News Vermuteter Cyberangriff auf Ölindustrieanlagen des Iran

Eye of the Tige

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
270
Ich denke ob jetzt Atombombe, Atomrakete oder was auch immer ist ja wohl eher peripher...

Natürlich darf jedes Land angezweifelt werden, aber bitte nur mit begründetem Verdacht. Laut News ist nicht einmal sicher ob es ein gezielter Angriff war! Wenn Allah es nicht sieht, ist alles erlaubt - vielleicht hat einfach einer am Rechner ein paar "Liebesfilme" oder nicht korantreu gekleidete Frauen anschauen wollen und -ZACK- da hat er sich nen Virus eingefangen...
Jede Person und jedes Land baut mist und für alles die Amis hinzustellen oder die Israelis zu verurteilen ist recht einfach wenn man nicht in deren Position ist (natürlich haben die USA eine wesentlich bessere Position als die Israelis). Ich finde es häufig auch nicht gut wie Israel aggiert, aber ich bin nicht in deren Lage. Wie Copperhe4d schon geschrieben hat, wenn alle in Europa was gegen Deutschland hätten und drohen eine Atomwaffe gegen uns einzusetzen - what would YOU do?

Mal noch direkt zum Topic: Zur Zeit freut mich so ziemlich alles, was den Iran als Staat schädigt, insofern lächle ich über die News...

@Frink: dein Beitrag kam zwischenrein...
Ich bin absolut nicht für solche Methoden - in einer guten Welt. Unsere Welt ist nicht gut! Ich bin für Auge um Auge... Jemand der sich nicht ansatzweise um Menschenrechte schert braucht von mir nicht zu erwarten dass ich sie im Gegenzug einhalte und dass die westlichen Mächte die Menschenrechte wesentlich mehr achten als der Rest der Welt ist wohl nichts neues.
 
Zuletzt bearbeitet: (Zwischenbeitrag)

drdave

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
939
mal ganz ernsthaft; einfach back to the roots, wer braucht schon internet





ich
 

slowyjoe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
108
Kommt noch dazu, dass Israel das bisher einzig gewählte Demokratische Parlament im Nahen Osten hat.
Aber es ist immer das gleiche bei den Linken als auch Rechten in Deutschland Israel zu diffamieren und zu beschuldigen.
Noch was zu den Terroristen 9/11, habt Ihr denn vergessen wo die alle herkamen, in Deutschland haben sie teilw. jahrelang und jahrzehntelang studiert auch von deutschen Steuergeldern, hier haben sie sich vernetzt und Massenmord geplant.
 

MC´s

Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.523
Jetzt muss ich mich doch auch mal einschalten, es gibt Momente, da regt es mich einfach nur noch auf. Es ist toll, dass jeder immer gegen die USA motzt und am Ende ist fast jeder froh, dass jemand wie Osama nicht mehr unter uns weilt...
Wer sagt denn, dass es die USA oder Israel waren? Natürlich kann es sein, es kann auch Russland sein um den Verdacht auf die USA zu lenken; es kann auch der Irak sein um einen Ölkonkurrenten eine reinzuwürgen; ... Es gibt so viele Möglichkeiten aber es ist immer ganz einfach: USA - ihr habt´s getan!
Wer hat denn gesagt das China der Krieg erklärt werden muss, als sie nachweislich westliche Geheimdienste im großen Stil per Cyperattacke angegriffen haben? Da hieß es nur, dass die USA übertreiben und dass sie es wahrscheinlich selber waren um schlechte Stimmung gegen "die Gelben" zu machen.

Ich finde definitiv nicht alles gut, was die USA macht, aber häufig bin ich froh dass sie es machen und wir als BRD dadurch weniger Probleme haben. Hat sich von euch schon einmal jemand Gedanken gemacht, wo wir ohne die USA wären? Seit einfach froh, dass die den Groll auf sich ziehen und nine-eleven nicht 11. September war - es hätte uns genauso treffen können wenn nicht jemand anders den Groll auf sich zieht!

