Tipps was ihr machen würdet an meiner Stelle (Amazon Refund)

Pulsar77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
380
#1
Hallo Leute,

ich habe letztes Jahr eine MSI GTX 1080 Seahawk EK X (mit dem vorinstallierten EKWB Fullcover Block) bekommen (wurde über Amazon-UK gekauft).
Die Karte selbst ist sehr gut - lässt sich gut undervolten und hält hohe Taktraten (bis zu ~2300MHz stabil in synthetischen Benchmarks).
Blöd nur, dass der Fullcover Block von EKWB (Kupfer vernickelt) angefangen hat zu oxidieren und in meinem AGB winzige, grüne Körnchen zu bilden :mad:

Jetzt habe ich anfänglich mit MSI Deutschland Kontakt aufgenommen (Homepage ziemlich unübersichtlich), welche aber antworteten, dass ich bitte mit dem Händler in Kontakt treten soll, da sie dafür keine Garantie/ Gewährleistung übernehmen und abwickeln können...

Nun: gesagt getan, mit Amazon-UK Kontakt aufgenommen und (nach einigem Hin-und Her) zu diesem Ergebnis gekommen: Da die Grafikkarte noch in der Garantiefrist ist würde ich den gesamten Kaufpreis erstattet bekommen (~650,- Britische Pfund).
Neu kostet sie über Marketplace Händler dort ab ~713,- BP...

Jetzt weiß ich nicht, was ich am besten tun sollte, da ich offenbar nicht drum herum komme, einen doch ganz beträchtlichen Aufpreis für eine "neue" Grafikkarte mit Fullcoverblock mein Eigen zu nennen...

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Habt ihr irgendwelche guten Vorschläge? Zuerst habe ich mir kurz überlegt, eventuell eine 1080Ti zu nehmen und dann einen Fullcoverblock zu bestellen (bei EVGA darf ich das ja sogar ohne die Garantie zu verlieren) und selbst zu montieren - beides kostet extra (Karte + Fullcoverblock)... und am liebsten wären mir AquaComputer oder Watercool Blöcke... nur weiß ich nicht welche Platinen (außer Referenzdesign Platinen, welche ich eher nicht möchte) die genau unterstützen...
Von EKWB gibt es einen Block (€126,-) für die EVGA 1080Ti FTW3 (~+250BP Aufpreis zur Erstattung auf meine MSI) und das ist dann schon wieder eine Stange Kohle, nur damit ich die beschissene EKWB Qualität "ausbessern" kann... bin echt sauer auf EKWB :grr:

Fotos von der Karte hänge ich auch dazu - damit ihr euch ein Bild davon machen könnt... konstruktive Vorschläge wären sehr willkommen!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Trice_

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2016
Beiträge
108
#3
Moin,

versuch doch, dich einmal an EKWB selbst zu wenden.
Nach dem Motto, du hast hier eine Karte mit einem ihrer Kühler und du hast dir nun den Loop versaut und was du nun ihrer Meinung nach machen sollst.

Die grünen Partikel wirst du ja vermutlich eh mit einmal gut durchspülen los, die Frage ist dann nur, wie du am Kühler selbst vorgehen kannst. Unvernickelt ist kein Problem mit etwas säurehaltiger Flüssigkeit (Essig und co), nur bei einer Vernickelung, besteht die Gefahr, die Oberfläche anzugreifen. Die werden ja wohl am besten wissen, wie ihre Kühler zu behandeln sind.

Nur so als Idee. Weil die Karte an sich ist ja tadellos.

Grüße
 

Pulsar77

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
380
#4
Ich würde das Geld in eine 1180 stecken und in der Zwischenzeit die GPU aus dem Kreislauf nehmen.
Hmmm... die offenen Fragen in Bezug auf diesen Vorschlag sind nur: was wird das Ding kosten, wenn sie rauskommt. "Lohnt" sie sich dann überhaupt und der Aufpreis, den ich mal so als gegeben in den Raum werfe, im Vergleich zu meiner jetzigen... klar, ich weiß "Glaskugel" usw... aber ehrlich gesagt, möchte ich möglichst vermeiden ein kleines Vermögen da rein zu investieren... Das was schon investiert wurde, ist für meinen Geschmack schon recht happig...
Danke jedenfalls für den Tipp!
Ergänzung ()

Moin,

versuch doch, dich einmal an EKWB selbst zu wenden.
Nach dem Motto, du hast hier eine Karte mit einem ihrer Kühler und du hast dir nun den Loop versaut und was du nun ihrer Meinung nach machen sollst.

