USB-Stick Passwort zum x-ten, aber...

dr.squ

Newbie
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4
Hallo Mega-Forum :) *heuchel*


Ich bin (inzwischen verzweifelt) auf der Suche nach einer Software für USB-Sticks.
Es geht darum den ganzen USB-Stick mit einem Passwort zu sichern, wie zBs
die U3-Sticks. Da ich nicht der Einzige bin der so etwas sucht, bin ich um so mehr
verwundert, dass ich nichts im Netz finde ... oder schon etwas entäuscht zu blöd zu
sein um was zu finden.
Ich frage mich ob es ohne U3 technisch überhaubt möglich ist.


Ich sags mal so, was ich brauche:
+ Einfacher Schutz mit Passwort, weil wenn Stick verloren geht + fremder Zugriff
+ unabhängig von USB-Stick (nicht auf ein bestimmtes Produkt beschränkt)
+ unabhängig von PC-Software (Stick soll ja direkt auf jedem Win-PC funktionieren, Win95 egal)
+ schnell (keine träge Berechnungssoft für "spezielle" Dateioperationen)
+ Soll sich ohne Admin-Rechte ausführen lassen (zbs. in der Firma) ->(*)
+ Nebst Freeware würd ich auch was bezahlen (<50 Euro)


Was ich nicht will:
- 256Bit-Verschlüsselung -> zBs Container mit trägen en/de-crypt Operationen
- wie auch kein Passwort-Zip/Rar-Zeuch (Kein ein-/auspacken abwarten)
- Keinen speziellen USB-Stick (Stick möchte ich selber frei bestimmen können)
- U3 (Da bin ich bereits wieder auf gewisse Produkte + Soft angewiesen)


Klar gibt es Sticks die bereits Software drauf haben ... gibt es dann auch solche
die dann auch mikroklein, schnell, wasserfest, schlagfest & ab 16GB sind? (Hab solchen Stick)
Da geht es mir einfacher wenn ich die Schutz-Software selber auf meinen ausgewählten Sticks
platzieren kann; so fern ich eine solche Software finde oder es technisch möglich ist.

Denkbar wäre auch zBs. einen Ordner zu schützen, dann save ich einfach alles dort rein.
Nebenbei: Wenn es bei USB-Sticks die gewünschte Software gibt, könnte ich mir vorstellen,
dass es auch mit anderen Datenträgern funktionieren dürfte.

(*) seltsamerweise funktionierten meine bisherigen U3-Sticks auch auf den PC's in der
Firma, obwohl dort Windows auf die fehlenden Admin-Rechte für eine Hardwareinstall verweist.


Hat jemand eine Idee?


PS: Sicherheit
Ich kann keine 1000000$ verlieren, es reicht vorerst wenn PC-Laien nicht an die Daten kommen.
 

Chippo

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.318

dr.squ

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4
Ich hab mal Truecrypt ein wenig ausprobiert.

- Ich kann "nur" max. 2GB-Container machen.
- Die Erstellung des Containers dauerte ewig ... was zumindest nachher egal wäre
- Es gibt je Container ein neues Laufwerk .. welche ich im autorun nicht auf einen Schlag mounten kann
- Meine Portable Apps muss ich tw. anpassen damit wieder alles geht (interne verlinkungen)
- wie es "ohne Adminrechte" läuft, weiss ich erst morgen

Klar kann ich mit einem Container Arbeiten. Dieser wird jedoch eine feste Grösse einnehmen. Auch muss
ich mir ggf. jedesmal Gedanken machen ob ich nun Files am sicheren (beschränkten) Ort sichere, oder
eben ausserhalb. Hmm... zBs wenn ich bei einem 16GB-Stick einen 15GB Container anlegen könnte...
Allerdings da der Container ein File darstellt, gibts bestimmt Probleme mit dem Windoof Filesystem.

Fazit:
Keine üble Lösung, mit starker Verschlüsselung. Ich wundere mich trotzdem dass es nicht einfacher geht.
So als evtl. Notlösung wäre truecrypt durchaus zu gebrauchen.


Besten Dank für Deinen Rat :-)
 

Chippo

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.318
- Hast du denn Container auf dem USB-Stick erstellt? Du kannst ihm auch erstmal auf deiner HD erstellen und später auf USB-Stick verschieben. Das geht schneller.
- Die Größenbegrenzung von 2 GB verwundert mich dann auch nicht, weil USB-Stick FAT32 vorformatiert sind. Deinen Stick kannst du auf zwei Wegen NTFS formatieren.
Der komfortabelste ist dir HP USB Disk Storage Format Tool runterzuladen und dieses zu benutzen.

