Notiz HTC Vive: HTC tritt VirtualLink für Kabelstandard bei

Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.093
#2
Zum Glück haben die neuen RTX Karten einen USB C Anschluss, dann kann man die Bildfehler auch in VR anschauen.

Ansonsten sehr gut, es muss endlich mehr für Standards getan werden. Ein Kabel für alles, ein Anschluß für alles. Weniger Müll, weniger Zeug liegt rum.
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.551
#3
Ich würde meinen VR Helm nicht an USB-Typ-C freiwillig anschließen wollen... die neuen RTX Karten fahren jetzt schon total hart ins Powerlimit, 35 Watt nochmal abzogen und aus ner 2080ti wird ne 1080ti weil nicht mehr genug saft vorhanden ist.
 

Dod1977

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.891
#5
Virtuallink soll VR auch für Nutzer abseits der Highend-Rechner interessant machen - klar, dass man Virtuallink dann natürlich nur an die teuersten erhältlichen Grafikkarten ranbastelt.. Gibts hier nen ugly-smilie?
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
165
#6
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.495
#7
Eine standardisierte Lösung folgt durch den Beitritt zu VirtualLink nicht nur für die Vive, sondern auch für künftige VR-Brillen von HTC.
Das ist natürlich Quatsch. Eine standardisierte Lösung folgt nicht durch den Beitritt sondern ist je nach Sichtweise/Optimismus durch den Beitritt möglich und/oder zu erwarten.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
931
#8
m.Kobold meinte wohl eher, dass die Stromversorgung der Karte zusammenbrechen würde, wenn neben einer zu 100 % ausgelasteten RTX 2080 auch noch die 35 Watt für die VR-Brille dazukommen. Um ein "Abfackeln" der Karte zu verhindern, muss der Treiber die Rechengeschwindigkeit der GraKa selber runterschrauben.
 

y33H@

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
25.521
#9
Die Geforce RTX 2080 Ti hat zwei 8P-Anschlüsse und den Slot das reicht locker für 350 Watt ... die VRMs sollten das freilich auch schaffen.
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.551
#11
m.Kobold sein text ergibt echt überhaupt kein sinn, glaub da hat einer nicht ganz verstanden wie hardware so funktioniert
Mein Text oder der des anderen?
Ergänzung ()

Der Strom geht über die Grafikkarte anstatt wie bei den jetzigen Anschlüssen (HDMI nur Bild) über USB (Strom übers Mainboard)... das heißt entweder holt sich das VR HMD den Strom über den PCIe Slot der Graka oder von den beiden 8pin Anschlüssen.
Ergänzung ()

Die Geforce RTX 2080 Ti hat zwei 8P-Anschlüsse und den Slot das reicht locker für 350 Watt ... die VRMs sollten das freilich auch schaffen.
Ist das so?
Komisch im Test sieht es aber ganz anders aus.

https://www.computerbase.de/2018-09...chlichen_taktraten_unter_last_mit_gpuboost_40

In 16 Spielen Powerlimit und bei einigen geht der Takt sogar unter 1700 Mhz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
911
#12

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.551
#13
Das Powertarget der GPU hat nichts mit der Gesamtleistungsaufname der Karte zu tun.
Zitat TomsHW:"Die heute getestete Karte verfügt über ein BIOS, dessen Power Target ab Werk bei 320 Watt liegt und mit geeigneter Software bis auf das maximale Power Limit von 380 Watt angehoben werden kann."

Ergo 380 Watt ist die maximal mögliche Gesamtleistungsaufname.

Ich hab schon von vielen Custompartner Karten gelesen die selbst mit max erhöhten Powertarget grade mal auf 330Watt kommen und einige Modelle sind auf 300Watt begrenzt.

Auch bei Tests auf Tomshw.de sieht das so aus als würde dort die Gesamtleistungsaufname bei einigen Modellen nicht ausreichen und die maximal 380Watt grenze bis jetzt nur 2 oder 3 Modelle besitzen.

KFA ist so eine Karte und wenn man sich den Test durchliest ist die max Auslastung wohl extrem schädigend fürs Mainboard und geht über die Specificationen heraus!

https://www.tomshw.de/2018/10/11/kf...ttes-380-watt-power-limit-mit-rgb-beplankung/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.141
#14
Es macht eigentlich nicht so richtig Sinn die virtuallink-leistung mit an das PT zu hängen. Ich würde da erstmal abwarten, aber eigentlich würde ich davon ausgehen das sich dadurch nicht groß was ändert. Jedenfalls in der Praxis. Wer Benchmarkrekorde aufstellen will sollte bestimmt trotzdem während dessen kein HMD an den usb-c hängen.

Das normale PT liegt bei 250W, irgendwelche super OC Varianten mit nem 380er PT würde ich eher ausklammern.
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.551
#15
Es macht eigentlich nicht so richtig Sinn die virtuallink-leistung mit an das PT zu hängen. Ich würde da erstmal abwarten, aber eigentlich würde ich davon ausgehen das sich dadurch nicht groß was ändert. Jedenfalls in der Praxis.
Aber das es in der Praxis Limitiert hat ja der CB Test bei den 16 Spielen schon bewiesen.
https://www.computerbase.de/2018-09...chlichen_taktraten_unter_last_mit_gpuboost_40

An OC ist bei den 2080ti überhaupt nicht mehr zu denken, weil es dann noch stärker zu drosselung kommt.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.118
#16
das heißt entweder holt sich das VR HMD den Strom über den PCIe Slot der Graka oder von den beiden 8pin Anschlüssen
Was kein Problem ist, da die 8 Pin einiges abkönnen. Die 5V USB sind übrigens nicht an den Rest der Spannungsversorgung angeschlossen und lasten somit nur direkt einen 8 Pin aus, welchen das entscheidet dann die Karte, die haben aber beide genug Luft nach oben.

75+150+150 sind ja schon 375w, da geht aber noch einiges, das doppelte etwa.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
911
#17
@m.Kobold
Die Karte in dem Test war aber auch eine OC Karte die dann mit weiter erhöhtem OC bis an die Kotzgrenze getrieben wurde. 311 Watt hat sie mit "normalem" OC" gezogen.

EDIT: Folglich sollte man solange man nur ein 30€ Netzteil hat kein Max OC betreiben wenn man noch ein HMD nutzen möchte (welches den Strom über die Graka bezieht).
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
25.521
#18
Der Strom geht über die Grafikkarte anstatt wie bei den jetzigen Anschlüssen (HDMI nur Bild) über USB (Strom übers Mainboard)... das heißt entweder holt sich das VR HMD den Strom über den PCIe Slot der Graka oder von den beiden 8pin Anschlüssen.
Wie gesagt, das Power Target für GPU/GDDR6 wird durch Virtual Link nicht reduziert, das wäre Irrsinn.
 
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
4.141
#19

Eventuell reden wir ja aneinander vorbei.

Das die GPU ins Powerlimit läuft ist eine Sache. Die Stromversorgung des USB-C Anschlusses eine andere. Wenn CB während der Benchmarks zusätzlich den USB-C Anschluss belastet hätte wäre mutmaßlich der Stromverbrauch der Karte entsprechend gestiegen während sich an den Testergebnissen abgesehen von Messungenauigkeiten vermutlich nichts verändert hätte.

Und zwar egal ob das PT bei 250, 275 oder 300 Watt liegen würde.

Ganz doof sind die Jungs bei Nvidia ja jetzt nicht.
 
Top