News Vier neue „Bay Trail“ im C0-Stepping für Notebooks

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
12.973
Das dritte Stepping für Intels „Bay Trail“-Prozessoren hatte sich vor einigen Wochen bereits angekündigt. Jetzt werden erste Modelle und ihre Basis-Spezifikationen bekannt. Vier neue „Bay Trail-M“ für Notebooks bringen Fehlerbehebungen im Bereich USB dank des C0-Steppings mit sich und bieten zudem leichte Taktsteigerungen.

Zur News: Vier neue „Bay Trail“ im C0-Stepping für Notebooks
 
Ich will lieber mal die Boards mit den CPU's ordern können und mich nicht auf irgendwelche C0Steppings freuen, die sowieso nichts bringen außer für Tablet/Notebook Käufer.
 
ich hab mich mal nach einem günstigen 11" lp umgesehen,
die cpu leistung bringt sich nicht wirklich was wenn die gpu langsamer als eine sb hd2000 ist,
da ist für mich das Gesamtpaket einfach nur mager, ich zock auf sowas auch ältere spiele

und css vom jahr 2005 läuft mit schwachen 40-45 fps avg,
dagegen läuft der a4-1200 mit 1ghz dafür ganz brauchbarer gpu mit avg 60fps
 
Sehe wie bei den kleinen AMD-APUs keinen Sinn für diese lahmen Dinger in einem ausgewachsenen Notebook
 
@Zalpower

Bei den Geräten geht es um jede Stunde an mehr Laufzeit , nicht um mehr FPS. Dem A4 würde dann sicher auch schnell die Puste ausgehen .
 
@voyager,

das ist unrelevant wenn die leistung nicht passt bzw. nichtmal ein 9 jahre altes spiel, passabel wiedergegeben wird, wirds nicht gekauft.
der a4 läuft so seine 4-5std mit css
 
Zuletzt bearbeitet:
Zalpower schrieb:
@voyager,

das ist unrelevant wenn die leistung nicht passt bzw. nichtmal ein 9 jahre altes spiel, passabel wiedergegeben wird, wirds nicht gekauft.
der a4 läuft so seine 4-5std mit css

Von welcher CPU sprichst du eigentlich andauernd?

Außerdem nicht jeder will CS:S spielen. Die genannten CPU's sind bestens gegeignet als Server/Media-Player im Wohnzimmer, die besseren Celerons sind sogar schneller als ein AMD-e350er. Und der ist auf dem Niveau eines 3ghz Pentium 4.
 
Der E 350 ist kein Aktuelles Referenz Produkt der AMD Palette ist immerhin schon fast 3 Jahre alt
 
Zuletzt bearbeitet:
Hades85 schrieb:
Von welcher CPU sprichst du eigentlich andauernd?

Außerdem nicht jeder will CS:S spielen. Die genannten CPU's sind bestens gegeignet als Server/Media-Player im Wohnzimmer, die besseren Celerons sind sogar schneller als ein AMD-e350er. Und der ist auf dem Niveau eines 3ghz Pentium 4.

1. das war ein beispiel, das die gpu einfach schrott ist
2. das ist eigentlich egal baytrail hat nur 4 eu´s und die ist nunmal arschlahm
3. einen e350 als referenz für die neuen celeron zu nehmen ist schon sehr arm
 
Zalpower schrieb:
@voyager,

das ist unrelevant wenn die leistung nicht passt bzw. nichtmal ein 9 jahre altes spiel, passabel wiedergegeben wird, wirds nicht gekauft.
der a4 läuft so seine 4-5std mit css
CSGO, Starcraft 2 und Diablo 3 läuft gut, aber Battlefield 4 kann man vergessen, schlappe ~20fps und das auf ein 400€ Notebook(A6-5200).
 
Staubwedel schrieb:
Sehe wie bei den kleinen AMD-APUs keinen Sinn für diese lahmen Dinger in einem ausgewachsenen Notebook
du mußt es auch nicht kaufen, andere sind über ein gerät mit langer akkulaufzeit froh...
 
Die Grafikeinheit ist nicht zum Zocken gedacht bei den Dingern, sondern um endlich ruckelfrei online Videos anschauen zu können.
Sie ist das größte Eingeständnis von Intel, an die sehr lahme PowerVR Grafik die zuvor in den ....Trail Prozessoren adaptiert wurde und die einfach nur Mist war wegen fehlender Treiberunterstützung seitens Imagination Technologies. Theoretisch war die PowerVR Grafik zum gleichzeitigem abspielen von bis zu 2 HD Streams fähig, aber die Treiber waren einfach nur mies. Keine Linux Unterstützung und keine win 7 64bit Unterstützung.

Sinn und Zweck ist hier klar der Online - Multimedia Bereich. Bitte keine Diskussion um "meine Karte ist krasser als Deine" anfangen.

Mit dem Einsatz der Ivy Grafik nimmt Intel nun das Ruder in die eigene Hand. Es soll der 24p Bug der Ivy Reihe behoben sein, Linux als auch 64bit sollen nun endlich unterstützt werden (da Ivy Basis).

Ach ja, Intel kopiert mit dem neuen Stepping beinahe AMD. Die haben ja auch nur minimal optimiert, jedoch dann umgelabelt. Von 1.6GHz E-350 -> 1.65GHz E-450 -> 1.7GHz E2-1800
Schöne neue Namen, wenig dahinter. Genauso bei Intel, etwas verbesserte USB Performance und minimal mehr Geschwindigkeit. Homöopathische Maßnahmen mit kaum wahrnehmbaren Unterschieden.
Egal, schöner Mitnahmeeffekt durch verbesserten Produktionsprozess.
 
Zuletzt bearbeitet:
stergios78 schrieb:
Die Grafikeinheit ist nicht zum Zocken gedacht bei den Dingern, sondern um endlich ruckelfrei online Videos anschauen zu können.
.

gut das du das ansprichst der baytrail kann nichtmal flüssig eine 3d bluray wiedergeben,
was sogar ein amd c-60 kann

wenn das im jahr 2014 für intel nicht machbar ist, naja

bevor ich mir ein netbook mit baytrail kaufe, würde ich mir ein surface rt kaufen
 
Zuletzt bearbeitet:
gut das du das ansprichst der baytrail kann nichtmal flüssig eine 3d bluray wiedergeben, was sogar ein amd c-60 kann

Wer sagt das denn ?
 
Gegen so ein Teil für daheim hinter einem Router hätte ich nichts
http://geizhals.at/de/gigabyte-ga-j1900n-d3v-a1070252.html
oder mit HDMI:
http://geizhals.at/de/gigabyte-ga-j1800n-d2h-pc3-10667s-ddr3-a1065418.html

Schön sparsam als NAS, Mediazentrale, Movielieferant, Surfmaschine usw.
Jedoch ist ein billiger 1150, 1155 Celeron / Pentium in allen Belangen flotter und bei Haswell sogar ähnlich sparsam im Idle. Und mal ehrlich bei den meisten idlet der PC doch herum. Surfen, Musikhören, Office usw. ist für mich knapp über idle.
 
Krethi & Plethi schrieb:
du mußt es auch nicht kaufen, andere sind über ein gerät mit langer akkulaufzeit froh...
Ah genau, mit nem Haswell-ULV kann man natürlich keine lange Laufzeit erreichen.
Der Kaufgrund ist wohl eher der Preis.
 
bensen schrieb:
Ah genau, mit nem Haswell-ULV kann man natürlich keine lange Laufzeit erreichen.
Der Kaufgrund ist wohl eher der Preis.
bei gleicher rechenleistung braucht silvermont trotdzdem weniger...
 
Zurück
Oben