Tipps zum Umzug meines PCs in ein neues Gehäuse gewünscht

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
Hat sonst noch jemand Tipps bzw. Gedankengänge für mich? Falls nicht hätte ich da ne weitere Frage.

Hat jemand schon mal die Thermaltake Commander F6 RGB in der Hand gehabt? Bin vor einiger Zeit mal darüber gestoßen, und jetzt eben wieder. Ist preiswerter wie die Lamptron und hat nebenbei die Möglichkeit 3x RGB LED Stripes zu steuern. Vermutlich. Des weiteren hat die Thermaltake die eine oder andere Alamfunktion, was die Lamptron nicht haben sollte.

https://geizhals.de/thermaltake-commander-f6-rgb-ac-024-bn1nan-a1-a1377301.html?hloc=at&hloc=de
 

slawaweis

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
80
bei so vielen Geräten wäre die Überlegung gut, sich zwei Gehäuse zu nehmen. In einem (dem alten) verbleiben z.B. die Brenner und werden mit 90cm SATA Kabel oder einem USB Hub durchgeschleift. Dann hat man mehr Auswahl für das neue Gehäuse und mehr/bessere Möglichkeiten zur Kühlung. Wenn man sich dann neue Hardware (Mainboard, CPU) zulegt, kann die alte Hardware zurück in das alte Gehäuse, wo man sich eine Art Netzwerk-Brenner-Station manchen kann.
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
Vielen Dank für deinen Vorschlag, wenngleich dieser in meinen Augen auch totaler Mumpitz ist.

Ich möchte nicht ohne Grund (siehe oben) mein Gehäuse in Rente schicken, da wäre es paradox mir ein neus und mein altes Gehäuse hin zu stellen.

Die alte Hardware wird dann im übrigen verkauft, wenn ich wirklich auf die AM4 Plattform umrüste...
 

SE.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
504
Hey,
spricht denn für dich irgendwas gegen ein 19“ Server-Case?

Ab 6x5,25“ wäre montierbar, ob deine restliche Hardware reinpasst müsstest du recherchieren, ATX Mainboard und PSU ist oft möglich. Hier die Geizhals-Auswahl*. Ein Rosewill Case wäre möglicherweise auch eine Option, aus irgendeinem Grund werden die nicht bei Geizhals gelistet.
Fände ich optisch ansprechender als so einen Big Tower, ein hübsches Rack kannst du dir bei Bedarf selbst basteln (Link zur Inspiration) oder fertig kaufen.

*Edit: 6 bis 9 5,25“ Link hier entlang bitte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
Also die Idee ist definitiv nicht uninteressant. Frontanschlüsse brauch ich ohnehin nicht, liefer ein 5,25er Kartenlesegerät. Aber wie lös ich das Problem mit der Kühlung?

Je nachdem kann ich hinten 2x 90mm Lüfter verbauen. Das wars dann in der Regel auch schon wieder. Die Lüfter welche in der Mitte positoniert werden können, bringen mir ja nichts wenn ich die Vorderseite mit 5.25er voll bestücke.

Könnte aber so wie ich es bei meinem LianLi P80 Armor Suit gemacht habe, am Boden ein Loch für ein paar Lüfter raus flexen. Würde im gleichen Atemzug auch oben eines rein machen.

Wäre halt schön wenn ich endlich mal ein Gehäuse finden würde, wo ich nicht dran rumbasteln muss. Innenlackierung und Seitenfenster wären halt auch top.
 

SE.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
504
In der Amazon Customer Gallery vom verlinkten Rosewill Case sind einige Bilder von Aufbauten zu sehen, einige haben neben dem „Mittelsteg“ bis zu 3 Lüfter installiert, WaKü ist da auch zu sehen. Klar die Front wäre zu, vielleicht reichts aber trotzdem. Ich kann da leider keine konkreten Erfahrungswerte beitragen, vermute aber, dass die Kühlung schon irgendwie funktioniert. Vielleicht war meine Idee aber auch nicht zweckdienlich.
Big Tower, viele 5.25“ Slots und Fenster gibts scheinbar nur sehr sehr wenige. Um Modding wirst du wohl nicht drumrumkommen oder du reduzierst die Anzahl der Einschübe für eine größere Auswahl.
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
Also schlecht ist das Roswell keines wegs, aber halt auch nichts besonderes. Was dieses Gehäuse ausmacht, ist eben dass es in ein 19" Rack passt. Was mir jedoch keine Vorteile bringt. Wohl eher mehr Nachteile wie unter Anderem die Kühlung.

