VisualVoiceMail (VVM) Alternative für Congstar einrichten

MaWoBLN

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
52
Hi zusammen,

es ist ja bekannt, dass Congstar für seine Kunden aktuell keine VVM anbietet.
Das abrufen seiner Nachrichten ohne VVM ist allerdings sehr nervig...
Da ich gerne eine MailBox nutze, habe ich mir folgende "Alternative" eingerichtet:

Was Ihr dafür benötigt:
  • Eine FritzBox mit Telefonanlage z.B. Fritz!Box 7XXX oder 6XXX (haben integrierte AB Funktion)
  • Eine freie Festnetz Rufnummer (die Ihr sonst nicht nutzt, man bekommt meist mehr als eine vom Anbieter)
  • Ein Congstar Tarif mit Telefonflat
1. Eure FritzBox entsprechend einstellen:

1.1 Anrufbeantworter (AB) in FritzBox einrichten/einstellen:


Geht in die Einstellungen Eurer FritzBox und richtet einen AB für Eure freie Festnetznummer ein.
Mit freier Nummer meine ich eine Rufnummer, die Ihr nicht nutzt (meist bekommt man mehr als eine Rufnummer).
In unserem Beispiel ist das die Festnetznummer: 030-12345

FritzBox --> Telefonie --> Telefoniegeräte --> Neues Gerät einrichten --> In FritzBox integriertes Gerät: AB wählen...
Auf der nächsten Seite wählt Ihr:
Betriebsart: Mitteilung aufnehmen
Ansageverzögerung: sofort annehmen
Aufnahmelänge: nach Eurer Wahl
Name für AB: Eure Wahl (z.B. "Mailbox für Congstar")

Danach weiter durch den Assistenten und wählt die Festnetznummer, die auf diesen AB anspringen soll
(unsere Beispielnummer 030-12345) und übernehmt die Einstellung.

Nun seht Ihr unter: FritzBox --> Telefonie --> AB den Ab für die Congstar Mailbox (den vergeben Name für den AB).
Ihr könnt hier unter Einstellung weitere Einstellung vornehmen und auch eine eigene Ansage aufnehmen.
(dafür einfach eine selbst erstelle MP3 Datei entsprechend hochladen)

1.2 AB Nachrichten Weiterleitung aktivieren/einstellen:

Nun müssen wir dafür sorgen, dass Euch diese Nachrichten auf den Handy erreichen.
Dafür geht Ihr in das Menü: System --> Push Service und aktiviert in der Übersicht den Punkt:
Telefonie --> Anrufbeantworter --> Zusendung von neuen Nachrichten auf dem Anrufbeantworter

Aktiviert Ihr diesen Punkt das erste Mal, fragt Euch die FritzBox nach den entsprechenden Einstellungen
Eures E-Mail Anbieters, diese können unter den Reiter "Absender" jederzeit geändert werden.
Die entsprechenden Infos/Daten dafür bekommt Ihr von Euren E-Mail Anbieter, googelt einfach
nach den Server Einstellung für das Einrichten Eurer E-Mail unter Outlook, das sind die gleichen Daten.

2. Rufumleitung auf Handy einrichten

Nun stellt Ihr auf den Handy ein, zu welcher Rufnummer ein Anruf umgeleitet
werden soll (auf unsere Festnetznummer) und wie lange die Verzögerung sein soll.
Dafür nutzen wir die GSM Codes:

* * 6 1 * Rufnummer * 1 1 * [05-30] # mit Anruftaste (grüner Hörer) bestätigen
Die Werte [05-30] stehen für Sekunden wann die Weiterleitung erfolgen soll
und können in 5er Schritten angepasst werden. Wünscht Ihr eine Weiterleitung
nach 25 Sekunden müssten wir für unsere Weiterleitung auf unsere Beispielnummer
folgenden Wert eingeben:

* * 6 1 * 03012345 * 1 1 * 25 # und mit Anruftaste (grüner Hörer) bestätigen

Jetzt müssen wir noch einstellen, dass die Weiterleitung auch greift
wenn Ihr per Handy nicht erreichbar seit (kein Empfang, Handy aus, Akku leer oder Flugmodus aktiv)
* * 6 2 * Rufnummer # und mit Anruftaste (grüner Hörer) bestätigen
(unser Beispiel: * * 6 2 * 03012345 # und mit Anruftaste (grüner Hörer) bestätigen)

Auch für den Fall das Ihr gerade telefoniert könnt Ihr eine Weiterleitung einrichten:
(Weiterleitung bei besetzt: * * 6 7 * Rufnummer # )

Weitere Infos zu den Codes erhaltet Ihr HIER

Ruft Euch jetzt Jemand an und Ihr geht (in unseren Beispiel) nach 25 Sekunden
nicht an das Handy, greift die Rufumleitung und Eure FritzBox wird quasi angerufen.
Hier springt nun sofort der eingerichtete AB der FritzBox an und schickt Euch die Nachricht
(sofern eine Nachricht hinterlassen wird) direkt als Wave Datei im Anhang einer E-Mail auf das Handy.

Hier könnt Ihr die Nachricht direkt abspielen ohne die nervige MailBox von Congstar anrufen zu müssen!

Der "Trick" ist bestimmt bekannt, aber ich habe dafür keine Anleitung gefunden daher habe ich das mal hier gemacht.

3. unbedingt beachten!

- die Weiterleitung ist kostenlos, wenn Ihr ein Flat-Tarif habt.
sonst werden dafür Inklusiv-Minuten verbracht, oder gar kosten verursacht (Guthaben aufgebraucht)!

- Schaltet die Weiterleitung ab, wenn Ihr im (nicht europäischen) Ausland seit!
Da kann die Rufumleitung ebenfalls sehr teuer werden!

Have Fun! Feedback erwünscht!
 
Zuletzt bearbeitet:

c2g

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
67
Für mich nicht geeignet da keine Gespräche-Flatrate aber die Idee finde ich dennoch gut.
 
Top