Notiz TES Online Elsweyr: Die Reise in die Heimat der Khajiit startet am 4. Juni

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.815
Auf Morrowind und Summerset folgt Elsweyr: Die dritte große Erweiterung für The Elder Scrolls Online erscheint am 4. Juni 2019. Im neuen Kapitel des Fantasy-Online-Rollenspiels betreten Spieler die Provinz Elsweyr im Süden Tamriels. Dort warten Drachen und mit dem Nekromant eine neue Klasse.

Zur Notiz: TES Online Elsweyr: Die Reise in die Heimat der Khajiit startet am 4. Juni
 

Fragger911

Commodore
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.789
Da steht Elsweyr und ich lese Elsewhere... also something... ich geb's auf für heute.

Wenn Bethesda nicht so abgrundtief neben der Spur wäre, ich würde mir glatt ein Elders Scroll VI wünschen. Derzeit hoffe ich nur noch, es möge nie erscheinen.
 

Silveran

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.639
Freu mich schon darauf,.. bin ja schon seit dem letzten Beta Wochenende dabei,...

wird zeit für einen neuen Char,..
 

Kobe

Ensign
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
133
Lohnt sich das neu einzusteigen? Kann man es auch alleine so wie Skyrim spielen?
 

TornA

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
47
@Kobe Als TES-Spieler seit dem dritten Teil war ich leider wenig überzeugt von ESO. Es spielt in derselben Welt, aber das war es mMn leider schon mit den Gemeinsamkeiten.
Allein habe ich aber recht lang recht gut spielen können, wobei auf Dauer wie in jedem MMO wohl der Gang zu Gruppen oder Gilden doch angeraten ist. Allein des Spaßes wegen.
 

itsBK201

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
1.085
Ich begrüße ja neuen Kontent, dafür zu bezahlen habe ich nichts gegen ^^
Aber 20-30€ finde ich aber zu viel. Das Originalgame für 20-30€ kann man machen, aber die Erweiterungen würde ich max 15€ ansetzen...
Bisher hab ich nur Morrorwind als Erweiterung und seit nem halben Jahr spiele ich nicht mehr...
Mal schauen ob ich wieder Anregung zum spielen finde ^^

Aber was ich an allen MMORPG kritisiere ist der Shop... Wenn ein Game gratis ist, kann man ja einen Shop einführen um Einnahmen für Entwicklungskosten usw zu generieren, aber wenn man für ein Game bezahlt, für Erweiterungen bezahlt und ggf auch für DLC's, dann finde ich ein Shop mit Möglichkeiten das Spielerlebnis zu beschleunigen echt beschissen... Beispielsweise die ESO-Plus Mitgliedschaft...
 

xcsvxangelx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
777
Finde die 20 bis 30 Euro für den gebotenen Content durchaus angemessen. Das war schon mit Morrowind und Summerset so. Allein in Summerset habe ich um die 150 Stunden verbracht.
 

so_oder_so

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
380
Lohnt sich das neu einzusteigen? Kann man es auch alleine so wie Skyrim spielen?
Also ich bin mit 600+h Skyrim dann in TESO reingeschlittert weils im Angebot war.

Ja es macht schon irgendwie Spaß, aber für mich zu weit vom Skyrim-Feeling weg. Man merkt, dass es ein MMO ist und irgendwie missfällt mir das. Die Grafik ist mir zu altbacken und farblos. Keine Ahnung aber ich wurde nie damit warm.

So toll die Trailer und Sequenzen auch sind - so öde und langweilig ist das Game dann beim daddeln für mich.

Schade - ich wusste es ja quasi, aber dennoch hatte ich zu hohe Erwartungen.

Alleine zocken geht locker - macht nur absolut null Bock bei dem Game.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.632
Lohnt sich das neu einzusteigen? Kann man es auch alleine so wie Skyrim spielen?
Ja, mache ich ich auch.
Allerdings wirst du vermutlich enttäuscht sein wenn du Skyrim mochtest.
TESO ist einfach ne Nummer schlechter.
Das Kampfsystem ist lahm weil du im Grunde auf jeden Gegner ewig einprügelst (ähnlich wie bei Oblivion).
Speziell die Bögen sind lächerlich, da die im Grunde wie ne Nahkampfwaffe funktionieren bzw. du damit keinen Nachteil gegen nen Nahkämpfer hast.
Fernkampf gibts es gar nicht weil alles nur ein paar Meter Reichweite hat.
Zudem respawnen die Gegner (die immer fast immer in getrennten Dreiergruppen rumstehen und nicht reagieren wenn du jemanden 20 Meter von denen entfernt angreifst) alle paar Minuten sofern man nicht gerade in nem speziellen Einzelspieler-Teil ist.
Dafür ist der Content aber riesig, muss er auch weil das Spiel natürlich auf lange Spielzeit getrimmt ist (Sachen hochskillen dauert ewig).
 