Ja sind schon ein paar nette Pics dabei, aber auch welche mit einem sehr spatanisch eingerichtetem Innenleben. Wirkt mehrfach so, als ob der Radiator der AIOs lose im Gehäuse liegt. Gerade dann, wenn nicht extra gemodded. Und darauf wollte ich eigentlich verzichten. Da kann ich mir ja schon fast selber eines bauen. Hätte ich nur die Geduld und das Können. Sieht halt am Ende nie wirlich prickelnd bei mir aus. Gut, mein CoolerMaster HAF XB Evo, hab ich recht gut hinbekommen. Wobei ich hier ja "nur" den Hotswap Käfig ausgebaut habe und die Aussparung so weit erweiter habe, dass ich nun Platzh für 4x 5,25er Slots habe. Einem Ersatzteil vom CoolerMaster Kundenservice sei dank.

Ich seh schon, dass SilverStone Raven ist einfach aus aktueller Sicht die beste Wahl. Erfüllt so gut wie alle Punkte.

Sofern jetzt nicht in absehbarer Zeit (bis nächstes Gehalt) kein neues Gehäuse vorgestellt wird, oder jemand noch einen Tipp zu einem Hat was möglicherweise ebenfalls nicht auf Geizhals gelistet ist, werde ich wohl da zuschlagen.

Einzige Alternative wäre halt noch die Bucht. Gab früher einige interessante Big Tower. Wobei das Konzept der Raven Serie mich immer schon gereizt hat.

Ich kritisier ja nicht ohnegrund schon seid Jahren, dass die Hersteller keine Gehäuse mit ausreichend 5,25er Slots auf den Markt bringen. Eigenltich richtig traurig.

Jetzt heißt es nur noch den passenden Kühler finden. Am liebsten aktuell einen von BeQuiet! Hab bis vor kurzem den Dark Rock 4 in der engeren Wahl. Aber einen Vergleich zu meinem Prolimatech Genesis zu finden gestaltet sich als äußerst schwierig. Hab nur nen zwischen dem Dark Rock 3 und dem Genesis gefunden, wo gleich mal mein Genesis über 12°C kühler bei bestückung mit Referenzlüftern im Vergleich zum Dark Rock 3, ausfällt. Jetzt müsste ich nur noch wissen wie viel leistungsfähiger der 4er gegenüber dem 3er ausfällt.

Lüfter weis ich aktuell noch nicht so recht. Werde denke ich erst einmal meine alten weiter benutzen. Und wenn ich mal etwas mehr Geld übrig habe, mir neue leisten. Aber gute Lüfter kosten gerne mal das Stück 20 Tacken. Bei 6 Lüftern (3 unten, 2 CPU, 1 oben) sind das halt mal schnell 120 Euro.

LS bzw. Kartenlesegerät wird wie meiner Wunschliste zu entnehmen, beibehalten. Zu mindest hat sich diesbezüglich niemand geäußert. Wobei mich die Thermaltake LS dank dem Anschluss von 3x LED Stripes schon reizt. Andererseits habe ich nächstes ja vielleicht ein neues Mainboard was die aufgabe übernimmt...

Meine Kaltlichtkathoden sind schon seid Jahren nicht im Einsatz gewesen, da diese gern den PC zum crashen gebracht haben. Schade eigentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

SE.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
504
Ja, naja, die Verwendung von Vier und mehr 5.25“ Slots ist „heutzutage“ schon eher ungewöhnlich und ein special interest – wofür nutzt du denn die vielen Laufwerke(?) – frage aus Interesse.
Zwei konkrete Big Tower Ideen hab ich noch, einmal das Tagan A+ Black Pearl (gebraucht) und Inter-Tech IPC-9008 5U (allerdings ohne Fenster) neu.
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
Also früher habe ich mir so einige CDs geleistet und da ich zu Faul bin jedes mal die CDs ein zu legen, bzw. es sich schlecht beim Bauen von Playlists macht, muss ich immer wieder diese auf den PC kopieren. Das geht mit 6 Laufwerken eindeutig schneller. Wobei ich mit 4 auch leben kann. Da ist EAC mit dem Kopieren (FLAC) teilweise schneller wie ich die Titel richtig benannt habe. Die Auto Tag Funktion ist leider nur die halbe miete.