Die grünen Partikel wirst du ja vermutlich eh mit einmal gut durchspülen los, die Frage ist dann nur, wie du am Kühler selbst vorgehen kannst. Unvernickelt ist kein Problem mit etwas säurehaltiger Flüssigkeit (Essig und co), nur bei einer Vernickelung, besteht die Gefahr, die Oberfläche anzugreifen. Die werden ja wohl am besten wissen, wie ihre Kühler zu behandeln sind.

Nur so als Idee. Weil die Karte an sich ist ja tadellos.

Grüße
Meinst Du, dass die von EKWB da mit sich reden lassen? Den Gedanken hatte ich zwar zuerst auch, da aber sogar MSI-Deutschland mich an den Händler verwiesen hat, dachte ich mir, dass die einfach MSI oder den Händler dafür "verantwortlich" machen und mich an die verweisen werden... aber ja, probiert habe ich es nicht.

Ja, die Karte an sich ist ansonsten tadellos - scheine ja da einen Chip mit hoher Güte erwischt zu haben... umso trauriger macht es mich, diese komplett einsenden zu müssen... aber Amazon kann das nicht anders lösen, wie man mir am Telefon erklärte.

Übrigens habe ich reines, destilliertes Wasser (nach dem Auseinandernehmen um die Ursache für die kleinen grünen Kügelchen herauszufinden) für die Kühlung benutzt und hatte auch keine anderen Probleme seither (Veralgung oder dergleichen) außer der Oxidation eben.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebbolein

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
1.987
#5
Übrigens habe ich reines, destilliertes Wasser für die Kühlung benutzt und hatte auch keine anderen Probleme (Veralgung oder dergleichen) außer der Oxidation eben.
Und da war der Fehler. Keine Schuld von EKWB, sondern selbst Schuld. Da gehört G48 oder anderes Frostschutzmittel mit dazu.

Heißt also, neuen Kühler kaufen und als Lehrgeld verbuchen.
 

kaji-kun

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
827
#6
Mehr als dich schlechtestenfalls ebenfalls an den Händler verweisen kann ja nicht passieren.
Würde auf jeden Fall ekwb noch vorher kontaktieren.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.382
#7
Und da war der Fehler. Keine Schuld von EKWB, sondern selbst Schuld. Da gehört G48 oder anderes Frostschutzmittel mit dazu.
Das sehe ich auch so. Ich kann mir gut vorstellen, dass man dich fragen wird, was du für eine Kühlflüssigkeit verwendet hast.

Ich hatte auch mal eine Zeit lang nur Aqua dest. drin und mein Alu AGB hat angefangen sich aufzulösen. Seitdem mische ich Nigrin Kühler Langzeitschutz 1:2 mit Aqua dest. und habe keinerlei Probleme mehr. Mit dem selben Alu AGB.
 

Lassart

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
60
#8
Ich würde das ganze System reinigen und anschließend Wasser mit Korrosionsschutz rein.
Hatte in meinem ersten System einen Alu Passivradiator verbaut, da gab es auch ein Paar Aluminiumhydroxidflocken - reinigen und weiter gehts.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.921
#9

Pulsar77

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
380
#10
Und da war der Fehler. Keine Schuld von EKWB, sondern selbst Schuld. Da gehört G48 oder anderes Frostschutzmittel mit dazu.

Heißt also, neuen Kühler kaufen und als Lehrgeld verbuchen.
Also das wäre mir neu, dass hier oder allgemein bei einer Flüssigkeitskühlung im Desktop Bereich G48 oder Frostschutzmittel obligatorisch wäre.
Destilliertes Wasser sollte eigentlich nicht der Auslöser für solch eine Reaktion sein.
Außerdem: Mein CPU Kühler (Heatkiller IV Cu-Ni-Version) hat ja auch keinerlei Probleme mit der Nickelbeschichtung verursacht - DAS scheint ein Qualitätsproblem bei EKWB zu sein! Denn die Oxidation ist erst aufgetreten, NACHDEM ich die MSI Seahawk EK X eingebaut habe (zwar auch mehrere Monate später aber immerhin).

Zusätzlich anmerken möchte ich, dass ich nur Kupferteile verbaut habe, zum Teil eben vernickelt. Alu ist bei mir gar keines verbaut.

PS: MSI Deutschland hat mir selbst bestätigt, dass dieses Problem bereits bekannt ist. Bedeutet nicht, dass alle Karten - eigentlich EKWB Fullcoverblöcke - davon betroffen sind aber es IST definitiv schon in der Vergangenheit vorgekommen.
Und: ich würde mich freuen, wenn Du mir eine offizielle Stelle zeigst, die definitiv darauf hinweist, dass Aqua-Dest NICHT ausreicht bzw. zulässig wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.382
#11
@Schaby
Ich wollte darauf hinaus, dass man den Kühler, so er denn bereits angegriffen wurde, nicht gleich abschreiben muss.
 

