ThL 5000 - Eine Impression

Fetter Fettsack

Redakteur
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Ich möchte hier kurz das ThL 5000 näher behandeln, da es noch vergleichsweise wenige deutschsprachige Tests zu diesem Telefon gibt und so vielleicht der eine oder andere ein für ihn/sie sinnvolles Informationsschnippsel mitnehmen kann.

Das Gerät ist in schwarz oder weiß orderbar. Man kann sich aussuchen, ob man es direkt bei ThL (eine Marke der Shenzhen Hongjiayuan Communication Technology Ltd.) oder bei einem europäischen Händler ordern will. Ich habe letzteres gemacht, der Preis exklusive Einfuhrsteuern war bei mir 220 Euro. Zoll wird momentan europaweit keiner fällig, da es sich um ein Smartphone handelt.


Lieferumfang:

- das Smartphone selber (wahlweise in weiß oder schwarz)
- eine SanDisk Micro-SD-Karte mit 16 GB
- Ladekabel in weiß
- Netzteil in weiß
- Kopfhörer (In-Ear) in weiß
- Displayschutzfolie
- weiches, grau/halbdurchsichtiges Case
- Quick Setup Guide

Das ganze ist in einer stabilen, quaderförmigen Papierverpackung enthalten.


Eckdaten der Smartphone-Hardware:

Display: 5,0 Zoll IPS, GorillaGlass der 3. Generation, 1080x1920, 441 ppi
SoC: MediaTek MT6592 @ 2,00 GHz (Cortex A7), 8 Kerne, 28nm Fertigung
GPU: Mali-450 MP
RAM: 2 GB
Speicher (intern): 16 GB (eigenartig formatiert, für APPs und dergl. sind scheinbar 4GB frei, dann sind noch einmal 8 GB frei vom Computer aus ansprechbar, die restlichen vier dürften vom OS/sonstigem belegt sein [Vermutung])
Speicher (extern): SD-Karten bis zu 32 GB(laut manchen Erfahrungsberichten aus englischen Foren funktionieren auch 64 GB-Karten, wenn sie auf FAT32 formatiert worden sind)

Akku: 5.000 mAh, fest verbaut (angeblich soll der Wechsel aber machbar sein, ohne alles dabei über den Jordan zu schicken)

Kamera (hinten): 13 MP mit einem Sony IMX135 Sensor; F/1.8, LED-Blitz
Kamera (vorne): 5 MP, kein Blitz

SIM: Dual-SIM, beide für normale Größe

Mobilfunk: GPRS, EDGE class 12, HSDPA, HSUPA, HSPA+
Konnektivität: Micro-USB, 3,5mm Klinkenstecker, WLAN (b/g/n), Bluetooth 4.0
Sonstige Fähigkeiten: GPS (soll angeblich wenig prächtig funktionieren), NFC, FM-Radio, eigener Lautsprecher auf der Rückseite

Bedienung: Touch-Display (Überraschung :D ), beleuchtete Hardwaretasten, ein Aus/Ein-Schalter an der linken, ein Lautstärkeschalter auf der rechten Geräteseite. Hat zudem auch noch eine Status-LED (knapp rechts vom Telefonierlautsprecher) , die bei eingehenden Nachrichten grün blinkt, beim Aufladen leuchtet sie dauerhaft rot.
Maße: 72,3mm x 144,9mm x 8,9mm
Gewicht: 170 Gramm


Erste Erfahrungen:

Frisch ausgepackt hatte der Akku bei mir ~46% Ladestand, ich konnte also gleich mit dem herumpfuschen beginnen (da de-facto mein erstes Smartphone).
Das Rooten war nicht ganz so einfach, man das mit einem chinesischen Programm machen muss, dabei hat mir diese Anleitung hier weitergeholfen.
Prinzipiell bin ich, nachdem ich diverse Apps zum Privatsphärenschutz und zur Individualisierung herruntergeladen habe, recht zufrieden mit diesem Smartphone. Der Akku - nahezu das wichtigste Kriterium für mich - scheint seine Leistung zu bringen, wobei ich mir vielleicht einen Hauch mehr erwartet hätte. Bin mit 83% in den Tag gestartet und habe das Telefon stellenweise sehr intensiv für mobiles Internet (3G) genutzt, im Hintergrund Musik laufen lassen und teilweise Videos angesehen. Am Abend (2358h) waren noch 19% übrig. Statistiken siehe unten.

