiler lief und das System ist nur bei dem spielen und aufnehmen von Car Mechanic Simulator 2018 abgeschmiert der rest lief problemlos. Nun da ich ihn jetzt höchstens 30sek nutzen kann, ist das nicht gerade vorteilhaft. Und das mit der Grammatik am Handy im Stress zu schreiben ist nicht so einfach, ich werde es gleich am Laptop überarbeiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.866
Also es ging vorher.
Dann hast du die Vega eingebaut = ging nicht
Wieder ausgebaut = geht auch nicht

Würde sagen, Netzteil hats zerlegt.
Nur weil sich Lüfter drehen heißt nicht, dass es genügend ist, um den PC mit Anlaufstrom zu versorgen.
 

Terixon

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Mit der Vega 64 ging alles problemlos, bis ich Car Mechanic Sumilator 2018 gespielt und aufgenommen habe, bei Rainbow Six Siege gab es keine probleme, Diese lief sogar problemlos auf den höchsten Einstellung.
Ergänzung ()

500Watt "noname" für eine Vega64?.. da könnte man ja meinen, dass du dir dein NT zersägt hast.. Anlaufspannung scheint bei der Vega relativ hoch zu sein..
Das Die Vega 64 viel Strom brauch wusste ich auch, aber bei diesem "Noname" Netzteil habe ich extra darauf geachtet, wieviel der Rest meines Systems benötigt (bei volllast), also meine ich das die idle Watt zahl der Vega von 7 -15 Watt ganz ok damit klar kommt (ich habe vor dem letzten crash HWmonitor laufen gelassen. Also haben meine Berechnungen mir gesagt, das ich umdie 300 Watt frei, Minimum.
Ergänzung ()

Und noch was Die Vega Startet wenn ich sie eigebaut habe ebenfalls nur es gibt keinen Realtek HDaudio ton (wenn das das einzige wäre wärs mir egal) und das bild ist nur so halt Vega 64 startet und geht direkt in IDLE StandBy
 
Zuletzt bearbeitet:

Terixon

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Ihr mein also mein Netzteil ist Defekt, nun bleibt mir nurnoch eine Frage wieso springt er dann manchmal ganz an.
 

Nefiwolf

Lieutenant
Dabei seit
März 2015
Beiträge
999
Manchmal? ... weil dein Netzteil eben Teildefekt ist, da scheint sich vielleicht ein Kondensator mal überlegt zu haben doch kurz zu funktionieren. Fakt ist, das schreit nach Netzteil.
 

Terixon

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
ok gibt es eine kostengünstige ersetzungsmöglichkeit die mir genug leistung für prozessor und grafikkarte etc leifern kann (also minimum 2 6+2/8pin und alle anderen atx stecker und min 500w)
Ergänzung ()

ich habe für die vega schon 450 gezahlt und das ist eigentlich schon zuviel für mein budget also grenzwertig
 

Nefiwolf

Lieutenant
Dabei seit
März 2015
Beiträge
999
Klar, kauf dir den nächsten Chinaböller und du hast demnächst das gleiche Problem...
be quiet straight power 11 mit 550-600 watt wäre ne Idee.
 

Terixon

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Mit günstig meine ich nicht billig ich mein so was wie das Corsair cx750 nur vllt so zwichen dem preis und 60 euro
 

Terixon

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Reichen den 550 oder 500 watt aus, weil das system so ja nur 89 watt vom netz zieht
 

Terixon

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Ich habe bei der oben beschriebenen Messung nur den Ryzen 5 2400g mit integrierter Grafik gehabt und den per AIDA auf 100% geschraubt bis ich fertig war mit messen.
Ergänzung ()

und bei den 600W?
Ergänzung ()

ich mein ich kann dann für 37€ das be quiet pure power kaufen (40€ beim umtausch des alten ist so ungefähr 5 monate alt und hat 5 jahre garantie)
 
Zuletzt bearbeitet:

Terixon

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
14
Jetzt gibts ein Problem ich hab grad alles nachgemessen (spannung wiederstand etc) und die sind normal
Ergänzung ()

alles die werte die es haben soll
 
Top