So - jetzt legt los und zerfleischt mich...
Egal wer es gemacht hat, es ist ein Akt von Kriminalität! Man kann zum Iran stehen wie man will, doch es ist ein Staat wie alle anderen auf der Welt auch, und niemand hat sich in die Politik dieses Landes einzumischen solange kein Völkermord oder ähnliches passiert. Bei China würde sich das niemand trauen, ob wohl die gegen etlich völkerrechtlichen Grundsätze verstoßen. Und warum??? Ganz einfach, China wird der größte Markt in Zunkunft werden wo das meiste Geld verdient wird für Firmen aus dem Westen. Für mich ist das alles scheinheiligiges getuhe.
 

digger66a

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
369
hi

@ eye of tige und Copperhe4d
jemand so unwissenden zu zerfleischen wäre reichlich unfair

nur so als tip

ohne die amis hätte es kuhmeni hussein und osama nie gegeben.
Die amis haben den terrorissmus selber erschaffen und aufgerüstet.......
ich empfehle dir wirklich das YT-video weiter oben anzuschauen damit du mal aufgeklärt wirst

gruss digger
 
Zuletzt bearbeitet:

Frink

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
677
@Eye of the Tiger

Ok, ich respektiere deine Meinung, teile Sie aber nicht.
In meinen Augen muss ein Staat -so Sinnbildhaft sich das nunmal anhört- mit gutem Beispiel voran gehen.

Das Problem ist, dass die USA und diverse "westliche Mächte" sich selber dieses Attribut zusprechen, aber in der Realität hört man immer von Fällen welche diese Behauptungen ad absurdum führen.
Diese Auge-um-Auge Mentalität führt immer zu noch mehr Hass, Rachegefühlen und so weiter.

Ein kleines Beispiel, auch wenn es für dich vielleicht nicht Kern der Diskussion ist, spiegelt es doch die von mir angesprochene Problematik wieder:

USA und der Irak führen Krieg, auf beiden Seiten fallen "Soldaten" bzw. Zivilisten (bei den Einheimischen), der Hass wächst. Kaum kommt es zu soetwas wie einer Beruhigung, pinkelt ein Soldat einen Toten Gegner an. Dessen Fraktion ist über diese öffentliche Zurschaustellung von Hass und Menschenverachtung empört und reagiert ebenfalls wieder entsprechend.

Ich weiß, ich habe das Beispiel extra kurz gehalten, trotzdem stellt sich die Frage: Wo hört das auf wenn beide Parteien die von dir favorisierte Auge-um-Auge Einstellung leben?
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris007

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
760
Das ist schon echt krank wie sehr sich der Westen anscheinend einen Krieg mit dem Iran wünscht.. warum muss man die immer weiter provozieren, dass sät doch nur noch mehr Hass wenn man sich ständig in das Geschehen in anderen Ländern einmischt.

Deswegen hält China sich auch ständig bei solchen Sachen raus, die haben einfach aus der Geschichte gelernt, man kann nun einmal nicht Weltpolizei spielen.. das bringt jedes mal nur einen neuen Rattenschwanz von Problemen, wo man die Zusammenhänge auf den ersten Blick gar nicht mehr erkennt und dann fragt man sich "warum hassen die uns denn" :freak:
 

Johnsen

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.093
Israel .. ich kann das land bzw. Regime einfach nicht leiden, ein land welches ständig die Holocaust-Opferrolle spielt. Wie ein kleines kind welches sich ständig hinter dem Rock seiner mama versteckt .. Und die restliche welt unterstützt das auch noch. Der Holocaust war schlimm .. aber iwann muss gut sein !!

Man braucht ja nur iwas Israel-kritisches in der öffentlichkeit zu sagen und man wird international direkt an den pranger gestellt.
 

GW1nner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
397
Mir scheint das die böse Industrie Lobby an den Anschlägen steckt, und ich würd sogar sagen das was Sie machen ist ja nur uns vor einer Kriese bewahren, aber im Grunde denken diese ja nicht an uns sondern an das Geld was Ihnen sonst flöten geht somit sind die Angreifer kein deut besser.
 