Software: kommt mit android 4.4 KitKat; die Icons sind von Haus aus ziemlich knallig und bunt, kann man mögen, muss man aber nicht (wie ich bspw.), kaum vorinstalliertes Zeug

Verarbeitung: hab ich persönlich nichts dran auszusetzen. Vorne GorillaGlass, Rahmen aus etwas metalischem (dunkles Grau). Die Rückseite aus Kunststoff ist leicht aufgeraut, dort steht auch das in Silber gehaltene Logo einmal abgekürzt (groß) und einmal ausgeschrieben (klein). Beim Abnehmen der Rückseite biegt sich diese jedoch schon sehr stark, wodurch mir ein wenig bang um sie wurde.

Smoothness der Bedienung: bislang keine Ruckler beobachten können, alle verwendeten Apss starten nahezu augenblicklich

Kamera: aus Laienperspektive zufriedenstellend, Autofokus könnte ein bisserl schneller arbeiten, derzeit braucht er gefühlte drei Sekunden

Sound: für meine unerfahrenen Ohren klang er unerwartet knackig, jedenfalls nicht blechern.

Akku: habe erst einmal voll geladen, als ich wieder auf 19% herunten war, habe ich diese Screenshots gemacht:






Bilder siehe dritter Post (Notfallmaßnahme, weil die Links vorerst nicht funktionierten).


Man kann die einzelnen Bedienelemente erkennen, ebenso die SIM-Karteneinschübe und den rückwärtigen Lautsprecher. Falls es irgendwen interessieren sollte, hab ich auch das Case abgelichtet.

Weiterführende Links:

http://www.androidauthority.com/review-of-thl-5000-410058/ (Test)
http://forum.xda-developers.com/android/general/thl-5000-octacore-mtk6592t-root-recovery-t2835857 (xda.developer Rooting- und Recovery-Thread für das ThL 5000)
http://www.android-hilfe.de/thl-forum/596824-thl-5000-root-anleitung.html (Rooting-Anleitung, die bei mir funktioniert hat [muss jeder auf eigene Gefahr machen, übernehme keine Garantie/Haftung/whatever fürs funktioneren])


Wenn wer Fragen hat, bitte nur raus damit.
Ergänzung ()

 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Fetter Fettsack

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Fotos sind alle im Spoiler drinnen.

Hab es jetzt besser erkennbar gemacht.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Fetter Fettsack

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Die Partitionierung hab ich nicht angerührt, gab noch keine Notwendigkeit dafür.

WLAN hab ich noch nicht wirklich genutzt, war fast ausschließlich über 3G im Internet. Werde da ein Auge drauf haben und berichten.
 

Fetter Fettsack

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Ich habe seit (gefühlt) ein, zwei Wochen das Problem, dass mein Akku zwei neue Verhaltensweisen aufweist.

Zum Einen kommt es vor, dass er binnen Minuten (in denen das Smartphone bspw. in der Hosentasche ist), von einem Bereich zwischen ~30 und ~40% direkt in den ladekritischen 15%-Bereich absackt.

Zum Anderen sinkt die Laufzeit generell, auch ohne solche Sprünge, sodass ich etwa vorgestern bei einem Ausgangsladezustand von 97% gerade mal auf 100 Minuten Display-On-Time gekommen bin. Das Smartphone wurde im ganzen Zeitraum kaum verwendet (Musikhören, ein paar Mal für zwei, drei Minuten übers Mobilnetz ins Internet, keine Spiele oder sonst rechenintensive Sachen).
 

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.054
Alter Thread aber trotzdem würde mich interessieren wie die Sache ausgegangen ist.

Mein Cousin und sein Umfeld haben nur mehr diese THL Dinger und schwören darauf.
Erst vorletzte Woche hatte ich sein THL 5000 in der Hand und war angetan von Haptik und der flüssigen Bedienung, dem guten Screen und konnte das mit der Akkuleistung nicht glauben. Er kommt 5-7 Tage aus.

Ich selbst habe ein iPhone 5 und kannte diese THL Produkte bis dato gar nicht.

Hast du das Gerät umgetauscht? Ging das problemlos?

Heutzutage gibt's die Geräte auch via Amazon, da dürfte es im Umtauschfall ja keine Probleme geben, oder hat die Sache nen Haken?

Ich wäre über weitere Infos bzw Erfahrungen zu den Geräten dankbar.
Hier habe ich nen Test mit nem aufschlussreichen Video gefunden:
http://www.chinahandys.net/thl-5000-test-review-testbericht/
 

Fetter Fettsack

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Ich bin irgendwie nie dazu gekommen, den Akku zu reklamieren. Er hat sich auch nicht nennenswert verschlechtert seit dem damaligen Zeitpunkt. Ich lade das Gerät so alle zwei bis drei Tage auf (bei wenig telephonieren, aber viel Datenverkehr, hauptsächlich über 3G). Allerdings ist das Display zumeist auf die niedrigste Stufe heruntergeregelt.

