TCP/IP Verbindung bei bestehender DFÜ-Verbindung ?

Blackmolle

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2005
Beiträge
88
Hallo,
da z.Z. mein Router ne Macke hat und ich ihn deshalb bei SMC einschicken möchte, will ich mich in der Zwischenzeit mit einem Switch einwählen. Da ich aber über 2Rechner verfüge die auch gleichzeitig online sein sollen, muss einer via DFÜ und einer via TCP/IP online gehen.

Da ist aber mein Problem.
Wie mache ich das das wenn Rechner X online ist Rechner Y via TCP/IP on geht und umgekehrt?

Beide Rechner verfügen über Windows XP!

ICh habe die Suche gebraucht, aber nichts gefunden. Hoffe das ihr mich nicht anmeckert falls es das Thema doch schon gibt.


Der Community Neuling Blackmolle.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Multiple Satzzeichen entfernt. Bitte Regeln lesen!)

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.993
Dürfte nicht ganz einfach bzw. sogar unmöglich sein, da der Gateway (der Rechner, der per DFÜ online geht) im LAN die 192.168.0.1 haben muss, während der andere eine dynamische IP-Adresse braucht.
Wenn du also nicht ständig was umstellen willst, musst du dich wohl auf einen Rechner als Gateway festlegen.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
63.905
Du kannst bei den meisten Providern nicht 2x mit den gleichen Zugangsdaten ins Netz, solltest daher auch besser ICS benutzen.
 

Blackmolle

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
88
Ich will ja auch nicht 2x mit den gleichen Daten online, sondenr so wie jetzt auch nur halt den Router irgendwie die Zeit die er in der Rep ist überbrücken.

Was muss ich bei ICS alles machen? Nur bei mir freigeben und dann mich als Gateway eintragen?

Was ist dann aber wenn ich z.B. meinen Rechner aus habe und der andere online will?

Soll ich dann da einfach nur ne DFÜ starten?
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.993
Diese Kombination ist denkbar - solange immer nur ein einziger als Gateway konfigurierter Rechner an ist.
Rechner A als Gateway - Rechner B über Rechner A im Netz ist denkbar, falls Rechner A aus ist, geht Rechner B direkt ins Netz.
Ohne Umstellen der IP-Adressen kann Rechner B aber nicht als Gateway dienen.

Bei ICS die DFÜ-Verbindung auf Rechner A freigeben und die entsprechende LAN-Verbindung auf 192.168.0.1 setzen (müsste automatisch passieren). Rechner B wird bei der LAN-Verbindung eine automatische IP zugewiesen und dann müsste das schon laufen. Ich brauche bei mir nicht extra nen Gateway eintragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top