News Vermuteter Cyberangriff auf Ölindustrieanlagen des Iran

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Der Iran scheint diversen Agenturberichten nach nun zum zweiten Male von einem größeren Cyberangriff heimgesucht zu werden. Während sich der erste – in Form des Virus Stuxnet – gegen das Atomprogramm des Landes richtete, hatte der zweite nun offenbar die Ölindustrie des Landes zum Ziel.

Zur News: Vermuteter Cyberangriff auf Ölindustrieanlagen des Iran
 

Verata

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
753
Ich denke die Frage nach der Absicht lässt sich anghand der befallenen Systeme klären. Wenn wieder Maschinensteuerungen befallen wurden, kann man wohl davon ausgehen, dass der Virus zu diesem Zweck geschrieben wurde. Im Übrigen wäre es schon ein großer Zufall, das der Vorgang so gut in das politische Geschehen passt.
mfg Verata
 

Hlorridi

Newbie
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1
Endlich ich dachte das wird nie was mit super auf 1,85 ! Naja da haben sie dich ihren Grund ! :(
 

Tidusmaster

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
851
Wieso hängt man denn sowas ans Internet?
 

Capta!nFalcon

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
215
Das Thema bringt mich wieder auf die von Günter Grass angesprochene Thematik...

Sicher ein zwiespältiges Thema, sollten hinter diesen Attacken westlliche Geheimdienste stecken (allen voran der Mossad oder ein US-Geheimdienst).
 

Ferax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
378
Weil heute einfach nichts ohne das Internet funktioniert. Evtl ist auch eine Standleitung angebietet zu diesem Zweck.

Aber wie wäre es, wenn der Virus gar nicht übers Internet ins Haus kam? Was wäre wenn eine Infiltration vor Ort passiert wäre? Meinst du in so einer großen Anlage fällt an jedem Rechner gleich jemand in den Verdacht? ;-)


Und ja ... ich nenne das auch Terrorismus. Staaten so zu terrorisieren die nicht die gleiche Meinung teilen und bislang keine Gefahr dargestellt haben, somit im Vorsatz zu handeln, ist genau dass, was die US und Israel nach außen sind und nach Innen abstreiten. Nur wer einmal lügt dem glaubt man nicht!
 

Verata

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
753
Wenn dem so ist, ist das völkerrechtlich gesehen ein kriegerischer Akt und nichts anderes als Artilleriegranaten auf eine Pipline. Dann wäre das ein kriegerischer Akt ohne Kriegserklärung und somit ein schwerwiegender Verstoß gegen internationales Recht.
Allen, die sich nicht mehr genau an die Vorgeschichte erinnern können sei diese kleine Auffrischung von Volker Pispers ans Herz gelgt.
http://www.youtube.com/watch?v=n4H_E8b-qmo&feature=related
 

Dr. MaRV

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.345
Wenn das Terrorismus ist, müssten Israel und die USA sich dann nicht selbst jagen? Und wieder heiligt der Zweck die Mittel, während man anderswo NS-Funktionäre gejagt hat, hat man sich zeitgleich von anderen die Saturn 5 bauen lassen und sie rehabilitiert. Schöne Doppelmoral die hier zur Schau gestellt wird. Was Israel betrifft, die sollten lieber ruhig sein, der "Bonus" ist langsam aufgebraucht und dieses Land, welches sich permanent als Opfer gibt und mittlerweile schon mehr Täter ist, nervt zunehmend.
 

Dr4ven

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.144
In den USA ist eine Cyberattacke seit 2011 ein Kriegsgrund.
 

Atkatla

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.698
Seid wann ist Israel Weltpolizei? [sofern man hier Parallelen zu Stuxnet zieht...]
 

RainerST

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.665
Er meint Amerika :p und das das Ironie ist kann man rauslesen ;)

Zum Thema, kann schon stark sein das hier ein wenig (oder viel) westliche "Macht" hinter steht.. Passen würde es auf jeden Fall zu diesem Sa**la*** von Staat :)
 

AThlord

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
271
@Verata: Danke für den Link! super, Pispers ist der Hammer!
 

Eye of the Tige

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
270
Jetzt muss ich mich doch auch mal einschalten, es gibt Momente, da regt es mich einfach nur noch auf. Es ist toll, dass jeder immer gegen die USA motzt und am Ende ist fast jeder froh, dass jemand wie Osama nicht mehr unter uns weilt...
Wer sagt denn, dass es die USA oder Israel waren? Natürlich kann es sein, es kann auch Russland sein um den Verdacht auf die USA zu lenken; es kann auch der Irak sein um einen Ölkonkurrenten eine reinzuwürgen; ... Es gibt so viele Möglichkeiten aber es ist immer ganz einfach: USA - ihr habt´s getan!
Wer hat denn gesagt das China der Krieg erklärt werden muss, als sie nachweislich westliche Geheimdienste im großen Stil per Cyperattacke angegriffen haben? Da hieß es nur, dass die USA übertreiben und dass sie es wahrscheinlich selber waren um schlechte Stimmung gegen "die Gelben" zu machen.

Ich finde definitiv nicht alles gut, was die USA macht, aber häufig bin ich froh dass sie es machen und wir als BRD dadurch weniger Probleme haben. Hat sich von euch schon einmal jemand Gedanken gemacht, wo wir ohne die USA wären? Seit einfach froh, dass die den Groll auf sich ziehen und nine-eleven nicht 11. September war - es hätte uns genauso treffen können wenn nicht jemand anders den Groll auf sich zieht!

So - jetzt legt los und zerfleischt mich...
 

