TP-Link TP-WR1043N Ports freigeben

killbox13

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
796
Servus zusammen!

Ich hab ein Problem was die Portfreigabe mit dem oben genannten Router betrifft.
Hatte schon mehrere Router (Netgear,Speedport usw.) und nie Probleme, doch nun steh ich etwas im Wald.

Ich brauche für Slsk die ports 2235 und 2236 doch weder über das Port-Triggering noch wenn sie unter "Virtuelle Server" eingetragen sind werden sie als offen angezeigt bzw. sind is scheinbar auch nicht.

Unter Win 7 auch schon die Firewall abgeschaltet und Avast deaktiviert.

Router+PC mehrfach neu gestartet, dann nur Virtuelle Server eingestellt, danach nur Port Triggering, dann mal beides etc.
Die Spanne der Ports bis um 1000 vergrößert (warum auch immer, einfach mal alles probiert)

Und es tut sich nichts, im Netz nochmal mehrfach nach Anleitungen geschaut,wobei man ja nicht viel falsch machen kann. Oder ich hab gerade einfach wirklich total das Brett vorm Kopf..

01.PNG02.PNG

Jedenfalls hoffe ich ihr könnt mir weiterhelfen oder mir die Augen öffnen falls ich irgendeinen dämlichen Fehler gemacht habe!

Schonmal vielen Dank an alle die sich hiermit befassen.

EDIT : Nun auch mal die IP geändert mit "Simple Static IP" tut sich aber genauso wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.758

killbox13

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
796
Danke, aber soweit war ich schon. Es gibt sogar direkt für mein Modell eine Anleitung mit Bildchen.. aber wie gesagt viel kann man ja nicht falsch machen (eigentlich).
 

SaxnPaule

Commodore
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.370
Falls es partout nicht klappen will, kannst du dir ja mal ein DD-WRT flashen und es damit versuchen. Wenn du nicht gerade den UPNP Server des Routers nutzt, bringt dir DD-WRT keinerlei Nachteile.

Ganz im Gegenteil. Das Drucken funktioniert damit sogar ohne diese beknackte TP-Link Software.
 

killbox13

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
796
Über UPnP laufen halt noch andere Dienste. Wäre mir dann Slsk nicht wert. Aber woran kann sowas eigentlich liegen ? Also wenn die Einstellungen nach Reset etc. stimmen dass es nicht klappt. Is dann einfach was an der Firmware verkorkst oder wie sieht das denn eigentlich aus ?

Vorallem hatte ich vorher mal was freigegeben zum zocken für League of Legends um Spiele zu öffnen, da hats nach der freigabe wunderbar funktioniert. Ist halt schon ne Weile her und die Port sind auch wieder draussen. Damals gings einfach übers Triggering.
 

BasCom

Commodore
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.384
solange die anwendung nicht läuft, die den port benutzt wird er auch nicht als offen angezeigt von irgendwelchen port testern.

mfg
 

killbox13

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
796
Die Anwendung läuft natürlich dabei. Mal davon abgesehen das einer der Test direkt aus dem laufenden Programm geöffnet wird ^^

EDIT : Habs mal mit ner anderen Firmware probiert, das teil nochmal komplett neu eingerichtet und gebs nun auf.
Ich danke euch trotzdem für die Hilfe, das Ding ist vermutlich einfach Mist.
 
Zuletzt bearbeitet:

BasCom

Commodore
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.384
sicher das slsk die ports bedient ? standard ist dads auf random port eingerichtet. ich hab selbst mehrere 1043 und viele andere router bedient. nix fuer ungut aber ein solch fehler liegt meist nicht am gerät, sondern woanders.
 

MajinChibi

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
864
Bei mir klappte das Port Forwarding vor kurzem , vermeindlich, ebenfalls nicht.
Weil schlicht kein Programm an war welches bei einem Porttest (gibt ja genügend websiten) den Port "genutzt" hat.

Also hab ich es ganz laienhaft gemacht.
Kurz emule geladen, installiert, dort die Ports (oder einen der Ports) die ich geforwardet habe eingetragen und auf Port Test geklickt, siehe da, er bekam Verbindung.
 

killbox13

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
796
Also ich habs mit dem älteren Slsk und dem SlskQt probiert.
Sind ja unterschiedliche Ports die im Programm vorgegeben werden.
Gerade der Port-Test über Slsk der einen auf eine Page verlinkt zeigt ja an "Port XXXX CLOSED". Habe auch schon in Slsk bzw. in beiden Versionen die Ports geändert.
Geklappt hat es bei keinem.
Ich habe ja selbst schon als ich das Teil neu hatte Ports freigegeben und es hatte auch immer geklappt. Bis jetzt, daher bin ich ja so Ratlos..

Also alle von Slsk eingetragenen Ports funktionierten bis jetzt auch nicht, Slsk gibt sich eben schon immer aus einer Liste irgend nen Port wenn mans installiert. Hat die letzten Jahre immer geklappt, nur Heute eben nicht mehr.
 

killbox13

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
796
Hab eben nochmal rumprobiert. Slsk nochmal drauf gehauen wieder mit nem anderen vorgegebenen Port etc. separat NOCHMAL zusätzlich in der Win Firewall die Ports freigegeben. Avast Antivir ganz deinstalliert.

