Tastatur und Maus stocken wenn USB-Controller sich langweilt

Gnah

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.639
Guten Morgen allerseits,

ich bin zuletzt auf neue Hardware umgestiegen und habe seitdem das Problem dass Maus und Tastatur zeitweise Arbeitsverweigerung betreiben, wenn man ihnen nichts zu tun gibt. Das Problem bestand ganz am Anfang kurz nach Aufsetzen des Systems, verschwand dann, und ist jetzt wieder da, ohne dass etwas geändert wurde.

System:
AMD 5900X
Asus B550-E Gaming mit BIOS v.1212
Win10 20H2 19042.630
Maus: Logitech G604 (wireless)
Tastatur: Roccat Ryos MK

Kurz nach Hochfahren des Rechners geht noch alles normal, kurz darauf beginnen jedoch Maus und Tastatur zu stocken und dann teils minutenlang komplett auszusetzen. Mausbewegungen, Klicks und Tastendrucke werden dann gar nicht mehr registriert. Der PC ist komplett idle, hat nichts zu tun, keine Last auf Festplatten oder auch nur einem Kern.

Das Ganze lässt sich verhindern indem man künstlich Last auf dem USB-Controller erzeugt, indem man z.B. Daten auf ein USB-Laufwerk verschiebt. Solange der Kopiervorgang läuft funktionieren Maus und Tastatur einwandfrei. Ist der Vorgang beendet oder wird abgebrochen ist das Gestotter innerhalb von Sekunden wieder da.

Was mich dabei auch irritiert ist dass im Geräte-Manager jeweils zwei Mäuse und Tastaturen angezeigt werden:
Zwischenablage01.jpg
Unter den Windows Einstellungen bei Geräten wird jedoch nur die Roccat Ryos MK und der USB-Receiver der Maus aufgeführt.

Selektives Energiesparen in den Energieoptionen habe ich bereits abgeschaltet, brachte auch keine Besserung.


Irgendjemand mit einer Idee, was hier schuld ist und wie ich es beheben kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

lokon

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.242
Andere USB Anschlüsse ausprobieren.

Eventuell könnte ASUS ähnliche Probleme wie Gigabyte mit B550 Boards haben.

Asus hat hintere USB2 "only" Buchsen - dh. es wird an dieser Stelle vermutlich wie bei Gigabyte ein externer USB2 Controller eingesetzt - und dieser könnte verschiedene Probleme haben. (siehe Link unten)

  • Störungen durch aktives XMP, C-States, Energiespareinstellungen
  • allgemein Mainboardfehler (Lötstelle, fehlende Komponenten)
  • Spannungsprobleme / Clock-Probleme

siehe anderer Faden im Forum: B550 USB Geräte ruckeln / BlackScreens
 

MORPEUS

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
571
  • Raten ins Blaue. Irgendwelche Energiespareinstellungen im Bios oder Windows?
  • Eine fehlerhafte externe/interne Festplatte die den Bus blockiert?
  • Grenzen wir den Fehler weiter ein. Schalte mal den Computer aus und ziehe alle Geräte und Stecker ab, die zum Hochfahren nicht absolut zwingend sind. Wenn Du dann im Windows bist, steckst Du eins nach dem anderen wieder an und beobachtest bei welchem Gerät das Problem wieder auftritt.
 

Gnah

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.639
Asus hat hintere USB2 "only" Buchsen - dh. es wird an dieser Stelle vermutlich wie bei Gigabyte ein externer USB2 Controller eingesetzt - und dieser könnte verschiedene Probleme haben. (siehe Link unten)
Andere Buchsen inkl. der Front-Buchsen des PCs habe ich probiert - keine Besserung.

XMP ist in der Tat an, ich werde es mal abschalten und dann testen, ob es funktioniert. Wäre aber zum Kotzen wenn es das ist und dann der RAM nur noch reduziertem Speed läuft bis Asus ihren Mist mal patcht. Ist ja jetzt auch nicht so als wäre das Board erst seit gestern auf dem Markt.

Mainboardfehler glaube ich jetzt eher nicht dran da es ja zeitweise problemlos funktioniert.