Hab ja schon zig überlegungen angestellt wie ich das was ich möchte in Gehäuse XY eingebaut bekomme, aber da alles mit großem Aufwand verbunden ist, bzw. ich nicht das Technische KnowHow besitze, Komm ich leider an einem Gehäuse mit möglichst vielen 5,25" Schächten nicht herum.

4x Laufwerke sind aktuell einfach Pflicht. Dazu kommt ein Kartenlesegerät. Hier kommen externe Geräte auch nicht infrage. Das muss alles "sauber" im PC verbaut sein, will hier nicht noch mehr Zeug auf meinem Schreibtisch rumliegen haben.

Das Schwierigste an der Angelegenheit ist, dass ich ein Live Display mit dem aktuellen Stromverbrauch meines PCs haben möchte. Was meine Zalman MF-C3 z.B. integriert hat. Was anderes, passendes habe ich leider bis jetzt alternativ noch nicht gefunden. Des weiteren möchte ich volle Kontrolle über alle meine Verbauten Lüfter bzw. Temp. Sensoren welche ich zur Überwachung nutzen möchte.

Was den zweiten Part betrifft, könnte ich bei Corsair fündig werden. Die haben spezielle NT und LS welche mir via Software alles Anzeigen. Wobei ich dies doch lieber rein Hardwareseitig realisiert haben wollen würde. Alleine schon aus dem Grund, da ich nicht einsehe mein passives Seasonic Platinum NT gegen ein "billiges" Corsair NT zu tauschen.

Ja ein paar "alte" Favoriten hab ich auch noch ausgraben könnnen, Xigmatec Utgard, Elysium ec. Aber die sind halt leider so alt, und einfach gebaut, dass SSDs wieder nur über Adapter installaliert werden können. Der Aufba im Allgemeinen spricht mich nicht wirklich an.

Aktuell bin ich halt immer noch von dem Silverstone Raven angetan. Und was das Kühlsystem betrifft, da werd ich es vermutlich ordenlich übertreiben. Da ein Shadow Rock 4 die gleiche Leistung wie mein Genesis bringt, wäre dies ein schlechtes Upgrade. Einziger Vorteil, besserer AirFlow und bessere Optik. Aus diesem Grund spiel ich gerade mit dem Gedanken es so richtig dreckig zu gestalten un mir eine Silent Loop 360 zuzulegen. Die kommt dann in den Boden. Dazu oben und Hinten jeweils einen Lüfter der rausbläst. Dann hab ich im Vergleich zu meinen jetzigen 8 Lüfter "nur" 5 Lüfer im Einsatz. Kann aber Problemlos 2 davon abschalten. Lüfter würde ich erst einmal meine behalten. Und je nachdem wenn diese dann lanksam den Geist aufgeben auf was besseres umrüsten.

Hab sogar ein Bild von einem Raven 03 samt Prolimatech Genesis gefunden, sieht richtig hässlich aus...

https://www.techspot.com/review/394-silverstone-rv03/#Image_53
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SE.

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
So, würde gern all jenen denen es interessiert über meine Fortschritte berichten. Bzw. würde ich mich über etwas Input zu einem weiteren Anliegen zu diesem Thema freuen.

Als erstes gibt es mal ein kleines Update zu der Einkaufsliste, diese hat sich nämlich massiv erweitert. Leider nicht ohne dem einen oder anderen Problem, weshalb sich alles gerade ungewollter Weise in die länge Zieht. Also, oben stehende Liste ist hinfällig, statt dessen nachfolgend alles was ich aktuell bei mir rumliegen habe, oder auf dem Postweg ist:

