News Variable Rate Shading: Microsoft bringt noch Turing-exklusives Feature für DX12

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.401

DocWindows

Commodore
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
4.631
Coole Sache. Nur Schade dass es erst ab Turing gehen soll.
Wird VRS dann Bestandteil eines neuen Featurelevels oder einfach als Optional deklriert?
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.102
Wenn man sich anschaut wie lange es gebraucht hat das DX12 in Spielen richtig implementiert wurde, wird es wohl auch noch eine ganze Ecke dauern bis die anderen Features sinnvoll und ohne erheblich sichtbaren Einschränkungen eingepflegt werden.
Kann ich mir zumindest nicht anders vorstellen, DX12 ist gerade jetzt einmal so weit das man spürbare Verbesserungen in vielen Games beobachten kann, besser spät als nie:D
 

Dai6oro

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.338
"Aktuell funktioniert VRS mit DirectX 12 nur auf Nvidias Turing-Grafikkarten, da die Hardware gewisse Voraussetzungen mitbringen muss. "

Und die da wären?

Imo ist Tier 1 uninteressant. Wer schlechtere BQ haben will zugunsten von Performance kann auch klassisch den Regler bedienen. Tier 2 hört sich aber interessant an, sofern die BQ sich wirklich nicht unterscheiden lässt.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.565
Früher hat man noch viele Möglichkeiten gesehen die Leistung per Hardware zu steigern, heute sind wir erstmal am Ende den Fahnenstange angelangt.
Etwas kann man sicher noch rausholen, allerdings zu Preisen die kaum einer noch bezahlen will was langsam zum Problem wird und deswegen versucht man jetzt zu schummeln.
 

HighPerf. Gamer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
51
Und was bringt mir dabei ein schlechteres Bild ? Hey dann können wir ja wieder zurück zur PS2 Grafik, dann haben wir alle 2000 FPS, YAY!
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.506
Früher hat man noch Buh gerufen wenn ein Gpu Hersteller durch Bildqualitätminderung sich mehr FPS erschummelt hat. Heute verkauft man das als Feature. Verkehrte Welt.
Ist alles eine Frage der Kommunikation. Und man hat aber einen Punkt erreicht wo es durch aus Sinnvoll ist die das Rendering selektiver zu gestalten.

Optimierungen half-floats (FP16) sind doch nichts anderes. Wir reduzieren die Auflösung um etwas schneller zu berechnen. Bei Licht, Schatten oder Reflektionen ist es durch aus sinnvoll.
 

yoshi0597

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
410
Ich persönlich habe absolut kein Problem mit einer Verringerung der Grafikqualität, solange dies für mich als Nutzer so gut wie gar nicht auffällt.
Gefühlt würde ich behaupten, dass solch eine Implementierung gerade in Simulationsspielen wie Anno, Cities Skylines oder auch Civilisation seltener auffallen, da man gerade in den Games mit zunehmenden Spielstunden immer weniger FPS hat. Ob das Wasser nun z.B. in 4k oder in 1440p gerendert wird könnte einen entscheidenen Einfluss auf die FPS haben, ohne große auffälligkeiten.
 

blutrausch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
322
Früher hat man noch Buh gerufen wenn ein Gpu Hersteller durch Bildqualitätminderung sich mehr FPS erschummelt hat. Heute verkauft man das als Feature. Verkehrte Welt.

Hauptsache das ganze bleibt wirklich optional. Und wird nicht zum schummeln für längere Balken genutzt.
<ironie>Genau, wir sollten alle Schalter für Optimierungen rausschmeißen, die mehr Performance bringen und optisch keinen (/kaum) Unterschied machen. Danmn können endlich nur noch die mit den teuersten Grafikkarten aktuelle Spiele mit sinnvollen Frameraten spielen.</ironie>

1. Es ist ein optionales Feature
2. Manche spielen lieber aktuelle Spiele mit 60 fps in 4k bei nicht merkbarem Optikverlust, als das letzte quäntchen Bildqualität rauszuholen, was man in der Praxis nicht sieht. Bei leistungsfähigerer Hardware, kann man es dann ja wieder deaktivieren in Zukunft.
 

joshy337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
414
Etwas off-topic, aber.. DirectX 12 ist auch schon recht betagt, laut Wikipedia ist's von 2015.
Ich wundere mich, dass sich darüber keiner so recht beschwert, wäre doch bei Gamern eigentlich normal. ;)
In den 90ern kam ja beinahe jährlich eine neues Release (siehe Tabelle)..
Oder ist das seit W10 nun auch bei DX so, dass die Versionsnummer stehenbleibt ? :confused_alt:
 

blutrausch

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
322

borizb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.319
Früher hat man noch Buh gerufen wenn ein Gpu Hersteller durch Bildqualitätminderung sich mehr FPS erschummelt hat. Heute verkauft man das als Feature. Verkehrte Welt.

Hauptsache das ganze bleibt wirklich optional. Und wird nicht zum schummeln für längere Balken genutzt.
Was genau ist daran schummeln? Was ist daran anderes, als die Detail Regler
im Menü nach links zu ziehen um mehr FPS zu bekommen?
 

HighPerf. Gamer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
51
Oh Gott man kann natürlich alles Kaputt reden. Der Anspruch der Gamer war immer bessere Bildqualität, Fotorealismus, höhere Auflösung, mehr FPS und das alles zusammen. Diesen Anspruch gab es damals, heute anscheinend nicht mehr.

Was hat das mit der Grafikqualität von vor 15 Jahren zu tun ? Es ging dabei immer darum es besser zu machen.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
9.764
Interessant, welche Techniken und Optimierungen inzwischen von den Herstellern (AMD & Nvidia) bemüht werden, um weiterhin Performance zu gewinnen. Waren es früher einfach die Erhöhung der TDP und die jährliche Verkleinerung der Strukturgröße bei den Halbleitern, kommt es jetzt doch vor allem auf eine gute Architektur und ein ausgeklügeltes Design an.
 

HighPerf. Gamer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
51
Was genau ist daran schummeln? Was ist daran anderes, als die Detail Regler
im Menü nach links zu ziehen um mehr FPS zu bekommen?
Dann ist das "Feature" also komplett sinnlos, hast du gut erkannt.

Die Gefahr dabei ist das irgendein Reviewer angibt im Benchmark max. Details angegeben zu haben. Unterschlägt dieses Feature oder erwähnt es nicht hinreichend. Und Voila, der längere Balken ist geboren. Bei einem Benchmark hat man immer darauf gepocht das man die selben Verhältnisse hatte. Das die Bildqualität die selbe ist damit keine Vorteile für irgendeinen Hesteller entstehen weil irgendwas nicht so genau berechnet wird.

Ich kann mich noch an die streitereien in den Foren erinnern weil z.B ATI's Anisotropische Filterung schlechter war.
 
Top