Raten ins Blaue. Irgendwelche Energiespareinstellungen im Bios oder Windows?
Habe alles an Energiesparsachen abgeschaltet, was im Windows war. Ich schau gleich nochmal ins BIOS, ob da noch irgendwas drin zu finden ist. Das Asus BIOS ist der letzte Mist was Übersichtlichkeit angeht.
Eine fehlerhafte externe/interne Festplatte die den Bus blockiert?
Die Platten die dran sind funktionieren einwandfrei und sind im Idle während das Problem auftritt.
Grenzen wir den Fehler weiter ein. Schalte mal den Computer aus und ziehe alle Geräte und Stecker ab, die zum Hochfahren nicht absolut zwingend sind. Wenn Du dann im Windows bist, steckst Du eins nach dem anderen wieder an und beobachtest bei welchem Gerät das Problem wieder auftritt.
Hatte schonmal alles andere abgezogen nicht dass HOTAS oder XBox-Controller etwas blockieren - brachte auch nichts. Sonst ist nur ab und an mal meine externe Sicherungsfestplatte dran, hat aber auch keinen Einfluss ob die gerade da oder weg ist.
 

till69

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.738
Workaround bei mir (B550 Aorus Elite V1):
Ich habe einfach einen kleinen 4-fach HUB an einen USB Port der CPU, und daran Maus, Tastatur und XBox- Controller.
 

Gnah

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.639
Würde ich ja dann bei mir auch so versuchen nur wie gesagt: diese Ports haben jetzt auch nicht ohne Probleme funktioniert.

Und jetzt mal nur so nebenbei: Wenn das ein häufiger und querbeet auftretender Fehler bei B550 ist - Warum darf so ein Scheiß dann überhaupt noch verkauft werden anstatt in den Rückruf zu gehen oder wenigstens mal per Firmwareupdate behoben zu werden?

@lokon
Gerade nochmal neu gestartet und XMP abgeschaltet: keine Besserung.
 

till69

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.738
Auch auf X570 haben manche das Problem ... so toll die neuen Ryzen's auch sind, genauso erbärmlich geht AMD mit diesem Bug um.
 

Gnah

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.639
Hätte ich gewusst dass ich mir mit AMD solche Probleme ins Haus hole und jetzt Mainboardlotterie spielen darf wäre ich bei Intel geblieben.... lieber eine etwas schlechtere CPU und keine Probleme als ein Spitzensystem das unzuverlässig ist. Schöner Mist.
 

Gnah

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.639
Ja der Verbrauch bei eigentlich nicht fordernden Anwendungen, z.B. auch wenn man nur mal nen Stream im Browser oder einer dedizierten App schaut, ist bei AMD unverhältnismäßig hoch. Meinen Stromversorger freuts.

Ich habe das Problem jetzt übrigens weitgehend "beheben" können - im Energieprofil Höchstleistung tritt es nur noch sehr vereinzelt auf. Dafür säuft er jetzt natürlich noch mehr wie ein Loch.
 

lokon

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.242
bereits im anderen Thread geschrieben (hier) - USB ist ein "allerweltsprotokoll" und so kompliziert, dass immer wieder Fehler bei allen Herstellern auftauchen - bei vielen anderen Usern scheint das Problem nicht vorhanden, nicht bemerkbar oder "egal" zu sein.

unterschiedliche Interpretation der Spec, geheime "Errata"s, Art der Zertifikation / Tests .... - da kommen sehr viele €€€ Zusammen und für Privatpersonen im Normalfall ist diese Fehlersuche nicht sinnvoll.

Laborstunden in Zertifikationslaboren / Hardwareentwicklern, Verbindungen zu entsprechenden Leuten die in den Firmen arbeiten (Rohde und Schwarz, BNetzA / CE Labore, USB Labs ) usw...

  • USB Tastatur / Maus austauschen (mehrere!)
  • USB Hubs verschiedener Hersteller verketten (TI, NEC/Renesas, VIA, Cypress, Genesys, Asmedia)
  • anderes OS testen (kann genauso irgendein "Gaming" Mode Tastatur / Treiberproblem / Einstellungsproblem sein)

Aber: mit DVBViewer auf Intel 55W ... beim 5900x sinds dann gleich mal 90W
Hardwarebeschleunigtes Decoding über spezielle Funktionseinheiten (zB in Intels IGPU aber afaik auch bei AMD) sollte weniger Strom verbrauchen, als wenn das Decoding über Shader der Grafikkarte läuft.
 
Top