News VirtualLink: Kabelstandard mit USB Typ C für VR-Brillen verabschiedet

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.681
#1
Ein von AMD, Microsoft, Nvidia, Oculus und Valve geführtes Konsortium hat mit VirtualLink einen Standard für ein einheitliches Kabel für die Anbindung von Virtual-Reality-Head-Mounted Displays verabschiedet. VirtualLink ist ein neuer Alternate Mode für USB Typ C und überträgt Videosignale, Daten und Strom über ein Kabel.

Zur News: VirtualLink: Kabelstandard mit USB Typ C für VR-Brillen verabschiedet
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.068
#2
Müssen sich Videosignale und Daten nicht die Bandbreite teilen?

Zur maximalen Länge leider keine Angaben, ist doch dies ein entscheidendes Kriterium bei VR.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
181
#3
Ich verstehe es so, dass Bild und Ton per DP übertragen werden und Daten der Sensoren per USB.
Klingt simpel, verwirrt bin ich dennoch.
 

HageBen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
123
#4
Damit das funktioniert, setzt VirtualLink auf vier DisplayPort-Lanes des mit DisplayPort 1.3 eingeführten Übertragungsstandard HBR3 (High Bit Rate 3), die zusammen eine Bruttodatenrate von 32,4 Gbit/s respektive 25,92 Gbit/s netto zur Verfügung stellen. Ohne Komprimierung der seit DisplayPort 1.4möglichen Display Stream Compression (DSC) könnte damit ein 4K-Display mit 120 Hz angebunden werden. Mit DSC wären auch 5K noch mit 120 Hz möglich, bei 8K reicht es aber nur noch für maximal 60 Hz.
Kannst das bitte etwas verständlicher formulieren.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.192
#5
Ich gestehe: Ganz verstanden habe ich das jetzt auch noch nicht. Also:

Hauptvideodaten per DisplayPort, sonstige Daten und Strom per USB-C?
Oder alles per USB-C...? Aber wozu dann die Erwähnung des DisplayPorts? :confused:
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.091
#8
Alles über USB-C
Fertig.

Displayport in dem Zusammenhang soll nur zu verstehen geben dass es ab DP 1.3 Möglich ist.
(Resolution + Hz)

Fertig.

Kein wirrwarr.
Einfach USB-C 3.1 Gen2 und fertig.
Ein Kabel, ganz einfach.
 

dienst

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
854
#10
Ich verstehe es so, dass Bild und Ton per DP übertragen werden und Daten der Sensoren per USB.
Klingt simpel, verwirrt bin ich dennoch.
Hauptvideodaten per DisplayPort, sonstige Daten und Strom per USB-C?
Oder alles per USB-C...? Aber wozu dann die Erwähnung des DisplayPorts? :confused:
Alles geht über ein einziges Kabel mit Anschlusstyp USB Typ C. 4 (von 24) Lanes im Kabel werden dann zur Displayport-Verbindung verwendet, dann noch weitere Lanes für USB. So habe ich es zumindest verstanden.

@nlr dann könnt ihr ja euren schönen Übersichtsartikel erweitern. :D
 

LokiDKS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
267
#12
Alles über USB-C
Fertig.

Displayport in dem Zusammenhang soll nur zu verstehen geben dass es ab DP 1.3 Möglich ist.
(Resolution + Hz)

Fertig.

Kein wirrwarr.
Einfach USB-C 3.1 Gen2 und fertig.
Ein Kabel, ganz einfach.
Ich gehe eher davon aus das es weiter eine Box geben wird wie jetzt auch bei der Vive, wovon die Kabel in den PC gehen und von der dann 1 Kabel mit USB C Stecker zum HMD geht.
 

dass

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
71
#13
Da USB-C ja DP+USB heute schon kann, wozu brauche ich dann noch Visuallink?
USB-C Gen2 specs:
1m
5v/1.5A minimal
4 High-speed geschirmte und twisted links (USB 3 + alt mode [DP])
2 Low-speed ungeschirmte links (USB 2)


VirtualLink
3m minimal wahrscheinlich
27W minimal
6 High-speed geschirmte und twisted links. 4 für den DP + 2 für USB 3.

Fazit, Stecker bleibt der gleiche, aber die Kabel sind anders.
 

Skaro

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.029
#15
Ich gehe eher davon aus das es weiter eine Box geben wird wie jetzt auch bei der Vive, wovon die Kabel in den PC gehen und von der dann 1 Kabel mit USB C Stecker zum HMD geht.
Richtig. Das liegt aber daran, dass der PC halt kein Typ C mit Video Signal der GPU ausgeben kann.

Da müsste Nvidia/AMD theoretisch ein USB Hub in der Grafikkarte einbauen damit man USB Typ C mit DP bekommt.

(Oder die Grafikkarte muss das DP Signal an das Mainboard reichen was glaube schon möglich wäre aber da bin ich mir nicht ganz sicher.)
 

GrooveXT

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.656
#16
Naja mir fehlt da auf jeden Fall noch die wirkliche Zukunftssicherheit. 4K mit 120 Hz wird wohl die nächste Ausbaustufe sein. Spätestens die darauffolgende Generation wird schon wieder mehr fordern. Mittelfristig gehe ich doch stark von 2x4K bei mindestens 120 Hz aus.
Dieser Standard ist genauso "zukunftssicher" wie HDMI. Verstehe manchmal nicht warum so kurz gedacht wird.
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.538
#17
Die Datenrate sollte ja durch Foveated Rendering deutlich reduziert werden können. Das wird wohl auch das Ziel sein.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.173
#18
USB-C Gen2 specs:
1m
5v/1.5A minimal
4 High-speed geschirmte und twisted links (USB 3 + alt mode [DP])
2 Low-speed ungeschirmte links (USB 2)


VirtualLink
3m minimal wahrscheinlich
27W minimal
6 High-speed geschirmte und twisted links. 4 für den DP + 2 für USB 3.

Fazit, Stecker bleibt der gleiche, aber die Kabel sind anders.

Kurz gesagt - schön für VR, aber noch mehr Wirrwarr um USB-C
 
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.091
#20
Das Kabel dürfte es sowieso als LWL - Glasfaser - geben können.
Hauptsache ist aber, der Port wird "Genormt".
 
Top