Stürze aus Hüfthöhe sind bislang drei Stück unbeschadet überstanden worden - die doch nicht ganz verwindungssteife Konstruktion macht es möglich.
 

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.054
Danke für die Info.

Also deiner Meinung nach eine nennenswerte Alternative zu den immer teurer werdenden Smartphones von Apple, Samsung und Co?
Immerhin hast du das Ding bereits seit nem Jahr im Einsatz und in Sachen Akku ist das Ladeintervall trotzdem jeglichen Mitbewerbern um Welten überlegen.

Sonst läuft alles flüssig und wie würdest du die Fotoqualität beurteilen?
Läuft GPS einwandfrei?

Würdest du das Ding ebenso weiterempfehlen?
 

Schattenengel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
260
Hallo,
ich selbst hab ein THL T200 im Einsatz. Verarbeitung ist sehr gut. Wlan / 3G/ GPS läuft alles hervorragend. Ich hab auch schon ein THL T6S besessen und meine Frau besitzt ein Kingzone K1 Turbo und ist rundum zufrieden. Folien / Hüllen usw. gibt es immer recht günstig auf aliexpress, kann aber mal ein paar Wochen dauern, bis die Ware da ist. Aber in jedem Fall eine Alternative, gerade bei den günstigen Preisen.
Selbst Spitzengeräte von MEIZU oder Xiaomi liegen noch deutlich unter Samsung APfel und co.
LG
 

Fetter Fettsack

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Ob es eine Alternative zu den von dir genannten Smartphones sein kann, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich habe nämlich nie eines jener Hersteller verwendet.

Photoqualität ist, ohne Zoom zumindest, für meine Laienbedürfnisse durchaus zufriedenstellend. Sobald der Digital-Zoom genutzt wird, wird es allerdings bald körnig.

GPS habe ich nur einmal vor Monaten ausprobiert. Da hat es nur unzuverlässig und abgehackt gearbeitet. Navigation durch eine Stadt per pedes war damit für mich nicht sinnvoll machbar. Die Probleme dürften früher gehäuft aufgetreten sein, was ich mich so erinnern kann. Ob das heute behoben ist, kann ich nicht sagen.

Flüssig kommt es mir schon vor, allerdings habe ich keinen Vergleich. Das schränkt die Brauchbarkeit meines Eindruckes ab.

Weiterempfehlen kann ich das Gerät dann, wenn dir vor allem ein großer Akku und zwei SIM-Slots wichtig sind. Anderweitig ist das Smartphone nach meinem Dafürhalten solide, aber kein Vorreiter in Sachen Exzellenz.
 

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.054
Habe gerade gesehen dass der Nachfolger nund THL 2015 heißt LTE Kompatibilität nachgereicht wurde.

Die GPS Probleme wurden scheinbar behoben:

Das GPS Signal ist sehr stark und kann auch auf GLONASS Satelliten zugreifen. Das THL 2015 führt innerhalb weniger Sekunden einen konstanten und genauen Fix auf 2-3m genau durch. Die Navigation war auf der 300km langen Teststrecke durchgehend fehlerfrei und genau. Mit dem neuen Mediatek MT6752 sind die alten GPS-Probleme nun einfürallemal Geschichte.

Ein funktionierender Kompass ist auch verbaut und unterstützt bei der Fußgängernavigation.
Quelle:http://www.chinahandys.net/thl-2015-test-testbericht-review/

Der Akku wurde kleiner aber platzsparender, aber ehrlicherweise bin ich es gewohmt mein Smartphone täglich laden zu müssen.

Mal sehen, sollte mein Apfel einmal faul werden gucke ich mir die Sache einmal näher an.
Preise von 600,- und mehr kommen für mich einfach nicht in Frage.

Musste damals schon mit Vertragsverlängerung 350,- für mein Iphone 5 löhnen. Eigentlich ist bei 200-250,- meine Schmerzgrenze für ein Smartphone. Gut zu wissen dass es da mittlerweile Alternativen gibt. Dass man in Sachen Exzellenz paar Abstriche machen muss ist klar.

Danke für die Infos auf alle Fälle.
LG Ron
 
Zuletzt bearbeitet:

Knecht_Ruprecht

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.984
Es gibt bei den Asia Phones so viele verschiedene Marken. Und das in immer sehr kurzen Abständen. Am besten wenn es akut wird sich genauer umsehen und ein Kaufberatung starten. Evt. in einem spezialisierten Forum wie etwa http://www.chinamobiles.org/.
 

Willsnone

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.032
Ich bin der Meinung das man mit einem ausgelaufen top model besser fährt.

Wie zb.ein galaxy S5, S4, one, etc oder ein immer noch aktuelles z3 Compact.