Silverstone Raven 03 - https://www.amazon.de/dp/B005GABNZA
Alternative SilverStone Lüfter - https://www.amazon.de/dp/B009MDBIHU/
Silverstone Kartenlesegerät - https://www.amazon.de/dp/B00D8Q93WO
Adapter USB 3.0 Stecker Intern auf USB 3.0 Buchse Extern - https://www.amazon.de/dp/B00ENH93DQ
Verbindungskabel USB 3.0 Stecker auf USB 3.0 Stecker - https://www.amazon.de/dp/B00P0E3954
Lamptron FC5 V3 Lüftersteuerung - https://www.amazon.de/dp/B00GKTK8JS
BeQuiet Silent Loop 280 - https://www.amazon.de/dp/B01LZUEHGP
Alphacool Ultra Pure Water - https://www.amazon.de/dp/B0067LY8UO
Einbau Strommessgerät - https://www.amazon.de/dp/B07LCFJZP2
Diverse Litzen von 0,5mm² bis 2,5mm² in jeweils Schwarz, Rot und Gelb - https://www.amazon.de/dp/B076M99JKQ
Aderendhülsen unisoliert - https://www.amazon.de/dp/B01MY3OOPZ
Kaltgeräte Einbaustecker - https://www.amazon.de/dp/B000ONJRH0
Kaltgeräte Winkelkupplung - https://www.amazon.de/dp/B000NIYLVI
Kabel Mod gesleevte Kabel in Rot / Weiß für mein NT - https://www.amazon.de/dp/B07HM6L3GB
Nanoxia Sata Kabel Rot - https://www.amazon.de/dp/B00BD3WZRO
Nanoxia Sata Kabel Weiß - https://www.amazon.de/dp/B00DZFQACO
Diverse Kabel Sleeves in Rot (2mm, 4mm, 8mm) - https://www.amazon.de/dp/B07CWFSMZL
Diverse Kabel Sleeves in Weiß (2mm, 4mm, 8mm) - https://www.amazon.de/dp/B07D3GX5QT
Phobia 2Pin Stecker - https://www.amazon.de/dp/B00TIRGIHK
Phobia 4Pin Stecker - https://www.amazon.de/dp/B007OULABW
Phobia 3Pin Stecker - https://www.amazon.de/dp/B007OUL8OG
Einbauschalter - https://www.amazon.de/dp/B00I07NYYY
RGB LED Stripe - https://www.amazon.de/dp/B06XRBXS7B
DC Stecker für LED Stripe - https://www.amazon.de/dp/B00DG0W5JA

So viel zu dem was ich bestellt habe bzw. zum Teil hier auch schon liegen. Was jetzt noch folgt sind zwei RGB LED Stripes (vermutlich diese hier) und ein passendes Kabel mit Ein / Ausschalter. Da ich jetzt leider nichts passendes gefunden habe (außer ein altes von meinen Kaltlichkathoden welche entweder defekt sind oder unterschiedliche Leuchtkraft aufweisen) werde ich jetzt selber eines konfektionieren. Das einzige Problem vor welchem ich aktuell stehe, ist die Wahl der passenden Schalter.

Hier hätte ich gerne ein paar Anregungen von eurer Seite. Ich schieß nachher noch ein paar Bilder damit ihr seht wo das Energiemessgerät verbaut wird und wo ich gern die Schalter für die LED Stripes anbringen möchte. Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen. Hab zwar schon das eine oder andere interessante gefunden, aber keines davon stimmt mit den vorhandenen Löchern überein. Größer machen geht bestimmt, aber der Schalter sollte halt dann auch halten.


UPDATE:

So wie es aussieht habe ich jetzt doch noch die passenden Schalter gefunden welche ohne Umbaumaßnahmen in die passenden "Löcher" passen. Hab entsprechend die Liste oben ergänzt. Sind zwar etwas teurer wie vergleichbare, aber hier ist wenigstens der Lochabstand angegeben und stimmt mit meinem überein. Löcher haben sogar ein Gewinde.

RGB LED Stripes werde ich auch gleich mit bestellen. Am besten gleich zwei Sets :-D Passend dazu noch die dazugehörigen Stromstecker. Dann fällt das konfektionieren der Kabel viel leichter.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

derFireBird

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
204
Hm, und was ist jetzt die Frage?