Pulsar77

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
380
#12

Twin_Four

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.305
#13
In die Wasserkühlung gehört Korrisionsschutzmittel ohne ist immer fahrlässig bis was passiert, Ergebnis hast du ja jetzt bekommen.
 

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.642
#14
@Pulsar77 :
Konstruktiver Vorschlag gefällig?
Da Neukauf/Umtausch anscheinend ausfällt wegen iss nich -
1) Spül dein System ordentlich durch
2) Befüll´ den Kreislauf neu, dieses mal mit passendem Zusatz (von EKWB oder sonstewem)
3) weiterzocken.

Die Arbeit fällt eh an. Und der Kühler muss nicht defekt sein - wenn der Zusatz ein weiteres Oxidieren verhindert, ist alles ok.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.382
#15
Vielleicht bekommst du eine Preisminderung? Dann könntest du das Geld auch einfach in einen anderen Wasserkühler stecken.
 

Pulsar77

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
380
#16
@n8mahr : "Neukauf" oder Umtausch fällt ja nicht aus - nur möchte ich möglichst nicht noch ein paar hundert € zusätzlich investieren... mehr habe ich nicht geschrieben.
ad Punkt 1) würde ich sowieso machen, damit ich diese winzigen (harten) Kügelchen rausbekomme - darum komme ich nicht herum. Und auch die Schläuche muss/ werde ich komplett erneuern müssen...
ad 2) Ja, das werde ich diesmal auch tun - nur welchen Zusatz sollte ich da rein tun? Probleme mit Algen habe ich ja keine...

Ich habe auch nicht behauptet, dass der Kühler kaputt und irreparabel sei, sondern nur mich darüber geärgert, dass hier der Fullcoverblock von EKWB Extraaufwand verursacht (und eventuell nicht unerhebliche Mehrkosten).

@II n II d II : Ich bekomme seitens Amazon den vollen Kaufpreis erstattet. Was ja an sich schon eine gute Sache ist - bei den momentanen und voraussichtlich auch in naher Zukunft herrschenden Grafikkartenpreisen aber ist das leider nur eine teilweise zufriedenstellende Lösung, da ich dann vermutlich nicht um Mehrkosten kommen werde.

Ich habe jetzt mal ein bisschen recherchiert und interessanterweise erhalte ich nur Text und Videos über Korrosion bei EKWB Produkten... ich stelle die Quellen hier mal informationshalber rein.

Quellen:

https://forums.evga.com/Are-these-w...adiators-56k-warningcondolences-m2247747.aspx

https://pinoytekkie.wordpress.com/2012/08/31/nickel-flaking/


Mein(e) Suchwort(e) auf Google war(en) lediglich "Nickel Oxide in Water Cooling" - also nix mit EKWB oder so... und wie gesagt, hat mir auch der Herr am Telefon von MSI bestätigt, dass es dieses Problem schon in der Vergangenheit gab. Ihm habe ich genau dasselbe erzählt wie euch und er hat kein einziges Mal etwas von obligatorischem Korrosionsschutz erwähnt. Nur mal so am Rande...
 

Anhänge

n8mahr

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.642
#17
Sorry @Pulsar77 , aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass du ganz schön giftig bist. Ich glaube, du suchst keine Ratschläge, sondern willst lediglich Frust ablassen und machst aus ner Mücke n Elefanten. Nimm doch einfach irgendeinen WaKü-geeigneten Zusatz, kostet vielleicht 5€. Viel Erfolg.
 

Muxxer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
295
#19
geld nehmen, sollten so 560€ sein und ne 1080ti holen, sollten bald für 600€ rum zu haben sein oder eben auf turing warten aber ich erhoff mir da von nvidia zwar wieder nen saftigen preis aber nur nen leichten Leistungssprung
 

Pulsar77

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
380
#20
@n8mahr : keine Ahnung weshalb Du meinst, dass ich hier nur Dampf ablassen wollen würde aber bitte, ich lasse Dir Deine Meinung. Oder ist es vielleicht, dass ich Deine Behauptung, dass ich behauptet hätte, der Kühlblock sei irreparabel beschädigt, widerlegt habe?
Lies' Dir doch nochmal Deine erste Antwort durch und dann meine drauf und überleg' nochmal wer von uns beiden der "giftigere" ist.

@Muxxer : Ja, das habe ich mir auch überlegt. Und sehr ähnlich denke ich auch über die kommende Generation - auch wenn das natürlich nur eine Vermutung ist...

In der Zwischenzeit habe ich jedenfalls mal EK angeschrieben und denen das Problem geschildert. Mal sehen was die dazu sagen werden, wobei ich mir von deren Seite keine großen Hoffnungen mache.
Aber trotzdem mal abwarten und mal paar Tassen Tee trinken :rolleyes:
 
Top