Eye of the Tige

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
270
@digger66a:
Bei deinem geistigen Erguss ist es wohl besser, dass du nicht noch mehr schreibst...

@Frink:
Das gilt ebenso anders herum, in der "freien Welt" darf und soll jeder seine eigene Meinung bilden. Aktionen wie das Schänden von Leichen sind nicht zu tolerieren und die von dir beschriebene Aktion fand ich ebenfalls besch...
Im Prinzip bin ich sogar deiner Meinung, im Prinzip bin ich aber auch für den perfekten Kommunismus. Es wäre absolut wünschenswert, dass jeder Mensch sein bestes gibt und dadurch alle Menschen zusammen ohne Neid alles haben. Leider funktioniert das nicht, da wir Menschen sind. Ich bin dafür, lange Verhandlungen zu führen, ich bin dafür zu diskutieren bis die Zunge qualmt - es gibt aber einen Punkt, an dem Taten folgen müssen, wenn nicht von beiden Seiten friedliche Taten kommen wird es immer "unfriedliche" geben. Ich wünschte so sehr, dass der Iran sagt, ihr habt recht, Atomwaffen zerstören die Welt und bringen nur Unheil über die Menschen - sie tun´s aber nicht. Es wäre mir noch viel lieber, wenn alle radikal Gläubige sagen würden, jeder hat sein Recht zu leben, lassen wir ihnen ihren Glauben, wir haben unseren - sie tun´s aber nciht. Und es wäre mir genauso recht, wenn Geld nicht das bestimmende Medium in unserer Welt wäre - ist es aber.

Keiner von uns kann auch nur ansatzweise die Situation dort unten nachvollziehen, wir müssen alle aus den Informationen die wir haben das Beste machen. Wir können das, da wir Informationen bekommen (wenn auch sicher mindestens teilweise polarisiert). In China z.B. musste ich erleben, wie fahnentreu dort viele sind und wenn die Partei etwas nicht sagt ist es nicht real. So kann jeder nur eingeschränkt recht haben und was wirklich richtig ist und stimmt weiß höchstens Gott, Budha, Zeus, Athon, ...
 
Zuletzt bearbeitet: (Schreibfehler)

buzz89

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.054
Wieso hängt man denn sowas ans Internet?
Diese Frage stell ich mir schon seit Jahren.

In den USA ist eine Cyberattacke seit 2011 ein Kriegsgrund.
Richtig, solange man zu 100% weiss wer die Täter sind.

Nein nein nein.
Wenn die "Weltpolizei" sowas macht, dann ist das kein Terrorismus.
Hast du Insider wissen?
Wer sagt dir das es nicht die Iranische Opposition ist?
Was ist wenn dort ein Iranische Programmierer der in dieser Anlage arbeitet/gearbeitet hat, mit der Opposition zusammenarbeitet um der jetzigen Regierung zu schaden.

Mir fehlen genauere Details.
Somit lassen sich nur sehr schwer Schlüsse ziehen wie professionell der Angriff war.
Ein Trojaner Angriff ist relativ einfach, und durch den Fernzugriff via Konsole Daten zu löschen ist simple Informatik.

Für mich sieht es nicht nach Geheimdienst aus, dieser hätte wohl gezielter sabotiert.
Hier versucht man auch so lange wie möglich unentdeckt zu bleiben um möglichst viel Informationen zu gewinnen oder zu sabotieren.(siehe Stuxnet)
Hier wurde einfach blind gelöscht.

Aber es fehlen wichtige Hintergrundinformationen.
 

slowyjoe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
108
Israel .. ich kann das land bzw. Regime einfach nicht leiden, ein land welches ständig die Holocaust-Opferrolle spielt. Wie ein kleines kind welches sich ständig hinter dem Rock seiner mama versteckt .. Und die restliche welt unterstützt das auch noch. Der Holocaust war schlimm .. aber iwann muss gut sein !!

Man braucht ja nur iwas Israel-kritisches in der öffentlichkeit zu sagen und man wird international direkt an den pranger gestellt.

