Tipp wegen CPU Upgrade im Notebook (G4560 --> i5 7600)

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.757
Ich brauche mal kurz einen Rat.

Es geht um mein Clevo Notebook mit folgender Konfiguration:
G4560
2x4GB DDR4
GTX1050Ti
1080p Screen Matt

Ich überlege die CPU upzugraden, bei einigen Spielen renne ich doch schon deutlich ins CPU Limit (ich spiele viele CPU-lastige Strategiespiele), noch ist ja der Gebrauchtmarkt für den Sockel 1151v1 im Rahmen.
In das Notebook passen alle Non-K Kaby Lake CPUs für den Sockel 1151 mit einer maximalen TDP von 65W.

Spiele auf Sehr Hohen Details werden auf dem Notebook nicht gespielt, dafür habe ich ja noch meinen Ryzen PC, das Notebook wird hauptsächlich genutzt um zu Freunden zu fahren und dort gemeinsam zu zocken oder um es in Hotels mitzunehmen und dort ein wenig zu spielen.
Da kann ich auf dem Notebookdisplay auch mit mittleren Details leben und dafür ist die 1050Ti gut genug :)

Nun wurde mir folgendes Angebot gemacht:
Intel Core i5 7600 Tray im Tausch gegen meinen G4560 + 70€.
Finde ich eigentlich ok, was meint ihr?
Die CPU stammt aus einem Fertig PC der für den Tauschpartner nun als reiner HTPC dienen soll, wofür der G4560 ausreichen würde.

Klar theoretisch würde auch ein i7 7700 auf das Board passen, da wäre ich aber in einem ganz anderen Preisgefüge und mir wäre das für den reinen Zweitrechner etwas zu teuer.

Ich sehe wenig was dagegen sprechen würde, das Leistungsplus ist ja schon ganz ordentlich.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.757
Wieso BIOS aktualisieren?
Der G4560 ist doch auch schon ein Kaby Lake?
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.016

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.773
Preis ist top und das Upgrade an sich sinnvoll, aber Dir sollte bewusst sein, dass der CPU-Lüfter dann deutlich lauter wird.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.757
Clevo hat das Notebook sogar mit dem i7 7700 angeboten, von daher wird der i5 7600 schon laufen.
Bis 65W TDP garantiert Clevo einen problemlosen Betrieb.
Ich habe schon den Tipp bekommen die CPU leicht zu undervolten, dann soll sich beim Lüfter gar nichts ändern.
Wenn überhaupt ändert sich die Lautstärke wohl unter Last und da trage ich eh zu 95% Kopfhörer wenn ich mit dem Laptop unterwegs bin ;)

Von den T-Varianten habe ich auch schon gehört, leider ist da der Gebrauchtpreis (wenn denn überhaupt mal eine CPU angeboten wird) oft jenseits von gut und böse.
Neu wollte ich eigentlich kein Geld mehr in den "veralteten" Sockel pusten.

Ich denke ich werde den Tausch machen, den i5 bekomme ich zur Not ja auch noch vernünftig verkauft, wenn sich ein Deal mit einen T-CPU ergibt.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.757
Da werde ich mit leben können, das Teil wird ja wie gesagt nur mit Headset zum Zocken verwendet.
Für entspanntes Arbeiten und Videokonsumieren unterwegs nehme ich mein MBP 15" mit :)

Kleiner positiver Nebeneffekt: Ich habe wieder ein neues Spielzeug zum Basteln da :)
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.757
Ich danke dir trotzdem für deine Ratschläge, ich weiß das zu schätzen.
Guten Rutsch! :)
 

Destyran

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.389
preis passt. meinen i5 7500 habe ich für 110 verkauft. glücklich wurde ich aber auch erst mit meinem r5 2600 :p den Pentium habe ich schon 2 monate nach kauf ausgetauscht
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.757
Habe den i5 7600 jetzt abgeholt und eingebaut, der Lüfter läuft minimal lauter, mit dem Clevo Control Center lässt sich das aber beheben.
Ohne Undervolting taktet der i5 unter Prime leicht herunter, mit Undervolting um 0,1V läuft die CPU auch unter Prime ohne Probleme.
Ich sehe daher den i5 als sinnvolles Limit im Clevonotebook an. Der i7 könnte problematisch werden.

Bin insgesamt sehr happy mit dem Deal, jetzt werde ich in Ruhe mal das Perfomanceplus analysieren.
 
Top