News Teil-Einigung bei Urheberrechtsabgaben auf Speichermedien

AngryPete

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
461
Auch wenn es jetzt nicht 1 zu 1 mit diesem Thema zu tun hat, möchte ich es mal erwähnen. Und zwar geht es um die Privatisierung der Wasserversorgung und des Wassers als Handelsgut. Hier ist eine Bürgerinitiative dagegen. Sollte es wirklich dazu kommen, dass die Wasserversorgung privatisiert wird, können wir mit hohen Preisen und einer miserablen Versorgung rechnen. Was das Wasser selbst angeht, kann es abhöngig von der Auslegung soweit kommen, dass man kein Wasser aus dem eigenen Brunnen oder Regenwasser nutzen darf ohne eine Abgabe dafür zu zahlen. Ich finde das genau so absurd, wie die Pauschalabgaben auf Speichermedien, und möchte deshalb da drauf hinweisen, da man sich dran beteiligen kann, um es gar nicht soweit kommen zu lassen. Vielleicht wäre sinnvoll nen eigenen Thread im entsprechenden Forum zu diesem Thema aufzumachen.

//Edit
Hier noch ein aktueller Artikel zum Thema Wasser. klick
 
Zuletzt bearbeitet:

DJMadMax

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.185
Zum Thema Wasser hast du den überaus menschenlieben, geradezu weltverbessernden und selbsternanten Nahrungsmittelheiland Peter Brabek, seines Zeichens Konzernchef von Nestlé, vergessen.

Wenn's nach ihm ginge, würde er wohl erstmal einen Großteil seiner Belegschaft durch Roboter abschaffen, die, die noch für ihn arbeiten, dürften dann wohl in einer 45 Stunden-Woche ihr glückseeliges Dasein in seinem gottgelobten Konzern fristen und ganz beiläufig wird jegliches Trinkwasservorkommen noch privatisiert.

Glaubt ihr nicht?
https://www.youtube.com/watch?v=nTqvBhFVdvE

Belehrt euch eines Besseren.

Ich sehe es schon kommen, da will man als Wanderer seine Flasche an ner frischen Quelle auffüllen und bekommt sofort vom "Wasserförster" auf die Pfoten gehauen, die Quelle, die da irgendwo mitten im tiefsten Wald entspringt, gehört schließlich Nestlé.

Prost!

So gesehen beschweren wir uns hier bei Urheberrechtsabgaben auf Speichermedien ja geradezu über Lapalien!

PS:
Wen das Thema "Nahrungsmittel" tatsächlich interessiert, der sollte mal forschen, unter welch harrscher Kritik der Nestlé-Konzern tatsächlich steht und was der sich teilweise für widerwärtige Kinderarbeiten etc. erlaubt, um die knapp 10 Milliarden Euro Reingewinn im Jahr 2011 (und 2012 sicher auch - Bilanz fehlt noch) zu erreichen.

Aber so gesehen, ja... die beiden Themen stehen sehr eng beieinander, das gesamte Leben befindet sich aktuell in einem Privatisierungszwang!

Cya, Mäxl
 
Top