Thinkpad E480, extreme Framedrops bei 4K Videos. Erfahrungen, Einschätzungen wären wunderbar.

Saubatzen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
486
Hi zusammen,

ich habe einen E480er gebraucht erstanden und habe bei 4k@30 FPs Videos in Youtube über Firefox große Probleme mit Microstuttering, es läuft absolut unsmooth. Bei 4k@60 FPs ist nur noch der Ton hörbar, Frames droppen fast alle.

Die Konfig des Systems ist wie folgt:
i5-8250U inkl UHD620(aktueller Treiber = 26.20.100.7212
2. GPU AMD Raeon RX550(Treiberversion: 19.9.2)
8 GB Ram
Win 10 Home (Version 1903 Build 18362.356)
FF 69.03(Hardware Beschleunigung aktiv)
Crucial 256er SSD
Firefox 69.0.3
Samsung S34E790C <--- HDMI(50Hz) <----- Thinkpad E480

Über die die Radeon Einstellungen lässt sich die AMD GPU(RX550) in Firefox als 1. GPU einstellen und diese verliert hierbei schon bei 1440p@60fps ihre Daseinsberechtigung in erhöhtem Maße an dropped Frames und Ruckeln ohne Ende.

Der Monitor läuft mit 50Hz und aktivem Vsync, meine Vermutung ist das die Leistung des Igpus nicht ausreicht da die Frames unter 50 fallen und dadurch das Microstuttering entsteht. (Sichtbar im Rivatuner) Die 50 Hz entstehen durch die Beschränkung des HDMI-Ports des Notebooks. Der DP Eingang des Monitors kann mit 60Hz angesprochen werden.

Hat jemand ein ähnliches Modell, ähnliche Konfig und keine Probleme? Ich würde mich freuen wenn jemand seine Erfahrungen teilen kann und oder seine Einschätzung bezogen auf die Leistungsfähigkeit der UHD620 abgeben kann. Ein Video um eurer System mit 4k€60FPs zu testen findet ihr hier.
 

chithanh

Captain
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
3.275
Hast du die CPU-Auslastung geprüft, ob tatsächlich Hardwarebeschleunigung stattfindet? Youtube 4K ist VP9, das beschleunigen nicht alle GPUs.

Außerdem mal Edge und Chromium testen.
 

Gee858eeG

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
230
Gibst du mir einen Link? Ich kann auch mal auf meinem E490 mit i5-8265U (ohne dedizierter GPU mit Intel UHD Graphics 620) gucken, wie es läut. Aber ich hab keinen 4k Monitor/TV 😅 Sollte aber gleiche Performance bieten, unabhängig von der Auflösung der Ausgabe, denke ich
 

Sykehouse

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
677
Die Intel iGPU kann (wenn ich das richtig im Kopf habe) ab der 6. Gen VP9 in Hardware.
 

Nolag

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
746
Man sollte auch berücksichtigen, dass die Darstellung von 30 oder 60 Hz Videos natürlich immer zu Microstuttering auf einem 50Hz Bildschirm führt.
 

NameHere

Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
2.191
Über welche GPU erfolgt die Ausgabe auf den HDMI Port?

und beachte den Beitrag von @Nolag
 

Nolag

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
746
Man kann das eigentlich leicht in den "Statistiken für Nerds" beim verlinkten Video überprüfen. Sind die Dropped Frames 0 und es ruckelt trotzdem, dann liegt es am Bildschirm.
 

abcddcba

Commander
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
2.082
Youtube mit Firefox oder Chrome nutzt VP9, wird unterstuetzt ab Kaby Lake, NVidia Maxwell und AMD Polaris.

Je nach Treiber gab es aber durchaus schon Probleme mit Polaris:
https://community.amd.com/thread/224274

Die iGPU von Intel sollte aber vollkommen ausreichen, kein Grund AMD dem Firefox zuzuweisen.

Ansonsten gaebe es fuer aeltere Hardware ein Firefox Plugin was H264 anfordert auf Youtube:
https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/h264ify/

Solltest du aber NICHT brauchen bei deiner Hardware.
 

Sykehouse

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
677
Mit H.264 ist aber auch bei 1080p Sense, höhere Auflösungen gibts nur in VP9.
 
Zuletzt bearbeitet:

Saubatzen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
486
Vielen dank für all die Rückmeldungen, das lässt mich das Problem weiter eingrenzen. Ihr seid wunderbar!

Hast du die CPU-Auslastung geprüft, ob tatsächlich Hardwarebeschleunigung stattfindet? Youtube 4K ist VP9, das beschleunigen nicht alle GPUs.