textract

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
902
Da bekomme ich ja fast Gänsehaut und überlege mir direkt, ob ich nicht wieder einsteigen soll. :D

Der ein oder andere könnte meinen Charakter sogar noch wiedererkennen, schließlich war ich in den ersten PvP Kampagnen immer in den Top 10. :cool_alt:
 

c2ash

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.223
@mfJade
Ich bin mir jetzt nicht sicher, aber war das sarkastisch gemeint? Ohne Annotation ist Sarkasmus manchmal schwer zu erkennen.
 

Klikidiklik

Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
2.048
Aber was ich an allen MMORPG kritisiere ist der Shop... Wenn ein Game gratis ist, kann man ja einen Shop einführen um Einnahmen für Entwicklungskosten usw zu generieren, aber wenn man für ein Game bezahlt, für Erweiterungen bezahlt und ggf auch für DLC's, dann finde ich ein Shop mit Möglichkeiten das Spielerlebnis zu beschleunigen echt beschissen... Beispielsweise die ESO-Plus Mitgliedschaft...
Nix für ungut aber das macht WoW nicht anders. ESO-Plus ist nur viel besser als das Abomodell von Blizzard wo du ohne Abo nicht wirklich was machen kannst.

Mit ESO-Plus bekommst zusätzlich Zugriff auf alle DLCs, erhälst Shopwährung, unbegrenzten Lagerplatz für Handwerksgegenstände usw.
Machst einmal ein Jahr ESO-Plus, dann kaufst dir einfach die DLCs wenn diese im Angebot sind mit der Ingamewährung und kannst ESO-Plus danach wieder kündigen.

Des Weiteren benötigt man bei ESO kein ESO-Plus um spielen zu können. Dafür ist der einmalig aufgerufene Preis mehr als fair wenn man sieht wie viel Content man da so vor sich hat.

Da gibts viele Bezahl- und auch Free to Play MMOs wo du für weniger Content viel mehr Kohle liegen lassen musst.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.738

RedDeathKill

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
929
Allerdings wirst du vermutlich enttäuscht sein wenn du Skyrim mochtest.
TESO ist einfach ne Nummer schlechter.
Deine Argumente kann ich nicht nachvollziehen. Das Kampfsystem in ESO ist deutlich dynamischer als Skyrim. Was machst du denn in Skyrim? Da drischt du auch nur auf Gegner. In ESO kannst du dich befreien, ausweichen, schleichen, um Gegner schnell zu erledigen, Skill einsetzen oder mit Flächenfähigkeiten hantieren und selbst deine Aussage mit dem Bogen ist nicht richtig. Du hast mit deinen Fähigkeiten eine enorme Reichweite und diese ist sogar sehr tödlich, Außerdem hast du einen Waffenwechsel. Niemand rennt nur mit Bogen rum. Ebenfalls hast Bossmechaniken. Allgemein hat ESO mehr Inhalt, bessere Welten, Housing, besseres Gameplay, Diebeskunst, Handwerk, echte Klassen (niemand muss alles können) und deutlich mehr RP. Quests mit Entscheidungen die Auswirkungen haben sind ebenfalls besser, allerdings kommen die Quests nur teilweise an Oblivion ran. In Skyrim sieht es auch nicht besser aus.
Bei der Grafik bin ich gespalten, jedoch sieht sie in vielen Bereichen schon besser aus. Die Drachen sind detailreicher, da freue ich mich richtig drauf.
Klar gibt es auch Nachteile, z.B. wirken Verliese und Gegner immer gleich. Nach längerer Spielzeit ist es in Skyrim auch nicht anders.
Du kannst in ESO auch völlig normal gehen und die Landschaft genießen. Nach mehreren Chars umd der gleichen Quest würde man sagen, was war denn das für eine absurde Aufgabe.