Solche bekommt man auch schon ab 300.- bis 350.- Kröten und die sind erbrobt, zuverlässig, schnell, haben einen top screen, Kameras in dig.cam Qualität, sind meist Wasser und staubdicht, usw. und werden bestens mit Software Updates versorgt was zum Teil auch sicherheits relevant ist. Man hat 24 Monate Garantie und die Abwicklung läuft problemlos.

Ist es da wirklich sinnvoll bei einer Ersparnis von ca.100.- auf ein China Modell auszuweichen?
Was meint ihr?

Ich bin auch nicht bereit 600-1000.- für ein spitzenmodel auszugeben daher find ich es besser die model Vorgänger sich näher anzuschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Knecht_Ruprecht

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.984
Eine Ersparnis von 100 € sind bei deinen Preisbeispielen ein Drittel, das ist schon ein erheblicher Unterschied. Ich bewege mich mit meinen Geräten aber sowieso im Einstiegsbereich (ca. 130 €). Und gerade in dem Bereich wird es schwer was brauchbares von den Markenherstellern zu bekommen was meine persönlichen Anforderungen erfüllt.

Ich versuche nicht Chinaphones als Heilsbringer anzupreisen, ich weise eigentlich immer darauf hin, dass man mit so einem Gerät Kompromisse eingehen muss. Das muss jedem bewußt sein. Ob ein 300 € älteres Markenmodell besser für einen geeignet ist als ein 300 € Chinamodell hängt doch ganz davon ab, was man für Anforderungen hat. Ich persönlich brauche etwa Dual SIM. Da sieht es bei den Markengeräten schon mal mau aus. Bei den Chinageräte hingegen ist das Standard.
 

ronrebell

Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
8.054
Ja, die Sache mit Garantie und Co wäre interessant.
Ein S5 Samsung kostet mit an die 400,- wieder das Doppelte, hat aber auch wie willsnone richtig erwähnt 24 Monate Garantie.

Funktioniert das via Amazon bei den Chinahandys problemlos mit den Garantieansprüchen, die mit 12 Monate angegeben werden?

Edit:

Wie siehts mit der Lebensdauer von diesen Smartphones aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Willsnone

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.032
S5 mini bekommt man für 260.-, ein S4 für 299.-.
Das immer noch hervorragende Sony z1 compact 269.- oder ein honor 6 299.-.
Das sind alle mitsamt noch hervorragende Smartphones.

Ja das stimmt, wenn man dual sim haben muss hat man fast keine Alternative, da sind die China phones top.
Und auch ganz klar, je nach dem was man vorher hatte bestimmt auch die Erwartungshaltung.
 

Knecht_Ruprecht

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.984
Wenn du direkt bei Amazon gekauft hast, läuft das ganz normal über Amazon. Aussagen zur Lebensdauer kann man nicht pauschal geben. Ich hatte schon ein Gerät, das war nach ca. 6 Monaten ein Totalausfall wegen defektem Display (kein Sturzschaden), die Firma ist auch pleite gegangen, war also ein Totalverlust. Auf der anderen Seite habe ich auch Geräte die ich ein Jiayu G3C (Einsteigergerät, 130 €), dass ich zuerst länger selbst genutzt habe an jemanden weitergegeben, der sein Galaxy S4 geschrottet hat. Diejenige verwendet das Gerät aktuell noch, das funktioniert also immer noch. Ein weiteres älteres Gerät meiner Frau liegt funktionsbereit im Schrank.

Es ist schon so wie es Willsnone sicherlich auch meint: You get what you pay for. Bei einem 150 € Chinagerät darf man weder Updates erwarten, noch eine kulante Garantieabwicklung oder sonst irgendeine Modellpflege. Die hauen solche Dinger in Monatsabständen raus, es zählt nur der einmalige Absatz. Wenn du mehr Service möchtest, musst du entweder direkt bei den Markenherstellern einsteigen oder dich bei den renommerteren Chinaherstellern wie etwa Huawei, Asus, Xiaomi (als Beispiele) umsehen. Und auch dort ist etwa die Android Updateversorgung schlecht und für ein 150 € Gerät machen die auch keine Verrenkungen.
 

Schattenengel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
260
Hi, du kannst auch in Deutschland kaufen. http://www.geekvida.de/ zum Beispiel. Das kostet halt ein wenig mehr.
Aber der Service stimmt. Ich dachte zuerst ich hätte Sprünge im Display und sollte das Gerät dann an eine deutsche Adresse schicken. Bei näherer Betrachtung waren es aber Kratzer. Ich habe das Display dann auf eigene Kosten wechseln lassen und alles top.
LG
 
Top