Wie kann man sagen, dass man ein ganzes Land nicht leiden kann, warst Du schon mal dort ?
Wenn von Hr. Achmadine... nachweislich gesagt wird, er will Israel vernichten, sollen Sie also "in Ruhe abwarten bis es soweit ist"???
Wenn ein ganzes Volk schon einmal grauenhaftes erlebt hat, indem man es ausrotten wollte,
dann soll es das nochmal mitmachen ??

Israel als "einzige Demokratie im Nahen Osten" hält Deine Kritik sicher aus.
 

Dr4ven

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.144
Zu dem Punkt "einer muss die Drecksarbeit ja machen":
Das ist die legitimation der USA für Folter, Mord und aberkennung der Menschenrechte einzelner Personen oder ganzer Gruppe. Ich weiß nicht ob du daran gedacht hast, jedoch impliziert deine Aussage, dass du dir im klaren über die teileise sehr verwerflichen Verhörmethoden der USA bist.
Das macht jeder, nur ist es bei den USA eben durch ein paar Vollidioten im Irak bekannt geworden, das hat man nun von der vielgeliebten Transparenz.

Die ISAF Truppen übergeben eben jeden Verdächtigen den US Soldaten um sich ihre eigenen Hände nicht schmutzig machen zu müssen, auch die Deutschen.

Die USA sind nun seit 20 Jahren die Einzigen die in der Lage sind überall auf der Welt einzugreifen und als Supermacht ist man nun einmal nicht zwangsweise bei jedem beliebt.

Willkommen im Real Life.
___

Kein Staat ist heute gewillt mit dem Iran einen Krieg zu führen, am allerwenigsten die USA und ohne USA ist Israel schlichtweg nicht in der Lage eine solche Aktion durchzuführen.
Isarel braucht Overflight Clearances von Saudi Arabien, Jordanien, Syrien, Irak und mindestens 30-40 Tanker um die 125-150 Kampfflugzeuge ein paar Wochen/Monate lang durchzufüttern.
Das haben sie nicht (Israel hat nur 9 Luftbetankungsflugzeuge) und können sie nicht, auch wenn sie andere Aussagen machen und machen müssen.

Es glaubt doch nicht wirklich einer von euch dass nach über 20 Jahren durchgehenden Krieg (ja auch die Flugverbotszone im Irak 1991-2003 waren Kriegseinsatz) auch nur 1 Amerikaner in den Iran will, oder?
Die USA können sich das gar nicht leisten und im Wahlkampf erst recht nicht solange die Wirtschaft drüben nicht wieder ordentlich raufgefahren ist.
Ein neuerlicher teurer Konflikt würde das Budget komplett in den Keller fahren, die einzigen Gewinner wären Rüstungsfirmen und Konzerne wie KBR sowie Ölkonzerne.
Hatten wir ja schon.

Die Israelis wollen genauso wie Nordkorea nur die USA erpressen.
Die Nordkoreaner bekommen seit Jahren Erdöl und Lebensmittel damit sie ihr dummes Maul halten, Israel kriegt eben Waffen so wie die neue dicke Bunkerbuster GBU.

Und die braven Deutschen sind genauso "schuldig" wie die USA was die Waffenlieferungen an Israel angeht, nicht umsonst haben sie gerade 3 gratis U - Boote bekommen.

Israel macht sich derzeit kaum Freunde in der Welt und denen käme ein Präsident Romney im Herbst ganz recht , soviel steht fest.
 
Zuletzt bearbeitet:

JZedtler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
393
Ich verstehe nicht, dass hier schon wieder alle auf Israel zeigen und laut "Terrorismus" schreien!
Weil Israel einer der größten Terror-Staaten weltweit ist. Israel underdrückt und raubt einem Volk das Land. Es tötet gezielt Frauen und Kinder, unterbindet humanitäre Hilfe und begeht sogar Piraterie.