Klappt leider nicht. Es gibt noch alte zusätzliche Ports die man immer offen haben sollte, schon damals, die sind auch mit freigegeben btw. (2234,5534).
Hm..
Ich hab das Teil halt gegen meinen Netgear Router getauscht weil ich auf DSL 100k umgestiegen bin und der das leider nicht mehr gepackt hat. Hatte damals im vorfeld auch relativ viel negatives über TP-Link gelesen. Dann aber zu diesem Router so 50/50 Meinungen und das ding war halt günstig (musste schnell was her hat so 50 Euronen gekostet).

War bis heute aber echt zufrieden und positiv überrascht, daher bin ich einfach nur verwundert wieso das schlagartig einfach nicht mehr funktioniert ^^ Ging wie gesagt alles vorher problemlos und ich weiß ums verrecken nicht was da jetz los ist :/


Was ich grad ma probiert habe. Einfach ma in Skype nach dem Port geschaut, während ner Dateiübertragung den Port getestet. Auf www.porttest.net.
Port Closed, Skype offen, am schreiben und übertrage Daten :D Ich heul gleich. Ich bin halt auch nich so der Spezialist und verzweifel langsam echt. Wieso wird denn selbst der Port der gerade genutzt wird als geschlossen angezeigt ?

Noch n Test. Notebook raus, Slsk drauf User vom Desktop PC geaddet.
Am Desktop PC kann ich ohne Portfreigabe (die aber trotzdem immer als geschlossen angezeigt werden) nicht auf meine eigenen Files zugreifen. Also selbst geaddet in die Liste, und ausgelesen. Sind die Ports offen klappts wenn ich auf mich selbst zugreife.
Möchte ich dann aber mit nem andern User vom Notebook auf meinen Desk User zugreifen bekomm ich dort auch wieder keine Daten. :D Ich dreh gleich echt am Rad :D
Jahre lang das zeug benutzt mit den verschiedensten Routern, bei Kollegen an Routern Ports freigegeben etc. alles wunderbar un jetz streikts x)
Und ich mit meinen laienhaften Kenntnissen steh echt nurnoch im Wald. ^^
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.759
Die Einstellungen zum Forwarding sind im ersten Bild des Startbeitrags korrekt eingetragen. Die für das Port Triggering kannst/solltest du erst mal löschen.

Ist zwar keine Lösung auf Dauer, aber … pack doch deine 192.168.1.100 mal testweise in eine DMZ. Dort ist er zwar dem bösen Internet mit all seinen Gefahren und offenen Ports so ausgeliefert, als hinge er mit dem Modem direkt dran, aber dafür gibt’s eben keinen Ärger mit NAT. Wenn es auch damit immer noch nicht funktioniert, weißt du wenigstens, daß es eine Sache der Firmware ist und nicht deine Schuld.

DD-WRT magst du absolut nicht draufpacken? Sicher, das Fehlen von UPnP ist ein kleiner Komfortverlust und man muß Portweiterleitungen für Geräte und Programme selbst einrichten. Das Gefühl, das eigene Netz selbst in der Hand zu haben, ist aber auch nicht zu verachten.
 

killbox13

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
796
Hm, ja das Triggering hab ich die letzten Stunden auch schon weg gelassen da es auch laut dem ganzen krempel ausm Netz eigentlich nur über Virtuelle Server funktionieren müsst.

Beim Firmware Problem is halt die Sache wieso gings vorher dann, und hab vorhin ja ne andere Firmware von TP-Link draufgehauen ums mal zu testen. An sich hab ich kein Problem damit Ports selbst einzustellen, aber ich bin ehrlich ich bin ne faule Sau.
Und da mein einziges Problem im moment darin besteht dass andere nicht auf mich zugreifen können, werde ich mich wohl damit abfinden. Anderen Connecten etc. is ja kein Problem.

Aber ich muss sagen dein Post hat mich grad von 180 runtergeholt, schonma vielen Dank dafür :D
Dann bin ich vllt doch nicht ganz so bescheuert wie ich es im laufe des Tages mir eingeredet habe x)

Eventuell hau ich mir DD-WRT demnächst mal drauf wenn ich die Lust und Zeit dazu finde! Scheint ja an sich wirklich sehr gut zu sein was man so liest.

Das Gefühl, das eigene Netz selbst in der Hand zu haben, ist aber auch nicht zu verachten.
Eigentlich ziemlich wahre Worte:)

Also dann danke ich nochmal euch allen für die Tipps und Hilfe.
 

BasCom

Commodore
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.384
der wr1043 hat probleme mitm wan port unter dd-wrt.e s geht nicht jede version.
 

killbox13

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
796
Nur nochmal falls jemand mal den Thread liest mit ähnlichen Problemen :

Hatte noch DMZ getestet, war aber auch ohne Erfolg. Scheinbar ohne separate Firmware wirklich nicht machbar. Mehrere von TP-Link ausprobiert, ging bei keiner.
Hatte zwischenzeitlich auch mal UPnP ganz abgeschaltet und alle Schritte so durchgeführt, aber leider kein ergebnis.
 
Top