Hauptsache du möchtest die FLRY Litzen nicht für den 230V Anschluss des Energiemessgerätes verwenden :o

Btw.
So wie es aussieht habe ich jetzt doch noch die passenden Schalter gefunden welche ohne Umbaumaßnahmen in die passenden "Löcher" passen. Hab entsprechend die Liste oben ergänzt. Sind zwar etwas teurer wie vergleichbare, aber hier ist wenigstens der Lochabstand angegeben und stimmt mit meinem überein. Löcher haben sogar ein Gewinde.
Wenn man sich die kleinen ausschnitte im Gehäuse anschaut und das dagegen große Schaltergehäuse welches bis kurz vor die Montagelöcher geht, wird das auch nicht Plug&Play passen und der rechteckige ausschnitt muss vergrößert werden. Aber wenn ich das recht sehe, ist an der Stelle doch Standardmäßig diese recht Rustikale Lüftersteuerung vom Gehäuse verbaut, wieso nicht die Schalter weiterverwenden? Oder sind das welche mit drei Stellungen?
Die Idee finde ich aber hervorragend, ich bin gespannt auf das eingebaute Messgerät dort oben.
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
Also Fragen habe ich an der Stelle aktuell keine mehr. Habe ich letzten Endes doch noch geschafft mir selbst zu beantworten. Hatte anfangs zwar etwas größere Probleme was das Energiemessgerät betrifft, aber nachdem ich hier leider nur blöde Kommentare bekommen habe, hatte ich wenigstens das Glück, dass mir ein paar Arbeitskollegen zur Beratung zur Verfügung standen. Gerade was das allgemeine Verständnis betrifft. Und Glücklicherweise ist es bei dem Messgerät auch eindeutig wie ich was an zu schließen habe.

Und ja ich wollte die FLRY Litzen dafür nutzen. In dem Fall welchemit 2,5mm plus passende Aderendhülse und Crimpzange. Ein Elektriker meinte, dass ich mir bei 230v und 400w selbst bei 1,5er Litze keine Sorgen machen brauch. Von daher wüsste ich jetzt nichts was dagegen spricht. Aber scheinbar gibt es hier aufklärungsbedarf. Wenn ich also etwas nicht wissen sollte oder durcheinander bringe, würde ich mich über den entprechenden Hinweis sehr freuen. Nicht dass mir hier noch was um die Ohren fliegt.

Was die Schalter betrifft, da diese von unten angeschraubt werden (Schalter haben Löcher mit Gewinde) sollte die Größe relativ egal sein solange der "Hebel" passt. Die Löcher passen ja schon mal. Naja laut Homepage. Mal sehen wie es dann tatsächlich aussieht. Sehe ich vermutlich heute nach der Arbeit.

Die alten Schalter könnte ich zwar verwenden, müsste dann aber diese von den verbauten 180mm Lüfter ablöten. Hab ich mir auch schon überlegt, aber dann muss ich die 3 Kabel welche vom Lüfter (zur Steuerung) weg gehen überbrücken, wüsste auf anhieb halt nicht welche Kontakte es wären. Wäre mir ja am liebsten, da ich die Steuerung dank der Lamptron ja nicht brauche. Bin nur überfragt wie ich dies umsetze.

Es handelt sich dabei um einen Schalter mit zwei Stellungen. Vermutlich für 7v bzw. 12v. Aber vielleicht kannst du mir ja sagen welche beiden Kontakte ich überbrücken muss, damit der Lüfter permanent auf 12v Läuft und dann zu 100% von meiner Lamptron gesteuert werden kann? Das Anschlusskabel selbst werde ich so oder so ablöten und durch ein neues in der benötigten Länge ersetzen. Dann wird es auch nach einer Farbe meiner Wahl gesleevt.

Bild hänge ich gleich noch an.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

derFireBird

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
204
Naja, mit dem 1,5qmm hat er schon recht, die wurde lange Zeit (oder zum Teil auch immer noch - bin nicht in dem Gewerbe tätig aber inzwischen sinds für die feste Verlegung wohl 2,5qmm) als Standard-Hausverkabelung genutzt, entsprechend i.d.R. mit max. 16A/3680W Abgesichert, normale, fertige Kaltgerätekabel sind auch 3x1,5qmm, manche sogar nur 3x0,75qmm - da sind die 400W auf dem kurzen Stück nix für 1,5qmm. Aber FLRY sind für die Verwendung im KFZ mit Kleinspannung, daher die Isolation ist meist relativ gesehen dünner und bis 60V oder nur 30V freigegeben/getestet oder wie auch immer. Litze für Netzspannung im Normalfall dann bis 450V/750V isoliert (H07V bspw.).

