News VIA bringt eigene Quad-Core-CPUs ins Mini-ITX-Format

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.416
@Kasmopaya
Ne, die GPU ist noch nicht integriert.
Weshalb? Selbst für einen reinen Office Rechner wäre es ideal. Genauso für einen HTPC.
Was ist daran ideal? Für den Bereich hat das Board nichts was du nicht mit nem Celeron genau so gut oder besser erldedigen kannst.

Wieso den Text 2 mal, oder hätte es eigentlich nur einer von beiden werden sollen ?
Weil 2 Platinen beschrieben werden. ;)
 

castlestabler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
303
Wenn der Preis stimmt, könnte das unser nächstes Server-Upgrade werden. Der VIA-Quadcore dürfte selbst bei single-threaded Anwendungen wesentlich schneller sein als unser 1,2 GHz Conroe-L ^^
Warum nicht gleich so etwas:
Core i5-3470T 2 / 4 2,9 / 3,6 GHz 3 MB HD 2500 650 / 1.100 MHz 35 W

Hat wenigstens Leistung und kann alles was man haben will mit dem entsprechenden Mainboard.
Mittlerweile gibt es noch sehr wenige Kunden die von diesen CPU´s profitieren können.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.347
@castlestabler
zu extrem für nen kleinen Server.

Dann eher einen Xeon E3-1220L. Niedrige Grundfrequenz (2,2 GHz), dafür Turbo auch bis 3,4 GHz, VT-d, TXT und AES-NI bei 20 Watt TDP. :cool_alt:
 

BLACK COCKS 2

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
1.356
Via war meiner Meinung nach schon immer schlecht.
Die Amd Brazos sind immer noch besser als der Rest, wenn es um CPU+GPU Kombo geht.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.347
@JackFox:

Leider nicht direkt. Die Standard Desktop Modelle fangen erst bei 35 Watt TDP an und sind im Feature-Set beschränkt.

Der E3-1220L passt aber auch in den normalen Sockel-1155, ist also pin-kompatibel mit den normalen Core i-CPUs. Sofern das BIOS den Prozessor erkennt, gibt es da denk ich kein Problem.

Mit rund 175 Euro ist das Modell gemessen an der reinen Performance nicht gerade ein Preis-/Leistungsknüller, dafür ist die Effizienz aber natürlich sehr gut.
 

Artthur

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
119
@Molex4pin


VIA Technologies, Inc., ein führender Anbieter von leistungsstarken und energieeffizienten x86-Prozessorplattformen, präsentiert auf der Fachmesse “Embedded World 2012″ seine neuesten Embedded ARM und x86 Multi-Core Lösungen. Zusätzlich zeigt das Unternehmen mit EPIA-M920 Mini-ITX sein erstes Embedded Board mit DirectX 11 Unterstützung VIA Chrome 645/640 IGP in all-in-one chipset VIA VX11 MSP.

You will also see EPIA-M920, VIA's first embedded board with DirectX 11 support. Featuring the latest integrated chipset VX11, VIA EPIA-M920 delivers smooth playback of HD videos with hardware decoding and encoding acceleration of H.264, MPEG-2, and WMV9 formats.
Nuremberg, Germany
28.02. bis 01.03. in Halle 1 (Stand 650)
 

Men_TOS

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
568
...irgendwie fahrt ihr alle auf dem falschen Dampfer :lol:


Schonmal an einen IPC gedacht?
Ein großteil der Maschinen wir immer noch über RS232 angesteuert.

Welcher Mainbaordhersteller bietet noch die klassischen Schnittstellen ohne emulierende Adapter (langsam)?
 

LundM

Banned
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
2.449
Richtig VIA ist auch eher im Firmen bereich unterwegs.

grade produktions linien zb werden sehr viel mit 232 schnittstellen gesteuert.

oder diagnose zeug geht oft darüber medizin bereich findet man viele alte anschluss versionen heute noch.

da gibts kein board für nen 2,2ghz intel cpu mit 200 euro preis.
 

_CH_K_1991_

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
750
@LundM
ja genau.
Ich muss momentan für eine Hausarztpraxis PC's zusammenstellen.
Als Plattform habe ich Intel i3 CPU's genommen und da die Mainboard keine serellen Anschlüsse mehr bieten, musste ich auf PCI Karten zurückgreifen damit ich die Schnittstelle überhaubt bieten kann.
 

_CH_K_1991_

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
750
ja ok stimmt eigentlich auch wieder.
Danke noch für den Hinweis.
 
F

Fantasio

Gast
Der Stromverbrauch bzw. Abwärme des Via ist für die angebotene Ausstattung und Leistung eher schlecht.
Hast Du nachgemessen? Der NanoX2 ist bei 1,4 GHz Taktfrequenz 30-35% schneller der Atom D525 (1,8 GHz). Vorsicht beim Vergleich der TDP: Bei Hardware für Heimanwender liegt die für den aktiven Betrieb festgelegte Umgebungstemperatur üblicherweise bei 10 bis 35°C. VIA verkauft Hardware vorrängig im Industriemarkt. Deren Systeme können bei Umgebungstemperaturen von 0-60°C eingesetzt werden. Dementsprechend muss die TDP (wichtig für Auslegung Kühllösung) nach oben angepasst werden.
Ergänzung ()

Die Effizienz des VIA ist für heutige Verhältnisse bei Intel und AMD eher schlecht , bei bis zu 30W gibt es Quadcores über 2GHZ. VIA ist CPU Technisch dort angekommen wo Intel mit dem Yorkfield war..
Ist Dir bewusst, das deren für die Prozessorentwicklung zuständige Tochterfirma Centaur Technology gerade einmal 100 Mitarbeiter beschäftigt?
 
Top