Den Preis empfinde ich als frech, so viel Story ist auch nicht drin und ebenfalls filtern sie den Content heraus. Für Summerset habe ich 10 Euro weniger als Upgrade bezahlt nun sind es 40 - 50 Euro, wo nicht einmal das ganze Gebiet enthalten ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

c2ash

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.223
@mfJade
Ähmm...du bist derjenige der die Tasche erwähnt hat. Das war deine eigene Antwort auf "Wenn Bethesda nicht so abgrundtief neben der Spur wäre" von @Fragger911 .
Ich nehme somit an, dass dich die Fehlschläge in Fallout 76 selbst dann nicht interessiert haben und alles war OK.
Nur so kann ich mir deine direkte Reaktion mit der Tasche erklären.
 

iSight2TheBlind

Rear Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.137
Ich begrüße ja neuen Kontent, dafür zu bezahlen habe ich nichts gegen ^^
Aber 20-30€ finde ich aber zu viel. Das Originalgame für 20-30€ kann man machen, aber die Erweiterungen würde ich max 15€ ansetzen...
Willkommen bei den MMORPGs, du scheinst neu zu sein...
Als Neuling in diesem Genre scheint dir nicht bekannt zu sein, dass Addons für MMORPGs eigentlich immer 30-40€ gekostet haben, auch zu Zeiten als monatliche Gebühren für das Spiel selbst noch die absolute Regel waren.

Abgrundtief? Das ist ja wohl etwas übertrieben... Nur weil die Tasche aus Plastik anstatt Stoff war - man kanns auch übertreiben...
Und du meinst, dass die Kritik an Fallout 76 aufgrund der Tasche geäußert wird?
Also die Sache mit der Tasche, die erst dann überhaupt bemerkt/öffentlich breitgetreten wurde, als das Spiel selbst schon verrissen wurde?
Weil Bethesda einer Spielserie mit Stories und NPCs die NPCs und Stories entrissen hat, die technische Basis des Spiels weiterhin eher murksig ist, weil das Spiel für die einen zu viel PvP enthält (nämlich überhaupt welches), für die anderen aber zu wenig (weil der Schaden den man macht bevor das Ziel sich wehrt quasi ignorierbar ist).

Aber ja, die Tasche ist das einzige Problem des Spiels...
(Okay, aus dem einen Problem haben sie dann drei Probleme gemacht:
1. Die Tasche
2. "Hier habt ihr als Ersatz ein wenig ingame-Währung für die man sich nichts leisten kann"
3. "Hier, da habt ihr die Daten von anderen die ihre Tasche auch ersetzen lassen wollten")
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.738
Naja, wenn man bedenkt dass ich schon einige Stunden in Fallout verbracht habe und mit meinen Freunden sowie allein sehr viel Spaß damit hatte ist dieses Argument für mich hinfällig.

Ach und nur weil keine NPCs da sind heißt das nicht dass die Story fehlt, man muss sie schlicht etwas mehr suchen - wie früher als man etwas Fantasie brauchte beim zocken.
 

Klosteinmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
259
@mfJade Mal eben nein, das ist In-Game Lore und In-Game Lore rechtfertigt nicht eine Story mit Charakteren, Geschichten und einem ausgereiften Quest-System wegzulassen. Abseits von mMn. bzgl vom Spiel findest du es gerechtfertigt das ein Vollpreis-Spiel nach 1 Woche um 50% reduziert wird? Ich würde mir ja verarscht vorkommen beziehungsweise ein Publisher der sowas abzieht hart nach unten auf meiner Liste setzen.

Darum geht es hier in der News nicht, habe TES Online leider nie gespielt da MMORPGs nicht mein Fall ist. Sonst finde das okay, sowas wie die Nekromant** als Spielbare Klasse erst mit einem Addon einzubringen ist dennoch eine fragwürdige Entscheidung.

/* Edit
Quellen
https://www.pcgamer.com/fallout-76-drops-to-dollar40-for-black-friday/ zu 40$
https://www.pcgamer.com/fallout-76-drops-in-price-again-to-dollar35/ zu 35$ nach einer Woche und 2 Tagen wegen Black Friday.

Und da Fallout 76 das größte Entwicklerteam der bisher aller Fallout / Elder Scrolls Spiele hatte. Mit Hilfe aus anderen Studios sogar um den Termin einzuhalten, finde ich die Kritik durchaus gerechtfertigt. Für ein Spiel welches weder auf Konsolen, noch auf dem PC gut läuft. */
 
Zuletzt bearbeitet: (Nicht Khajit ist die neue Klasse, sondern der Nekromant.)
Top