Test Test: Mach Xtreme MX-DS Fusion 60 GB

Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#1
Neben der Speicherkapazität unterscheiden sich SSDs mit SandForce-Controller vor allem durch den verbauten Speicher. Doch welche Auswirkungen hat er auf die Leistung kleiner SSDs? Ein Vergleich der 60 GB großen MX-DS Fusion mit günstigem asynchronen ONFI-NAND und zwei Modellen mit synchronem ONFI-NAND beziehungsweise Toggle-DDR-NAND soll Aufschluss bringen.

Zum Artikel: Test: Mach Xtreme MX-DS Fusion 60 GB
 

Boedefeld

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
325
#2
Ich habe die Überschrift Günstige SandForce-SSD gelesen und wollte mal schauen, was ihr unter günstig versteht.
Gut, dass der Preis dann auch auf der letzten Seite endlich mal erwähnt wird... :rolleyes:
Sollte man vielleicht überarbeiten. ;)
 

Jevermeister

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2006
Beiträge
331
#3
Tja, aber warum sollte man die SSD kaufen wenn man für das gleiche Geld eine wesentlich schnellere(und erwiesenermaßen zuverlässige) M4 bekommt... für 50-60€ könnte man ja überlegen, aber so.
 
K

knoedelfan

Gast
#5
Sag mal CB. Habt ihr euch mal euer eigenes Fazit und insgesamt das Geschreibsel genau betrachtet?

Diese "Wenn aber Dann oder Wegen oder Deswegen aber Deshalb oder Spekulation aber auch Anwenderspezifisch"
sind ein derart ungereimtes Geschwätz das einem beim Lesen nur so graut. Ein Bild der getesteten Ware
kann man sich kaum bilden. Man ist am Ende durch das seltsame Geschreibsel verwirrt.

Irgendwo ist da der Wurm drin. Die Form der Tests folgt meist dieser "unverständlichen" Aussagelosigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Soran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
409
#6
Was Sandforce angeht bin ich ohnehin skeptisch. Dennoch ist alles eine Frage des Preises. Aber bei den jetzigen Preisen ist diese SSD völlig unbedeutend. Da würde ich sofort die 64 GB M4 vorziehen
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.310
#7
schade, dass die Samsung SSDs nicht mehr beachtet werden. Eigentlich tolle Teile, Vergleiche mit denen bzw. Tests fänden sicher mehrere interessant und wären mitunter lesenswerter als Tests über den drölfzigsten Sandforce-Klon ...
 
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
516
#8
muss romeon zustimmen
finds schade das gerade die samsung festplatten nicht mit im test enthalten sind obwohl sie zur zeit so das ziemlich interessanteste sind von prei leistung und ja wohl auch nicht schlecht sein sollen weshalb ich schon scharf am überlegen bin ob ich mir nicht nach weihnachten ma eine gönne sollte ^^
also währe echt toll wenn die mal wieder aufgeführt werden würden :)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
48.003
#10
Wie kann diese SSD eigentlich ausgerechnet beim Booten und iTunes Start am Besten abschneiden, wenn die sonst ehr weiter hinten liegt, was ja aufgrund der synt. Werte, gerade nicht komprimierbaren Werten wie beim AS-SSD, so zu erwarten ist. Vor allem liegt sie hinter SSD mit dem gleichen Controller und dem schnelleren sync. NANDs. Schon recht seltsam.
 

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.722
#12
Wird auch noch irgendwann die Samsung SSD 830 getestet? ^^
Das würde mich auch interessieren.
Wenn man den berichten auf anderen Seiten glauben schenken darf, dann ist die Serie momentan so ziemlich das Beste, was an SSD zu haben ist und dazu noch preislich absolut im Rahmen.
Insofern wundert es auch mich, dass hier wieder und wieder Sandforce Laufwerke getestet werden, deren Stärken und Schwächen inzwischen ja fast sogar SSD Laien (ich :) ) runter beten können ;)


Eine Frage habe ich als bisheriger 'ausschließlich HDD Nutzer'.

Wenn ich von einer HDD auf eine SSD umsteige, dann sollte es doch eigentlich fast egal sein, welche ich nehme (wenn, dann täte ich zu einer 256er tendieren und ganz auf eine HDD verzichten wollen), oder?
Der Geschindigkeitszuwachs wird in jedem Fall in einem 'Wow' enden, vermute ich.

Oder liege ich da falsch?
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.654
#13

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.294
#14
Warum experimentieren wenn es für das gleiche Geld eine M4 gibt ?
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.026
#15
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
7.141
#18
Für jemand der gerne und häufig bootet, gibt es keine bessere SSD, als diese Mach Xtreme.
Die SSD is net schlecht, oke bisschen überteuert schon.
 
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.326
#19
Wie kann diese SSD eigentlich ausgerechnet beim Booten und iTunes Start am Besten abschneiden, wenn die sonst ehr weiter hinten liegt, was ja aufgrund der synt. Werte, gerade nicht komprimierbaren Werten wie beim AS-SSD, so zu erwarten ist. Vor allem liegt sie hinter SSD mit dem gleichen Controller und dem schnelleren sync. NANDs. Schon recht seltsam.
Die Werte sind da bei allen SSDs doch quasi gleich. Da würde ich gar nichts drauf geben ;) Im Prinzip könnte man sich sowieso sämtliche SSD Benches (außer Entpacken und dem Kopieren größerer Datenmengen) sparen, da es im Dekstop Einsatz keine spürbaren Unterschiede zwischen den Modellen gibt.

Wünschen würde ich mir dafür aber z.B. das Messen der Leistungsaufnahme. Da gibt es mitlerweile nämlich ziemliche Unterschiede, die beim Einsatz in einem sparsamen Notebook durchaus negativ auffallen können.
Ergänzung ()

Eine Frage habe ich als bisheriger 'ausschließlich HDD Nutzer'.

Wenn ich von einer HDD auf eine SSD umsteige, dann sollte es doch eigentlich fast egal sein, welche ich nehme (wenn, dann täte ich zu einer 256er tendieren und ganz auf eine HDD verzichten wollen), oder?
Der Geschindigkeitszuwachs wird in jedem Fall in einem 'Wow' enden, vermute ich.

Oder liege ich da falsch?
Da liegtst du richtig. Ich für meinen Teil kann nicht mehr ohne SSD und bekomme an sämtlichen Rechnern mit Magnetplatten die Kriese :D Einen Unterschied zwischen z.B. meiner "uralten" Intel X25-M und der neuen Crucial M4 kann ich dagegen nicht feststellen. Siehst du ja auch hier an den Benchmarks. Windowsstart, Programmstart etc, ist quasi bei allen identisch. Nur beim Entpacken und kopieren großer Datenmengen gibts gewisse Unterschiede.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.336
#20
Zuletzt bearbeitet:
Top