Retikulum

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
165
Ich verstehe nicht, dass hier schon wieder alle auf Israel zeigen und laut "Terrorismus" schreien!
Versetzt euch doch bitte mal in die Lage Israels.
Israel ist nicht mal halb so groß wie Bayern und ein paar hundert Kilometer weiter exisitiert ein Staat, der an einer Bombe baut, welche dieses Land mit EINEM EINZIGEN TREFFER komplett vernichten würde.
Dieses Land ein paar hundert Kilometer weiter, der Iran, baut nicht nur diese Bombe, sondern sagt auch noch ÖFFENTLICH, dass sie diese Bombe gegen Israel anwenden wollen, da Israel immer wieder im Krieg mit anderen Muslimen ist. (Denkt mal daran, wie sich die Muslime z.B. im Irak oder Afghanistan gegenseitig bekämpfen! Schlimmer als die Christen damals in Nordirland! Aber das stört den Iran nicht)

So jetzt stellt euch bitte vor, ihr wohnt in einem Land, welches theoretisch innerhalb der nächsten Monate komplett ausradiert werden könnte. Das heißt ihr, eure Familie, eure Kinder, eure Freunde, alles was ihr liebt und was ihr als Heimat bezeichnet, wäre Tot oder auf Jahrzehnte nicht mehr bewohnbar, was würdet ihr von euren Politikern verlangen?
Würdet ihr von ihnen verlangen große Diplomatische Beziehungen aufzubauen, die mit Vertretern des Irans Smalltalk machen, oder würdet ihr verlangen, dass die Regierung aktiv handelt?
Wenn ich ehrlich bin, würde ich, wenn ich mich in die Lage eines Israelis hineinversetze sogar einen aktiven Militärschlag akzeptieren! Der würde kaum gegen die Zivilbevölkerung gehen, sondenr "nur" gegen die Atomanlagen, der iranische Atomschlag hingegen würde die Zivilbevölkerung eines kompletten Landes auslöschen.
Das Manipulieren von Zentrifugen mit Suxnet war brilliant, da kein Mensch zu schaden kam und man trotzdem unglaublich viel Zeit gewonnen hat, den Iran zur Einsicht zu bringen.
Jede dieser Virus-Aktionen ist ein Versuch um einen aktiven Militärschlag drum herum zu kommen und dadurch zu begrüßen.
Die Iraner sind hier nicht die Opfer, wie Herr Grass es ausgedrückt hat. Israel reißt sich nicht darum den Iran zu zerstören. Umgekehrt reißen sich aber die Iraner darum Israel komplett auszulöschen.
Denkt mal darüber nach!

Edit: @Eye of the Tige: So sehe ich das auch. Die Leute hier denken viel zu wenig nach, bevor sie ihre Sinnesergüsse in die Tastatur hacken. So etwas ist immer ein zweischneidiges Schwert. Natürlich sind die Methoden der USA mit Folter etc. nicht unbedingt überragend, aber den Drecksjob will sonst niemand machen!
 
Zuletzt bearbeitet:

baXus1

Commodore
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
5.067
Günter Grass der Hellseher......
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.003
Das Problem ist, daß sich die USA nicht scheuen, Ihre Interessen mit Gewalt durchzusetzen. Egal welches Ziel dahinter steht, wir wissen doch alle, wo das hinführt.

Zum Thema Israel. Ich möchte das Land nicht angreifen, aber lest doch mal nach, was für Leute all die Jahre die höchsten Staatsämter inne hatten. Da werdet Ihr erstaunlich viele finden, die zuvor Karriere im Militär gemacht haben.

Wenn man erst schießt und dann überlegt, fehlt nicht mehr viel, einfach mal was stärkeres in die Hand zu nehmen.
 

X-Man08

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.315
@ Copperhe4d

Der Iran baut keine ATOMBOMBE Quelle

Israel anzuzweifeln ist nicht absolut unerlaubt. Jedenfalls in seiner jetzigen Form. (Also ohne 2 Staatenlösung.
 

Frink

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
677
@Copperhe4d

Und da sind wieder die Leute, welche anderen mangelndes Nachdenken vorwerferfen um ihre eigenen zweifelhaften Argumente zun stärken.

Zu deinem Punkt, jede Virus Attacke ist zu begrüßen da sie zivile Opfer vermeidet:
Denkst du nicht, die Iranische Führung setzt auf Veregeltung gegen denjenigen welcher dieses Virus programmiert hat? Der Iran hat nicht die finanziellen und wissenschaftlichen Kapazitäten einen ebensolchen Gegenschlag auszuführen - also wird man dies auf andere Weise tun.

Auf jede Aktion folgt eine Reaktion. Ein trivialer, oft zitierter Spruch der leider jedoch zu Oft eintrifft.

Zu dem Punkt "einer muss die Drecksarbeit ja machen":
Das ist die legitimation der USA für Folter, Mord und aberkennung der Menschenrechte einzelner Personen oder ganzer Gruppe. Ich weiß nicht ob du daran gedacht hast, jedoch impliziert deine Aussage, dass du dir im klaren über die teileise sehr verwerflichen Verhörmethoden der USA bist.
Und du stehst einem Staat/Menschen bei der so etwas durchzieht, in dem du eine stupide Aussage wie "Einer muss die Drecksarbeit ja machen" tätigst?
Was macht einen Staat der so handelt den besser, als einen Iran oder ähnliches? Etwa die Ziele in dessen Namen so gehandelt wird?
Nein, der Weg um ein solches zu erreichen ist sogar wichtiger. Man kann sich nicht das Wappen als Verteidiger der freien Welt auf die Brust tackern und im Hintergrund die Menschenrechte mit Füßen treten.
 
Top