News Vivaldi 2.4: Anpassbare Oberfläche und wechselbare Nutzer-Profile

Chriz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
270
Neben Opera mein 2ter Systembrowser. Aufgrund des Verkaufs von Opera an die Chinese ist das erklärte Ziel, ganz auf vivaldi zu wechseln.
Mit jedem Update kommen wir diesem Ziel hoffentlich einen Schritt näher.

In der derzeitigen V2.3.xxx habe ich beim laden von beliebigen Webseiten rel. oft eine "Gedenksekunde" drin, kennt jemand das Problem?
 

MotherPink

Ensign
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
222
Wie sieht das eigentlich mittlerweile aus. Kann man eigene Mausgesten (rechte halten+linke klicken für zurück oder linke hlaten+rechte klicken für vor), Eigene Schriftart (Browserweit so wie auf allen Webseiten) UND eigene Tasten Shortcuts (Ctrl+N für neuen Tab anstatt das behinderte Ctrl+T)?
1. Ja, nennt sich Rocker-Gesten und ist in der Mauseinstellung.
767875


2. Nur im Browser selber

3. Ja, in der Tastatureinstellung sind alle Shorcuts umstellbar.
767876


Schöner Browser an sich ist es ja, mich nervt nur, das die Tabs nicht wie bei (Chrome) Chromium durchgeschaltet werden, spätestens beim schließen verhält es sich anders und ich hab bisher keine Einstellung gefunden, damit es wirklich wie beim Chromium funktioniert.

Würde sich da Vivaldi wie Chromium selbst verhalten können, hätte ich auch schon von Chromium auf Vivaldi gewechselt, da der mir auch nochmal einen Tick schneller vorkommt als Chromium selbst.
In den Tabeinstellungen:
767874


Schneller ist er nicht, das Argument gegenüber Chromium ist lediglich die Anpassbarkeit.

Vivaldi ist aktuell mein 2. Browser, da mir nach wie vor die Möglichkeit fehlt, eine in der Adressleiste eingegebene Webseite standardmäßig in einem neuen (Hintergrund)Tab zu öffnen.
Mit Alt+Enter bzw. Shift+Enter in den Vordergund, mit Mittelmaustaste in den Hintergrund.
Im Schnellbefehlmenü(F2) kann man alternativ auch Adressen mit Strg+Enter im Hintergrundtab öffnen.
In der Adressleisteneinstellung:
767877
 
Zuletzt bearbeitet:

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.324
Kann man nun bei Vivaldi unter macOS das "X" für das Schließen eines Tabs nun rechts positionieren?
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.152
Bin jetzt schon eine Weile mit Vivaldi unterwegs und kann nicht klagen. Schnell, anpassbar, stabil.
... aber eine Taschenrechnerfunktion brauche ich wirklich nicht. :D
 

Satya

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.156
Es ist aber immer noch nicht möglich Symbole aus dem Panel in die Navigationsleiste zu ziehen?
 

Ganymoe

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
61

Harsiesis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
478
Schriften kann er aber immer noch nicht sauber darstellen. Die Schrift wirkt verwaschen und bleich. K.a. wieso die Schrift so schlecht gerendert wird. Warum müssen da so viele weisse pixel im Schwarz sein? :kotz:


Oben FF 52 unten Vivaldi (bei beiden Tahoma)
 

Anhänge

xPaRaNoiDx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
66

noxiD

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
127
Schriften kann er aber immer noch nicht sauber darstellen. Die Schrift wirkt verwaschen und bleich. K.a. wieso die Schrift so schlecht gerendert wird. Warum müssen da so viele weisse pixel im Schwarz sein...
Kann es sein daß es bei allen Chromium-basierten Browsern der Fall ist und das schon sehr lange...?
Habe auch immer FF als Gegenbeispiel genommen.
 

Harsiesis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
478
Kann es sein daß es bei allen Chromium-basierten Browsern der Fall ist und das schon sehr lange...?
Habe auch immer FF als Gegenbeispiel genommen.
Das kann sehr gut sein. Denn alle Browseranbiter die nur ihr UI auf die Chromium Basis klatschen müssen gezwungernemassen die render Engine von Chromium verwenden.

Und ja, das Problem existiert seit Jahren. Habe im Vivaldi Forum nachgeschaut (hatte damals einen Beitrag geschrieben). Vor 3 Jahren wurde die Option "DirectWrite" in Chromium entfernt. Seither existiert das Problem. Warum aber keiner drauf kommt ist mir schleierhaft. Vermutlich hatte noch nie jemand eine wirklich scharfe Schrift auf dem Schirm und sieht daher diesen Matsch als normal und gut an. D.h. auch dass man ClearType deaktiviert und eine scharfe Schrift auswählt - nicht diesen Segoe UI matsch.
 

Cefairon

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
3.030
Alt+Enter bzw. Shift+Enter in den Vordergund, mit Mittelmaustaste in den Hintergrund.
Im Schnellbefehlmenü(F2) kann man alternativ auch Adressen mit Strg+Enter im Hintergrundtab öffnen.
In der Adressleisteneinstellung:
Anhang 767877 betrachten
Das kenne ich bereits. Ich fände aber einfach nur Enter drücken trotzdem schöner. Das sollte doch eigentlich nicht so schwer zu implementieren sein. Gibt dazu auch schon was im Vivaldi Forum.
 

Logic

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.438
Die Antworten hat @MotherPink ja schon in Post #22 gegeben.👌

Nur FYI bzw. Interessehalber:
Was ist an STRG+N besser als STRG+T? Oder ist es einfach nur Gewohnheit?

rechte halten+linke klicken für zurück oder linke hlaten+rechte klicken für vor
Ist der Default, zumindest funzt es bei mir so und ich habe die Mausgesten nie angerührt(oder genutzt)

Nutz Vivaldi echt gerne. Ist sogar auf der Arbeit mein Default, auch wenn es da immer mal wieder das ein oder andere Kompatibilitätsproblem gibt. MS SSO bspw. funzt nicht so gut bzw gar nicht, MS Office Dokumente aus dem Sharepoint öffnen ebenfalls nicht (wobei das glaube ich ein generelles Chrome/Chromium Problem ist)

was mir auch fehlt ist das öffnen eins neuen tabs inkl inhalt durch drag & drop von markiertem inhalt.
also einen Link kann ich per Drag&Drop als neuen Tab öffnen. Sowohl per D&D auf das + der Tab-Leiste also auch in die Adresszeile. Der Sinn erschließt sich mir nur nicht, dafür kann ich ja auch einfach mit der mittleren Maustaste draufklicken.
Oder du musst genauer erklären, was du meinst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kdax

Ensign
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
232

MaverickM

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
19.243

MotherPink

Ensign
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
222
Es gibt in den Einstellungen die Möglichkeiten Schriftarten anzupassen.
Diese werden jedoch von den wenigsten Seiten respektiert.
Firefox hat die Möglichkeit Seiten, auf eigene Gefahr, zu zwingen die Broswer Fonts zu verwenden, Chromium+Derivate meines Wissens leider noch nicht.

Außerdem scheint mir, hat Harsiesis eher Probleme mit dem Font Rendering an sich, welches sehr unterschiedlich von Gecko und Blink gehandhabt wird.
Chromium ignoriert z.B. googletypisch die Betriebssystemeinstellungen, spirch, man kann nicht mal ClearType ohne Weiteres deaktivieren.
 
Top