Israel ist nicht mal halb so groß wie Bayern und ein paar hundert Kilometer weiter exisitiert ein Staat, der an einer Bombe baut, welche dieses Land mit EINEM EINZIGEN TREFFER komplett vernichten würde.
Kein Land dieser Erde würde Israel weder atomar noch lonventionell direkt angreifen weil das mittlerweile Selbstmord wäre. Israels Atompotential reicht aus um den ganzen nahen und mittleren Osten in eine Atomwüste zu verwandeln.
Selbst Hussein hat im Golfkrieg gegen Israel keine Raketen mit Chemiekampfstoff eingesetzt aus Angst vor atomarer Vergeltung.
Selbst laut amerikanischen Experten umfasst das Atomarsenal Israel mehrere hundert Atomsprengköpfe.



Dieses Land ein paar hundert Kilometer weiter, der Iran, baut nicht nur diese Bombe, sondern sagt auch noch ÖFFENTLICH, dass sie diese Bombe gegen Israel anwenden wollen, da Israel immer wieder im Krieg mit anderen Muslimen ist.
Das ist einfach eine Lüge. Der Iran hat niemals mit einem Atomschlag gegen Israel gedroht und auch nie dessen Vernichtung.
Hättest Du mal die westliche Probaganda hinterfragt und dich umfassend informiert, so hättest mitbekomen das die angeblichen Vernichtungsäusserungen von Ahmadinedschad bewußt falsch übersetzt und falsch wiedergegeben wurden.
Ahmadinedschad hat niemals Israels Vernichtung in den Mund genommen, sondern sinngemäß die Beendigung der israelische Besatzung gefordert.
Aber dagegen hat Israel bereits schon mehrmals einen atomaren Schlag gegen andere Länder z.b Iran und Syren in Erwägung gezogen.
Im Gegensatz zu den Kriegstreibern Israel und USA hat der Iran seit mehr als 200 Jahren keinen Angriffskrieg mehr geführt. Der Iran wurde sogar mit kräftiger Unterstützung der USA und Israels von damaligen USA Freund Hussein überfallen und in einen 8 jährigen brutalen blutigen Krieg getrieben. Das alles scheinst Du wohl zu vergessen.
Die weit größte Gefahr geht nicht von einem atomar bewaffneten Iran sondern von den Atommächten USA und Israel aus da sie es sind die völkerrechtswidrige Angriffskriege führen.
Ein atomar bewaffneter Iran würde Israel niemals angreifen da es Selbsrmord wäre aber es würde zu einer Patsituation führen die Israel dazu zwingen würde endlich einen Verhandlungsweg in Sachen Palestina und Besatzung einzuschlagen.

Aber genau davor hat Israel Angst. Der Verlust von absoluter militärischer Überlegenheit und der Verlust das alleinige Vernichtungspotential zu haben, würde Israel dazu zwingen sich mit den Nachbarn zu arangieren.
Pakistan und Indien sind ebenfalls tief verfeindet und beide haben das Atomwaffenpotential sich gegenseitig zu vernichten.
Und obwohl Pakistan von schlimmeren Islamisten als Ahmadinedschad regiert wird hat keiner von beiden bisher den roten Knopf gedrückt.

Die Iraner sind hier nicht die Opfer, wie Herr Grass es ausgedrückt hat. Israel reißt sich nicht darum den Iran zu zerstören. Umgekehrt reißen sich aber die Iraner darum Israel komplett auszulöschen.
Denkt mal darüber nach!
Falsch, die Iraner sind nicht generell juden-Israelfeindlich eingestellt. Es leben sogar Juden im Iran die frei ihrer Religion nachgehen können. Und wie oben geschildert hat der Iran niemals die Auslöschung Israels angedroht.
Bevor Du anderen naher legst nachzudenken, solltest Du selber mal etwas nachdenken und Dich genauer informieren. Der Iran ist sicher kein Musterstaat in Sachen Demokratie aber das Übel wie er in der pro-israelischen Probagande dargestellt wird ist er auch nicht.
 

Dr4ven

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.144
Das ist einfach eine Lüge. Der Iran hat niemals mit einem Atomschlag gegen Israel gedroht und auch nie dessen Vernichtung.
Tja, da streiten sich die Geister drüber, viele behaupten dass es eben kein Übersetzungsfehler war, andere geben den Zeitungen Schuld die diesen angeblichen Fehler verbreitet haben.