Es gibt je Container ein neues Laufwerk .. welche ich im autorun nicht auf einen Schlag mounten kann
Nur damit ich dich richtig verstanden habe. Hast du ein Container geschaffen und der will nicht aufgehen wenn du denn Stick in denn Rechner steckst, oder hast du mehrere Container geschaffen die alle auf einen Schlag aufgehen sollen?
Jedenfalls muss der Laufwerksname des zu öffnenden Containers ein anderer sein als der des USB-Sticks oder eines anderen aktiven Laufwerks. Daher es ist klug das Container-Laufwerk möglichst hoch einzuordnen (Bsp. X: )
Zudem weiß ich nicht ob das öffnen von mehreren Containern bei TC überhaupt vorgesehen ist.

- Der Travellermodus von TrueCrypt hat Portable Apps eigentlich nicht nötig. Informiere dich mal im Netz darüber wie du beides verwenden kannst. Ich selbst kann da keine Auskunft geben da ich nie mit Portable Apps gearbeitet habe. Oder hast du vor Portable Apps in einem TC-Container zu betreiben? Sprich, TrueCrypt öffnet beim einstecken des USB-Sticks die Containerdatei und dann startet automatisch daraus Portable Apps. Meinst du das so?
 
Zuletzt bearbeitet:

Flo89

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
Also die 2 GB-Grenze kannst du lösen, indem du den USB-Stick nicht mit FAT32, sondern mit NTFS formatierst.

Solltest du aber (aus welchem Grund auch immer) lieber mehrere 2 GB-Container haben wollen, kannst du diese sehr wohl per Autostart alle einbinden. Und zwar mittels Batch:

TrueCrypt LW Mounten + Programm start ?
(schon etwas älter, aber im Prinzip immer noch gleich, hat mir damals gut geholfen)
 

dr.squ

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4
@ Chippo
Inzwischen habe ich auch herausgefunden wie ich einen Stick zu NTFS formatiere. Auch wird auf der Page von truecrypt erwähnt wie ich ggf. mehrere Container auf einmal öffnen/mounten könnte.
Bei den Portable Apps wäre ich dankbar um eine Sicherheit bezüglich Thunderbird Mail, welches ich seit geraumer Zeit nur noch vom Stick benutze um immer alle Mails bei mir zu haben. Bei Thunderbird habe ich eher ein anderes Problem: Das sich in der Firma Thunderbird nicht gegen aussen verbinden kann, sonst klappts anstandslos (bei anderen PC's). <- Das Problem lass ich vorerst mal liegen.

@ Flo89
Jupp, danke für den Link :)


Ein anderes Thema war mit truecrypt das Backup der verschlüsselten Daten auf meinem PC, welches aber "gemountet" gut klappt. Sonst müsste ich jedesmal die ganzen Containers kopieren :)
Zu testen gilt es für mich nur noch die Portable Apps, diese werden bestimmt klappen. Bis auf ein entscheidendes Detail wäre dann mein "Traumstick" erstellt und ready!

Nun das entscheidende Detail. Truecrypt läuft in der Tat nicht bei fehlenden Windows Admin-Rechte. Entweder gibt es da noch einen Trick, oder ich muss die Sache trotzdem abblasen. Die Truecrypt Page sagt da auch ganz klar, dass es Admin-Rechte benötigt. In der Firma liess sich da wirklich nix machen.
 

Chippo

Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
2.318
Also...
Mit TCexplorer kann man diesbezüglich etwas ausrichten. Aber soweit ich gelesen und durch probieren selbst feststellen musste, kommt es nicht mit allem TrueCrypt Versionen zurecht. Bei TC 6.0 soll es wieder mehr oder weniger funktioniert haben und bei TC 6.2 ist wieder Sense. Jedenfalls hat es ebend beim Testen nicht funktioniert.
Zumal hat es zudem noch ein paar Einschränkungen, wie man hier lesen kann: http://www.codeproject.com/KB/files/TCExplorer.aspx

Jedenfalls könnte man natürlich auch denn Firmen-Admin nach Sonderprevilegien fragen, aber zieh vorher eine feuerfeste und kugelsichere Weste an. Könnte sein das er auf die Frage etwas gereizt reagiert^^
 

dr.squ

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
4
Danke für die Zeit und den Aufwand :)

Ich denke ich lasse es vorerst sein. Ich bin froh Truecrypt nun zu kennen, hab mir paar Container gemacht.
Aber die Angelegenheit auf dem Stick klappt wohl nicht ... was mich immer noch seeeeeehr erstaunt.
 

Vulpecula

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.117
Eventuell ist ja auch der Steganos Safe etwas für Dich. Bei YouTube gibts noch ein Video Review der Software.

Um der 2GB Beschränkung zu entgehen, müsstest Du den Datenträger (USB-Stick) auf NTFS umstellen, was aber auch einige Nachteile hat. Hier gibts einige Informationen dazu.
 
Top