Wie immer bei Arbeiten mit Netzspannung der Hinweis: Es sollte nur von einer Elektrofachkraft gemacht werden - oder wenn man wirklich Versiert ist und weiß was man tut - zumindest das vorhaben mit einer E-Fachkraft besprochen und VOR Inbetriebnahme "abgenommen" werden!
/Oberlehrer aus - aber 230V tun halt schon weh :skull_alt:
Nun meine (laienhafte) Meinung: Generell nutze ich lieber Leitungen anstatt Einzeladern/Litzen. Des weiteren würde ich mir dann Gedanken machen, das Gehäuse direkt zu erden (daher Kaltgerätebuchse am Gehäuse -> PE direkt auf Gehäuse auflegen, von da aus weiter in den Kaltgerätestecker für das NT -- ich weiß nicht was dein Elektriker dir da vorgeschlagen hat oder wie du dir das gedacht hast). Vielleicht einfach mal mit den Komponenten hin ihm erklären was du vor hast und wie er das machen würde - denn man sollte immer daran denken, nicht sicher angeschlossen und schon kann schnell was schief gehen. Da dann ja bei deinem aktuell geplanten Aufbau mindestens L und N frei als Litze "quer durchs Gehäuse" von der Buchse (im Boden?) zum Messgerät im Deckel und zurück zum NT am Boden laufen ist meiner laienhaften Meinung nach das Gehäuse direkt durch eben diesen ersten Anschluss - ab dem Punkt wo Einzeladern geführt werden zu Erden - da es dann keine einfache Verlängerung wie ab Werk verbaut (denke ich mal) mehr ist, sondern eben eine elektrisches Betriebsmittel welches ggf. auch ohne ein PC Netzteil, welches sonst erst die Verbindung zwischen PE und dem Metallgehäuse herstellt, "betrieben" werden kann - daher Spannungsführend ist.
!! Denn stell dir mal vor - warum auch immer - hängt das NT nicht am Kaltgerätestecker, aber in der Buchse am Gehäuse ist Saft drauf. Dann muss nur die Litze der Phase mal ungünstig gequetscht worden sein und schon liegt Netzspannung am Gehäuse !!

Auch beim Einbau des Messgerätes sollte dann auf ausreichenden Isolationsabstand bzw. geeignete Isolation der Anschlüsse zum Metall hin geachtet werden ;)


Bei den Schaltern - sorry, da habe ich falsch herum gedacht, des schaut ja nur der kleine Schieber heraus :affe:
Wie die Originalen Angeschlossen sind kann ich so leider nicht erkennen. Ist der Schalter an eigens drei Kabeln direkt am Lüfter und daneben der normale Lüfteranschluss oder warum sind da 6 Kabel am Lüfter? Ggf. könnte der Schalter ja auch nur irgendwo in der Plus-Leitung zwischengeschaltet und in dem Schrumpfschlauch ein Widerstand sein.
Aber i.d.R. sind bei solch einem Schiebeschalter die jeweils beiden unter dem Schieber befindlichen Kontakte verbunden - daher wenn "links" High ist, ist es der linke und mittlere Pin, rechte Stellung ist dann mittlerer und rechter Pin. Kurzes Nachmessen gibt da aber die eindeutige Antwort. ;)
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
Sooo wollte mal ein kleines Lebenszeichen von mir dar lassen. Leider verbunden mit einer kleinen Frage. Mit den Details zum Umbau wollte ich mich erstmelden, wenn dieser vollständig abgeschlossen ist.

Was ich schon mal sagen kann, in der Theorie ist alles da und könnte verbaut werden. Das Energiemessgerät wurde auch bereits probe getestet und läuft wie es soll. Hab soweit auch alles verbaut, naja zu mindest was den Kabelsalat betrifft, dabei ist mir leider aufgefallen dass ich nur 2x 4pin Molex Stecker habe und ich eigentlich 6 bräuchte. Daher musste ich mal wieder was nachbestellen und konfektioniere mir die nächsten Tage zwei 3er Splitter. Mal sehen wie das wird.