Außerdem mal Edge und Chromium testen.
Das war schon ein guter Hinweis der meine Betriebsblindheit in meiner Firefoxwelt zumindest ein Auge geöffnet hat. Die Ergebnisse lauten wie folgt:

EDGE = Fast keine Framedrops, CPU bei 50-60% Intel-GPU bei 80-90% Leichtes Microstuttering( Hinweis Nolag, 50Hz empfinde ich als stimmig. Damit könnte ich aber leben)
Vivaldi = Massive Framedrops CPU bei 100% | Intel-GPU 25%


Gibst du mir einen Link? Ich kann auch mal auf meinem E490 mit i5-8265U (ohne dedizierter GPU mit Intel UHD Graphics 620) gucken, wie es läut. Aber ich hab keinen 4k Monitor/TV 😅 Sollte aber gleiche Performance bieten, unabhängig von der Auflösung der Ausgabe, denke ich
Sehr gerne, einfach hier klicken.

Über welche GPU erfolgt die Ausgabe auf den HDMI Port?



und beachte den Beitrag von @Nolag
Der Laptop hat nur einen Ausgang, die Umschaltung der GPU erfolgt intern.

Man sollte auch berücksichtigen, dass die Darstellung von 30 oder 60 Hz Videos natürlich immer zu Microstuttering auf einem 50Hz Bildschirm führt.
Man kann das eigentlich leicht in den "Statistiken für Nerds" beim verlinkten Video überprüfen. Sind die Dropped Frames 0 und es ruckelt trotzdem, dann liegt es am Bildschirm.
Vielen dank für diesen Hinweis, das ist mir neu, wirkt aber auf mich total stimmig mit dem was ich am Monitor erlebe.

Das https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/h264ify/ Addon kenne ich bereits und wie
Sykehouse erwähnt hat wird dadurch die VP9 Decodierung deaktiviert was gleichzeitig bedeutet. Keine 4K Videos innerhalb von FF.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was haltet ihr von folgendem Zwischenfazit?

  • Die Intel Hardware bringt unter Edge exakt was in internen Spezifikationen angegeben ist. Somit liegt hier kein Defekt/Inkombatibiltät vor.
  • Mein aktuelles Problem wird dann eher von Firefox mangelnder Unterstützung für meine Hardware-Treiber Kombination ausgelöst.
  • 60Fps Videos bei 50Hz = Microstuttering.

@ Nolag ist dir bekannt ob ein HDMI to DP Adapter eine gute Idee wäre? Damit könnte ich das 50Hz Problem umgehen.
 

Nolag

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
746
In diesem Test wird erwähnt, dass mit einem speziellen Adapter 60Hz über Displayport möglich sein sollen. Ob der Adapter wirklich zuverlässig funktioniert, kann ich natürlich nicht sagen. Eine flüssige Wiedergabe von 30 und 60Hz Videos sollte damit aber bei korrekter Funktion möglich sein.
 

Gee858eeG

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
230
Zuletzt bearbeitet: (Bildschirm-Info hinzugefügt)

Saubatzen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
486
@ Nolag

Vielen Dank für diesen sehr informativen Link. Darauf bin ich auch noch nicht gestoßen aber leider wandelt der Adapter von USB-C nach DP. Über den USB-C Anschluss betreibe ich den Laptop im Netzbetrieb, somit fällt diese Lösung für mich aus.

@ Gee858eeG

Ich kann einen deutlichen Rückgang der dropped Frames wahrnehmen wenn ich das 4k-Video in der Aufösung1920x1080 auf meinem 4K Monitor abspiele. Scheinbar ist die größte Last in 4K wenn Pixel für Pixel, also Auflösung + Videoinhalt absolut identisch sind.

Welche Treiberversion der Intel GPU hast du im Einsatz?
 

Gee858eeG

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
230
Interessant, dass die Monitorauflösung einen Unterschied macht.

Intel(R) UHD Graphics 620
TreiberanbieterIntel Corporation
Treiberdatum28.05.2019
Treiberversion26.20.100.6911
 

Saubatzen

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
486
@Nolag

Ich stimme dir zu das damit eine Erweiterung der Anschlüsse über den USB-C Port möglich wäre, aber in der Beschreibung ist leider nur "HDMI Ausgangsanschluss: bis zu 4K UHD (3840x2160 @ 30Hz)" möglich. Damit ist es dann doch obsolet.

@Gee858eeG

Danke dir, die werd ich gleich mal ausprobieren. Kannst du mir noch bitte deinen about:support Bereich in Firefox zu kommen lassen? Gerne auch per PN wenn dir das zu privat ist.
 
Top