Ein atomar bewaffneter Iran würde Israel niemals angreifen da es Selbstmord wäre aber es würde zu einer Patsituation führen die Israel dazu zwingen würde endlich einen Verhandlungsweg in Sachen Palestina und Besatzung einzuschlagen.
Nachdem die Saudis in ein paar Jahren den grossen Waffendeal mit den USA (neueste F-15S) und der europäischen EADS & KMW (150 Typhoons Tranche 3 plus 200 Leopard2A6) durchgezogen haben, werden die Israelis sowieso nicht mehr die alleinherrschende Militärmacht sein, daran wird auch die geringe Stückzahl an F-35 nix ändern.

Aber genau davor hat Israel Angst. Der Verlust von absoluter militärischer Überlegenheit und der Verlust das alleinige Vernichtungspotential zu haben, würde Israel dazu zwingen sich mit den Nachbarn zu arrangieren.
Ich hoffe ich erlebe das noch, aber irgend wie glaub ichs nicht so ganz.
 

Gerd_Galaxo

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
224
Natürlich sind die Methoden der USA mit Folter etc. nicht unbedingt überragend, aber den Drecksjob will sonst niemand machen!
Bahh wie menschenverachtend ist denn so etwas.

Die Folter ist international geächtet; in Deutschland ist das Foltern einer Person eine Straftat.
Alleine das du so etwas öffentlich tollerierst , sagt ja schon genug über deinen Charakter aus.
 

Johnsen

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.093
Wie kann man sagen, dass man ein ganzes Land nicht leiden kann, warst Du schon mal dort ?
Hab doch geschrieben das Regime
Wenn von Hr. Achmadine... nachweislich gesagt wird, er will Israel vernichten,
[/QUOTE]

Hat er nie gesagt, ist nen übersetzungsfehler .Klick. Die wollen uns nur denken lassen dass er das gesagt hat .. aber solang "wir" alles glauben was die medien uns erzählen ist ja alles bestens ;)
 

Eye of the Tige

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
270
@gerd_galaxo:
Wenn du dein eigenes Zitat in der Signatur verstehst, kannst du deinen Text darüber nicht ernst meinen...

@allgemein:
Natürlich ist kein Angriffskrieg toll, ABER, wenn neben euch einer überfallen wird und blutend am Boden liegt und du tust nichts ist das unterlassene Hilfeleistung. Wenn neben dir gerade jemand angegriffen wird und du nichts tust musst du das mit dir vereinbaren; wenn du zu Hilfe kommst ist es übertragene Notwehr und gesetzlich abgesichert. Wie immer, es ist alles nicht so einfach wie es vielleicht aussieht. Die Politesse verteilt Strafzettel und wird dafür gehaßt, wenn sie keine Zettel verteilt wird immernoch falsch geparkt aber sie ist beliebt... Leider schaut die Weltpolizei (egal durch welchen Staat repräsentiert) auch nach den eigenen Bedürfnissen, was falsch ist aber sie tun auch was. Deutschland läßt den Steuerzahler bluten um Reparationszahlungen und Hilfezahlungen zu leisten, die USA und andere schicken Militär hin um die Hilfsgüter richtig verteilen zu lassen - sind wir deshalb besser?

Es ist schlichtweg ein Märchen, dass alle Menschen gut sind. Ohne USA hätte es keinen BinLaden gegeben, dafür aber einen Mustafa oder sonst was. So lange es unterschiedliche Menschen gibt wird es Kriege geben und ein Krieg ist immer schlecht und bringt Leid über die Betroffenen - auf BEIDEN Seiten! Die westlichen Mächte stehen dabei der Menschenwürde wesentlich näher als andere und somit unterstütze ich dies und versuche es im Rahmen meiner Möglichkeiten zu verbessern. Wir können nur zwischen Pest und Cholera wählen und so menschenverachtend es sein mag, lieber habe ich woanders die Cholera als hier die Pest und jeder Mensch mit einem reflektierten Selbsterhaltungstrieb wird dies nicht anders sagen können.
 

