Umstieg auf Windows 7 / Parallelbetrieb mit XP

alexito

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
90
Hallo zusammen,

ich plane demnächst auf meinem Desktop-Rechner Windows 7 (Ultimate 64 Bit) zu installieren. Meine erste Frage hierzu: Kann es Probleme mit meiner Hardware geben?

- Intel E8400
- P5B Deluxe
- 9800 GTX+
- 4 GB DDR2 Speicher
... ansonsten noch eine alte WinTV PCI Karte

Nun habe ich hier mein XP schon seit gut 5 Jahren am Laufen und da hat sich natürlich einiges an Programmen und Einstellungen angesammelt. Bis ich das neue System wieder auf diesem Stand habe wird natürlich einige Zeit ins Land ziehen. Deswegen möchte ich zunächst mal einen Parallelbetrieb Win 7 <> Win XP. Ich habe momentan (neben weiteren Datenplatten) eine Festplatte mit zwei Partitionen. 1. Partition mit 95 GB (hier liegt Win XP). 2. Partition mit 135 GB (hier liegen meine Projektdaten, die auch erhalten bleiben müssen).

» Kann ich jetzt ohne Problem auf die "erste" Festplatte Win 7 installieren? Ich denke mal Win 7 braucht eine eigene Partition. Wie bekomme ich die aber hergestellt? Evtl. könnte ich meine Projekte woanders hinschieben ... dann stünde mir ja die zweite Partition zur Verfügung?!
» Wird mir dabei automatisch ein Bootmanager installiert, der mir beim Start die Wahl zwischen den beiden Betriebssystemen bietet?
» Was muss ich sonst noch beachten? Mir ist einfach nur wichtig, dass mein momentanes System mit Win XP einwandfrei weiterläuft. Sollte ich nach einer gewissen Zeit das Win 7 auf dem gewünschten Stand haben, kann ich dann ohne Probleme Win XP deinstallieren?

... ich weiß, viele Fragen. Aber ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, damit ich den Umstieg richtig angehe.

Danke schonmal für jede Hilfe,
alexito
 
Zuletzt bearbeitet:

nailuj

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
577
"Kann ich jetzt ohne Problem "in" die erste Partition Win 7 installieren?"
Nein, 7 braucht ne extra Partition​
Nein, 7 braucht ne extra Partition

"Wird mir dabei automatisch ein Bootmanager installiert, der mir beim Start die Wahl zwischen den beiden Betriebssystemen bietet?"
Ja wenn 1 gegeben ist​

"Kann es Probleme mit meiner Hardware geben?"
Eventuell mit der TV Karte, du solltest nachsehn, ob es bei Hauppauge 64 Bit Treiber für Win 7 für die Karte gibt​
 

alexito

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
90
hallo nailuj,

danke für Deine schnelle Antwort. Während Du wohl geschrieben hast, hatte ich meine Frage noch editiert ;)

Also eigene Partition ist notwendig. Welche Alternativen habe ich da?

1. Meine Projektdaten woander hinschieben, damit diese Partition für Win 7 zur Verfügung steht?

2. Eine dritte Partition auf der Festplatte erstellen. Geht das überhaupt? Macht das Sinn?
 

technik_el

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
752
Kleiner Tip in Punkto TV-Karte:

Ich habe selber eine TV-Karte von Hauppauge (Wintv HVR-1100). Nicht für alle gibt es einen Treiber. Du musst aber die aktuelle WinTV7-Anwendung herunterladen. Diese Version ist aber im allgemeinen sehr mießerabel. Schlechter Kanalmanager, nach 15-20min hängen immer wieder Bild und Ton (Anwendungsneustart notwendig),...
Also, ich würde unter XP Fernsehen schauen mit der Wintv6-Anwendung.
 

aspro

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.885
Wenn möglich kannst du natürlich die zweite Partition leer räumen und da drauf Win 7 installieren. Allerdings empfehle ich dir einen vernünftigen Partitionsmanager wie bspw. Powerquest Partition Magic. Damit kann man fast alles machen. In dem Fall kannst du also eine oder gleich beide Partitonen verkleinern, ggf. noch verschieben und dann aus dem freigewordenen Platz eine neue Partition erstellen.
 

nailuj

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
577
Wenn du noch eine Zweite HDD hast würde ich Variante 1 den Vorzug geben, sonst Variante 2, siehe aspros Hinweis auf einen Paratitionsmanager.
 

nailuj

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
577
Wie du schon sagst nachher, das bedeutet, dass er vorher trotzdem irgendwas plätten muss.
 

Sublogics

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.818
nein, er hat doch die Partition für seine Projektdaten. Da könnte er (natürlich sofern genug Platz ist) direkt 7 drauf installieren und hinterher bspw. diese Partition für die Projektdaten und Windows nochmals unterteilen.
War auch nur eine Erwähnung der Möglichkeit, ich würde dieses Partionieren auch nur machen wenns nicht anders geht.
 

alexito

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
90
Also schon mal vielen dank für die ganzen Infos. Irgendwie ist mir der Weg mit dem "Umpartionieren" auch etwas "unsympathisch". Ich denke ich werde meine Projekt-Partition freischaufeln und darauf WIN 7 installieren. 135 GB sollten dafür ja genügen.

Wenn irgendwann dann mal alles sauber läuft, kann ich Win XP ohne Probleme von der ersten Partition löschen und diese wieder als Datenpartition verwenden?
 

mr.Gr3y

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.811
P

platinenfix

Gast
Hatte selbst versucht Win 7 und XP parallel laufen zu lassen, aber das ging nur etwa 48 Std lang gut.
Danach konnte ich nur noch Win 7 starten. XP wollte aus mir unerklärlichen Gründen nicht mehr. Nach dem löschen von Win 7 ultimate lief XP wieder einwandfrei.

