News „Tagesschau“-App ab morgen verfügbar

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
#1
Die bei ihrer Ankündigung stark kritisierte „Tagesschau“-App soll laut ARD ab dem morgigen Dienstag zum Download bereitstehen. Vorerst sollen nur Versionen für Android, BlackBerry OS (Appworld-fähig) und iOS zur Verfügung stehen.

Zur News: „Tagesschau“-App ab morgen verfügbar
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
#2
Hübsche und pratische sache für unterwegs.
Trotzdem lohnt sich die spielerei namens Smartphone für mich nicht.

Aber viele werden sicherlich darüber freuen...
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.268
#3
find ich gut, dass auch die öffentlich rechtlichen auf dem smartphone-app-markt platz nehmen. mal sehen wieviele die app nutzen werden
 

B4LU

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.776
#4
Das ist perfekt. Ich bin viel unterwegs und wenn man dann aktuelle Nachrichtenzusammenfassungen schnell mal online abrufen kann bin ich immer auf dem neusten Stand, da ich morgens keine Zeit habe Zeitung zu lesen.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.195
#7
Endlich ... har ja lange genug gedauert :p
.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3.551
#8
Weil es Geld kostet und nur Smartphones etwas bringt.

Ich glaube zu Anfang war sogar nur eine iPhone-App im Gespräch, so dass die Kritiker dann (lautstark) bemängelten, dass die öffentlich-rechtlichen Sender für so eine "überflüssigen Luxus" Geld ausgeben, anstatt ihr allgemeines Onlineangebot zu verbessern.

Den Kritikern schließe ich mich NICHT an, finde so ne App ganz interessant :)
 

Metalblade

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
461
#10
Endlich mal Niveau!
Welt Mobil ist ja der letzte Schund in meinen Augen.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
580
#11
Wenn die App kostenlos ist, gut ==> man zahlt ja schließlich genug GEZ.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.385
#12
@Athlon 64
Wenn ich raten müsste, dann wird wahrscheinlich kritisiert worden sein, ob es zur Aufgabe der öffentlich-rechtlichen Sender gehört solche Anwendungen zu programmieren. Zudem verschreckt man natürlich auch Privatanbieter, die für die gleiche Dienstleistung gerne ein Entgelt erhoben hätten. Da die öffentlich-rechtlichen sich über eine Zwangsabge finanzieren, wird dadurch der Wettbewerb verzerrt, bzw. es entsteht erst gar kein Markt.
Die öffentlich-rechtlichen wiederum werden solche Angebotsausweitungen dafür nutzen um einen gesteigerten Kapitalbedarf geltend zu machen und somit die Gebühren zu erhöhen. So gut die Anwendung also auch sein mag, muss sie tatsächlich kritisch hinterfragt werden.
 

NMB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
433
#15
Klasse! Noch ein paar tage und mein Desire ist da, da hab ich gleich eine super (?) app zum austesten :), klingt auf jeden fall viel versprechend!
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
256
#16
Die bezahlen wir sowieso alle, da kann man das wofür man ohnehin bezahlt auch nutzen.

Wenn ich mich nicht irre ging die Kritik in die Richtung, dass sie den privaten Anbietern die Plattform Smartphone mit öffentlichen Gebühren streitig machen. Naja, wenn man bedenkt, dass die privaten Sender ohnehin nicht so wirklich ein interessantes Werbefinanziertes Onlineangebot haben, sind sie es auch irgendwo selber schuld.

Wenn ich das richtig in Erinnerung hab bezahlt ab Januar eh jeder Haushalt pauschal die volle GEZ Gebühr, dann ist so ein Service ja fast schon das Mindeste was man verlangen kann. ;)
 

tobias1

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.498
#18
Super, hat ja auch lange genug gedauert, kann man nur hoffen das die App auch was taugt. :)
Gut das die öffentlichen sich nicht von den Privaten beeindrucken lassen haben. Die meisten Nachrichtenapps sind ja eh kostenlos, nur der Bildzeitungsmüll kostet was und wenn die Kunden verlieren ist das ja nichts negatives. :D
 
Top