slowyjoe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
108
Ach, werden also im Iran keine Menschen unterdrückt und dort bestimmt auch nicht die Religion die Politik, dort wird schon garnicht gefoltert, gesteinigt etc.
Und natürlich herrscht dort von den Mullahs genehmigte Meinungsfreiheit, was glaubst wieviele Exil Iraner es weltweit gibt, sie lieben Ihr Land und mussten es teilweise unter Lebensgefahr verlassen nur weil sie für demokratische Verhältnisse eingetreten sind.
Aber es ist ja so einfach, beschuldigen wir die USA und Israel für alles und jeden und vergessen wir schnellstens, dass hier 10 Jahre lang Nazis unentdeckt, Menschen ausländischer Herkunft emordend, durch das ganze Land zogen. Da sind dann auch die o.g. Schuld od.was.
Nee zuerstmal an die eigene Nase fassen.
Und wo haben die 9/11 Mörder jahrelang ihre Massenmord Pläne studiert, mitten unter uns, im achso unschuldigen Land.
 

Retikulum

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
165
@ X-man08:
Der Iran hat bereits Uran auf 20% angereichert. Von da aus ist der Schritt zu waffenfähigem Uran (soweit ich das richtig in Erinnerung habe etwa 95%) deutlich leichter, als Uran überhaupt auf 20% anzureichern. Der Mossad ist sich sicher, dass sie eine Bombe bauen, die Ammis sagen, im Moment haben sie dafür noch nicht ausreichend angereichertes Uran, kann es aber innerhalb eines Jahres anreichern und andere wiederum sagen, dass an keiner Bombe gearbeitet wird.
Fakt ist, dass sie einen Atombombenfähigen Zündmechanismus gebaut und getestet haben, dass sie ihre "Forschungsarbeiten" kaum oder garnicht international überwachen lassen und dass die Regierung ununterbrochen große Töne spuckt.

@Frink:
Sicherlich suchen sie nach Vergeltung, aber was wollen sie machen, solange sie keine Atombombe haben? Mit der USA im Rücken ist Israel überlegen, solange der Iran nicht auf eine Erstschlagwaffe wie eine Atombombe zurückgreifen kann.
Weil einige das anscheinend falsch aufgefasst haben: ich bin nicht für Folter und unfaire Gerichtsprozesse, die bei den Ammis gang und gäbe sind, ich meinte lediglich ihre Rolle als Weltpolizei mit Einsätzen wie denen gegen Osama Bin Laden (seine Tötung will ich auch nicht gutheißen!).

@MC's:
Der Iran achtet die Menschenrechte nicht mal bei seinen eigenen Bürgern und so etwas wie Pressefreiheit gibt es auch nicht. Sogar die USA ist da noch deutlich besser. Gerechte Wahlen gibt es im Iran auch nicht. (Wenn jemand auf Busch anspielen will, das war tendentiell ein Einzelfall, im Iran ist Wahlfälschung an der Tagesordnung)

@digger66a:
Tu dir keinen Zwang an! Mir ist bewusst, dass die USA die Al-Qaida ausgeblidet haben. Weißt du auch warum? Weil sie in einem Stellvertreterkrieg die Sowjetunion aus Afghanistan vertreiben wollten, aber kein Vietnam mehr haben wollten. (Das Gleiche wurde übrigens mit Gaddafi gemacht. Nur was hat das bitte mit unserem Thema zu tun? Der Iran ist ja eine "etwas" andere Baustelle als Al-Qaida^^

@Chris007:
China können nicht mit dem Finger auf den Iran zeigen (oder jetzt aktuell Syrien!!), da sie die gleichen Probleme im eigenen Land haben. In Syrien mussten sie (aus ihrer Interessensicht) ein Veto gegen eine UN-Resulotion einlegen, da ihnen sonst das gleiche beim nächsten Aufstand in Tibet blüht. China kann sich keine Wirtschaftssanktionen leisten.