Die restlichen Kabel sind alle sauber gesleeved. Naja etwas Stülperhaft, aber sieht trotzdem ganz ordentlich aus.

Nun aber zu meinem Problem. Hab mir wie angekündigt eine BeQuiet! Silent Loop 280 geholt, habe jedoch nach dem Umbau dass Problem dass ich zu viel Luft in dem Kreislauf habe, welche ich patu nicht raus bekomme. Hat da zufällig jemand einen Tipp für mich. Falls mir vielleicht sogar lokal jemand helfen könnte (hab ne gut gefüllte Hausbar und würde was ausgeben) wäre das natürlich noch besser. Ich bin scheinbar zu dumm dafür.

Zum Abschlüss würde ich euch schon mal eine "kleine" Vorschau darlassen. Wie gesagt, bis jetzt sind nur die Kabel und die zusätzliche Hardware verbaut. Der eigentliche PC zieht dann um, wenn alle Teile fertig sind und der PC dann auch in Betrieb genommen werden kann.

An der Stelle auch gleich mal ein großes Dankeschön an alle die mir hilfreiche Infos gegeben haben und mich bei meinem Projekt unterstützt haben. @derFireBird @SE.



So nun aber zu den Bildern:

WhatsApp Image 2019-03-03 at 01.12.04.jpeg1552113104967.png

WhatsApp Image 2019-03-03 at 08.58.53.jpeg WhatsApp Image 2019-03-03 at 08.58.57.jpeg

1552113049721.png

WhatsApp Image 2019-02-24 at 17.42.00.jpeg WhatsApp Image 2019-02-24 at 17.48.33.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Meannekes

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
108
Interessantes Thema, wollte aber noch was zu deiner Vorliebe für die RPM Steuerung über die Spannung sagen. Du kannst Lüfter auch per PWM Signal ansteuern und zum stehen bringen. Das Thema ist schon durch, wollte es nur von mir geben :)
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.252
Kleines Update: Hatte erst Probleme mit meiner SilentLoop und zu viel Luft im Kreislauf, da ich hier leider keine Hilfe gefunden habe, musste leider ein neuer Thread dafür herhalten wo ich allerdings ganz gut beraten wurde und somit das Problem lösen konnte.

https://www.computerbase.de/forum/threads/bequiet-silent-loop-zu-viel-luft-suche-helfer-vor-ort-leipzig.1859788/

Des weiteren Schraube ich gerade peau a peau meinen PC zusammen, naja soweit es eben geht ohne den "alten" außer Betrieb nehmen zu müssen.

Meine ODDs sind mittlerweilen umgezogen, habe entsprechend oben die Bilder angepasst.
Die beiden 4pin Molex 3fach Verteiler sind nun auch fertig und angeschlossen. passen soweit.
Meine vor ein paar Wochen erstandenen Sata Kabel musste ich leider duch neue ersetzten. Keine Ahnung wie ich auf die Idee kam, dass ich 30cm Kabel in dem Gehäuse verlegt bekomme. Jetzt habe ich 60cm Kabel welche sich ganz gut ausgehen.

Eines werde ich jetzt allerdings noch machen. Nachdem ich nun mehrfach an dem PC herum geschraubt habe musste ich mir nun eingestehen, dass die LS echt verdammt bescheiden zu erreichen ist. Also da mal fix einen Lüfter anschließen ist nicht. Aus diesem grund werde ich mir kleine Verlängerungen sowohl für die Lüfter als auch für die Temp Sensoren crimpen. Muss mal gucken wie lange ich diese genau mache, dachte aber so an ca 15cm. Sollten gerade so lang sein, dass ich Schaffe die Lüfter ohne Probleme an zu schließen. Die Lüfter selbst sind ja ohnehin neu gecrimpt und haben entsprechend eine ausreichende Länge. Naja alle bis auf einen. Der ist schon verdammt knapp. Mit passender Verlängerung sollte dies dann aber sehr gut passen. Jetzt heißt es erst einmal auf weitere Stecker und Buchsen warten. Dann mach ich mich an die Verlängerungen.

Bin schon richtig auf das Ergebnis gespannt.
 
Top