TV und Echo Dot über den gleichen Lautsprecher anschließen

Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
2
#1
Hallo zusammen,

im Rahmen eines baldigen Umzugs möchte ich gerne eine kleine Umbauarbeit bei meinen Lautsprecherboxen / TV angehen.

Aktuell nutze ich alte Passivlautsprecher mit klassischem Kabelanschluss und Klemme. Diese habe ich an einen LEPY LP-2020A HiFi Verstärker angeschlossen, um die Leistung zu erhöhen und einen Cinch Anschluss zu haben. Den Cinch Anschluss nutze ich mit einem 2-Cinch-Zu-Klinke Kabel, um ihn an einen Echo Dot anzuschließen.

In Zukunft möchte ich gerne meinen Fernseher an die gleichen Boxen anschließen.

Ich dachte an folgendes Szenario:


Ich benutze einen Audio Umschalter wie z.B. https://www.amazon.de/HQ-ASWITCH-3-...=1523898261&sr=8-16&keywords=audio+umschalter

An diesen schließe ich den TV und den Echo Dot an. Für den Output Kanal nehme ich ein 2-Cinch-Zu-2-Cinch Kabel und schließe das an den Input meines Verstärkers an. Dieser ist bereits mit meinen Lautsprecherboxen verbunden, sodass sowohl der Sound des TV als auch des Echo Dot nun über die Lautsprecher kommen müssten.


Übersehe ich hier etwas, oder ist das grundsätzlich so möglich?
Da der Echo Dot ein Gerät ist, dass mehr oder weniger 24/7 angeschaltet ist, sollte es kein Weltuntergang sein, wenn einmal beide Geräte gleichzeitig anspringen.

Ich bin über jede Hilfe und Anregung sehr dankbar. :)
 

SheyMo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
467
#2
Ist halt die Frage was für ein Audioausgang der Fernsehr hat. Wenn man vom Klinkenanschluss ausgeht dann wäre eine Möglichkeit:

An den Verstärker, "Chinch Stecker zu Klinken-Buchse", daran Klinken-Stecker, zu 2x Klinken Buchse und dann jeweils beide Endgeräte mit Klinke zu Klinke Kabeln verbinden. Ein Umschalter ist nicht zwingend nötig.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.378
#3
Sehe ich auch so, ein Umschalter macht das ganze nur komplizierter.

Wenn du so einen Multi-Klinken-Anschluss nimmst, werden die Signale quasi einfach übereinander gelegt.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
4.574
#5
So wie ich den Lepy kenne (klick), hat der doch schon zwei Eingänge, einmal Klinke und einmal Cinch. Damit kann man sich den zusätzlichen Y-Adapter sparen. Einfach Echo wie gewohnt dran und vom TV ein Klinke/Klinke-Kabel nehmen.

Sauberer wäre aber tatsächlich der verlinkte Umschalter.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.784
#6
Wenn du so einen Multi-Klinken-Anschluss nimmst, werden die Signale quasi einfach übereinander gelegt.
im Volksmund nennt man so etwas KURZSCHLUSS!

also bitte, auf keinen Fall einfach nur die Ausgänge zweier mit Y-Kabeln verbinden!
das kann man machen, wenn man Widerstände dazwischen lötet. Ich hatte da gerade für einen anderen Fall mal schnell aufgezeichnet.

damit "mischt" man die Signale wirklich sauber zusammen.

ein Problem mit einem Umschalter (egal ob extern oder schon intern im Verstärker) ist, dass der Echo Dot anhand des Klinkensteckers erkennt, ob ein LS angeschlossen ist. Steckt der Stecker, wird sein interner "LS" (wenn man den beim Dot so nennen darf) abgeschaltet, egal ob an dem Klinkenstecker hinten noch "etwas dran hängt" oder nicht. Hat man das also auf TV geschaltet, dann gehen alle Alexa Ansagen (z.B. Erinnerungen) verloren.
alleine deshalb ist eine "Mischer Lösung" zu bevorzugen.
 
Top