@JZedtler:
1. Wie man zur Staatengründung Israels steht, bleibt jedem selbst überlassen und sprengt auch etwas den Diskussionsrahmen hier. Zum Rest des 1. Absatzes: Auch hier musst du wieder das zweischneidige Schwert sehen:
Die Siedlungen am Gazastreifen standen wochenlang unter Dauerbeschuss von irgendwelchen Kassam-Raketen. Daraufhin hat Israel den Gazastreifen hermetisch abgeriegelt. Ich finde unmöglich und gegen die Menschenrechte, dass sie nicht mal das Rote Kreuz (oder ebene Halbmond) in den Gazastreifen gelassen haben, aber sie haben halt befürchtet, dass auf diesem Weg auch wieder Kassam-Raketen und andere Waffen in den Gazastreifen kommen. Die Palästinenser sollten sich an Friedensverträge halten, dann haben Israel auch keinen Grund dazu. Bei der Piraterieaktion war es ja im Grunde ähnlich. Sie hatten Angst, dass Waffen eingeschmuggelt werden. Ob man deshalb so vorgehen muss, stelle ich auch mal schwer in Frage. Wenn der Frachter aber Waffen geladen gehabt hätte, hätte es vermutlich niemanden gestört.

2. Es gibt keine offiziellen Angaben über die Atomwaffen Israels und offiziell besitzen sie keine. Natürlich kann man davon ausgehen, dass Israel Atomwaffen besitzen und diese auch von U-Booten aus als Vergeltungsschlagwaffen einsetzen könnten.
Das Argument der möglichen eigenen Zerstörung war in der Geschichte aber anscheinend noch nie ein allzu großer Hinderungsgrund, siehe z.B. Japan im 2. Weltkrieg.

3. Ich bin mal so frei und Poste die wörtliche Übersetzung des Ausspruchs von Ahmadinedschad am Rande einer Konferenz "Die Welt ohne Zionismus" (allein dieser Titel sagt schon genug aus!):

"Dieses Besatzerregime muss von den Seiten der Geschichte (wörtlich: Zeiten) verschwinden."

Was Herr Ahmadinedschad damit gemeint hat, überlasse ich jetzt mal der interpretation jeden Lesers. Meine Interpretation deckt sich mit der der überwiegenden Mehrheit der westlichen Welt.
Israel hat nicht vor den iran zu zerstören, sondern will lediglich die Atomanlagen so nachhaltig zerstören, dass das iranische Atomprogramm auf Eis liegt.
Wenn es wirklich nur zu einer Patsituation kommen würde, wäre das sehr zu begrüßen. Mein Problem mit einem Iran in Atomwaffenbesitz ist eher seine Unberechenbarkeit.
Dein Vergleich hört sich für mich eher so an: "Gebt dem Verbrecher eine Waffe, weil der Polizist auch eine hat, damit herrscht ein Kräftegleichgewicht und sie können endlich mal richtig und friedlich miteinander verhandeln." Friedliches Verhandeln muss auch ohne Atomwaffen gehen.
Btw.: Den USA wirft jeder vor, wenn sie sich wo anders einmischen, der Iran ist auch nicht direkt beim Konflikt im Gaza Streifen mitbetroffen.

Die Pakistaner und Inder sind in einer ganz anderen Situation, die haben den heftigen Krieg schon hinter sich. So viele Tote wie es damals gab - das schreckt beide ab.

Mal ehrlich, glaubst du selbst, dass man als Jude im Iran ein unbeschwehrtes und von Vorurteilen befreites leben führen kann? Das können nicht mal Christen in der Türkei und die Türkei ist immerhin (weitestgehend) ein Rechtsstaat!

@Gerd_Galaxo:
Du hast meine Äußerungen etwas in den falschen Hals bekommen, ich bin nicht für Folter und ich bin für Menschenrechte! Aber das mit dem Drecksjob ist nun mal so.
Dass du dir irgendein Urteil über meinen Charakter anhand dieses Textes bilden kannst, wage ich außerdem zu bezweifeln.
 
Top