Bin inzwischen komplett auf Win 7 umgestiegen und sehr zufrieden damit.
 

uwe-b

Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
2.573
Wenn die TV-Karte vielleicht die PVR-150 ist, dann findet Microsoft beim ersten Update selber treiber dafür.
Anschl. läuft diese Karte prima mit dem Microsoft-Media-Center.
Sollte mal der RAM aufgerüstet werden, ist bei der Karte aber Schluss (die läuft nur bis max. 4GB verbauten RAM - warum auch immer).
 

alexito

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
90
Hatte selbst versucht Win 7 und XP parallel laufen zu lassen, aber das ging nur etwa 48 Std lang gut.
Danach konnte ich nur noch Win 7 starten. XP wollte aus mir unerklärlichen Gründen nicht mehr. Nach dem löschen von Win 7 ultimate lief XP wieder einwandfrei.

Bin inzwischen komplett auf Win 7 umgestiegen und sehr zufrieden damit.
Hui ... das klingt aber nicht so gut. Nachdem das mein Arbeitsrechner ist, muss XP (fürs erste) unbedingt weiter laufen. Hoffe das macht bei mir keine Probleme.

Wenn die TV-Karte vielleicht die PVR-150 ist, dann findet Microsoft beim ersten Update selber treiber dafür.
Anschl. läuft diese Karte prima mit dem Microsoft-Media-Center.
Sollte mal der RAM aufgerüstet werden, ist bei der Karte aber Schluss (die läuft nur bis max. 4GB verbauten RAM - warum auch immer).
Ich weiß leider gar nicht mehr wie meine TV-Karte genau heißt. Ich dachte einfach WIN TV PCI (oder so ähnlich). Ist ein Uralt-Teil. Mal sehen, ob ich das unter WIN 7 zum Laufen bekomme. Sonst wäre das ja mal ein guter Anlass über eine Modelaktualisierung nachzudenken ;)

Noch eine Frage in die Runde. Wie soll ich das mit den Treibern für meine ganze Hardware angehen? Liefert mir da WIN 7 sozusagen "out-of-the-box" schon die richtigen Treiber? Oder muss ich für alles (Mainboard, Grafikkarte, usw.) die entsprechenden Hersteller-Treiber für WIN 7 extra downloaden? Wenn ja, lass ich erstmal Windows alles brav installieren und hol mir dann die ganzen Treiber im nachhinein? Oder sollte ich die ganzen Treiber schon parat während der Windows Installation haben?

Grüße und ein schönes Wochenende,
alexito
 

Sublogics

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.818
Hardware-Treiber: Windows 7 bringt schon eine Menge Treiber mit, ich halte es für möglich daß gar deine TV-Karte mit dabei ist. Es ist natürlich besser die herstellerseitigen Treiber zu verwenden, sofern dieser für Windows 7 welche zur Verfügung stellt. Die kannst du aber eh erst nach abgeschloßener Windows-Installation nachträglich installieren (es sei du würdest mit nlite und Co. arbeiten).
Warum? -> Die Windowsinternen Treiber bringen nur Grundfunktionen, die herstellerseitigen eben mehr. Bestes Beispiel: Die Grafikkarte.
 

alexito

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
90
Hallo zusammen,

ich muss das Thema nochmals aufgreifen. Bin bisher leider überhaupt nicht dazu gekommen Win7 nach Euren Vorschlägen zu installieren. Aber jetzt will ich es endlich mal angehen.

Prinzipiell hat sich an der Situation nichts geändert. Gleiche Hardware und ich benötige weiterhin (zumindest für einige Zeit) den Parallelbetrieb Win XP <> Win7.

Habe mir aber jetzt eine zusätzliche Festplatte (1TB) gekauft. Meine erste Idee war es, die vorhandene "erste" Platte abzustecken und die neue reinzubauen. Darauf Win7 installieren und dann je nach Bedarf die Platte anstecken, die das benötigte Betriebssystem hat. Aber irgendwie klingt mir das zu umständlich ... vorallem wenn ich an meinen geplagten Rücken denke :)

Momentan sind im Betrieb 3x SATA Festplatten und 1x SATA DVD-Laufwerk. Wenn ich das Handbuch meines Mainboards (P5B Deluxe) richtig deute, können 6x SATA LAufwerke angeschlossen werden. Somit müsste ich doch die neue Platte einfach zusätzlich einbauen können?!

Wie sieht es dann mit der Installation von Win7 aus? Kann ich die einfach auf die neue Platte machen und die WinXP Installation auf der allten Platte belassen und beides im Parallelbetrieb funktioniert???

Wiedermal vorab schon ein großes Dankeschön für Euren Support
alexito
 

Sublogics

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.818
Klar, kein Grund immer umzustecken.
So beläßt du einfach nach dem Einbau der Platte im BIOS die Bootreihenfolge daß die derzeit erste Platte dann auch noch an erster Position ist. Dann installierst du einfach Windows 7, das erkennt die XP-Installation und richtet einen Bootloader ein. Mit dem kannst du dann hinterher beim Booten immer wählen was du starten willst.
Du musst dann nur beachten daß die Platte mit XP auch eingebaut bleibt, ansonsten ginge der Bootloader flöten und du würdest Win 7 nicht mehr gestartet kriegen. Allerdings könntest du in diesem Fall dann aber auch per Win7-DVD den in jedem Fall nötigen Bootloader wiederherstellen.
 

alexito

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
90
Erstmal Danke für die schnelle Antwort.

Oooookay ... dann nochmal langsam für mich ;-) Ich lasse eigentlich alles so wie es ist. Hänge die neue Platte an einen der freien SATA Anschlüsse und installiere darauf Win7.
 
Top