News Vive Focus Plus: Tracking mit Ultraschall wirkt wie Tracking mit Kamera

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.912

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.110
Funktioniert eigentlich mit dem inside-oit tracking Beat Saber?
Alles andere ist optional :)
 

AnkH

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.462
Ultraschall? Ernsthaft? Ich frage mich ja schon die ganze Zeit, ob mein TrackIR mit Infrarot nicht vielleicht doch schädlich für die Augen ist. Jetzt auch noch was auf die Ohren? Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass bei diesen Produkten (IR und jetzt Ultraschall für Eingabegeräte) sonderlich viel Forschung über die möglicherweise schädliche Wirkung auf den Menschen betrieben worden ist. Kann aber auch gut sein, dass das völlig unbedenklich ist. Who knows?
 

ZeXes

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
637
VR ist immer noch eine Sache.. ?

Außer für VRChat sehe ich dafür aktuell fast keinen nutzen..
 

jusaca

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.873
@icetom
Ich hab jetzt zwar keine Daten, aber die hier verwendete Frequenzen liegen vermutlich oberhalb des von Hunden wahrnehmbaren Bereichs, also >50kHz. Dazu kommt noch, dass die Schallintensität sicherlich nicht hoch ist, das menschliche Gehör soll ja ebenfalls nicht geschädigt werden (obwohl unser Innenohr die Frequenzen nicht mehr wahrnimmt, bringen sie ja das Trommelfell trotzdem zum schwingen).
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.453
@AnkH
Ultraschall hat einen sehr geoßen Frequenzbereich. Ab einer gewissen Frequenz gibt es kaum noch Tiere die das hören können. Auch bei niedrigeren Frequenzen gibt es kaum Tiere die das hören können. Mäuse und Ratten sind die einzigen Haustiere die mir auf die Schnelle einfallen, welche Ultraschall hören können. Auf den Menschen hat Ultraschall bei dieser Leistung Null Einfluss.
 

Toni_himbeere

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
406
VR ist immer noch eine Sache.. ?

Außer für VRChat sehe ich dafür aktuell fast keinen nutzen..
Ich sehe da schon sehr viel nutzen darin.

Fußball schauen im Stadion, Film im Kino schauen inkl ambiente während man zu hause auf dem Ikea 3Euro Klappstuhl sitzt. Pyramidenrundgänge/Machu Pichu besuchen ALLEIN ohne 1mio andere Touristen. Durch eine Stadt im 19Jahrhundert laufen. Serien/Filme wo man aus verschiedenen Blickwinkeln/Ecken den Film sieht... alein in Herr der Ringe im Auenland auf dem Fest stehen... ich kann da den ganzen Tag so weiter machen bei Bedarf.

Bei Videospielen, alles was mit Simulator zu tun hat, egal ob Auto/Rally/Flugzeug/Speedboat usw usf.. Sobald das mit der Motion Sickness geklärt ist ist in meinen Augen auch der Weg frei und die Technik soweit, dass man ein maximal großes FoV hat mit enstrechender Auflösung.

VR eventuell mit AR verknüpft. Ist so oder so die Zukunft. Deine Wohnung/Haus, komplett im VR/AR einrichten, farben testen, Besichtigungstermine... wie gesagt da steckt so unendlich viel potenzial drin.
 

Tharful

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
783
Als Krankenpfleger sage ich zu dem Video mal nichts... verstehe nicht wie das helfen soll ein Gefühl dafür zu kriegen wie man Blut abnimmt, Infusionen ansetzt und mischt etc.. ich habe das damals an Puppen üben müssen und selbst das war haptisch schon mega weit weg vom echten Körper.... so gibts damit ja gar kein Feedback... eigentlich nur ein interaktives Schulingsvideo... als "Nurse Simulator" ähnlich dem Surgeon Sim bestimmt ganz lustig... dann aber bitte auch mit Oma/Opa einmal in der Vollpflege abwaschen und volle Schutzhose wechseln :D
Ich sehe den Sinn bei sowas wenn man ne Küche plant oder sowas... aber tatsächlich Dinge üben die Haptik brauchen?

Spannend als Augmentet Reality... wenn mir die Brille anzeigen kann wo die Vene ist... oder ich neben dem Dementan Patienten der wieder aufm Flur rumrennt dann ein Steckbrief auftaucht mit Zimmernummer usw :D
 
Zuletzt bearbeitet:

eldübel

Ensign
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
135
Was ich mir ja so gar nicht vorstellen kann ist wie man etwas lernen soll mit die Headsets (im Allgemeinen). Bisher habe ich nur hakelige Bedienung und schlechte Grafik gesehen in Videos. Meiner Meinung nach ist man mehr mit der Technik anstatt mit dem Lernen beschäftigt. Genau die vorgebenden Bereiche am Arm mit den Controllern treffen zum Beispiel. Und dann ist es zusätzlich noch so das man zwei Knöpfe am Controller drückt, meinetwegen noch Trigger, aber niemals einen Vergleich zum tatsächlichen "Spritze geben" in realer Umgebung hat.

Ich weiß nicht...
Sehe den Sinn von VR eher beim Spielen oder wie Toni schreibt, bei so Dingen wie Fußball im Stadion. Blickwinkel während eines Films ändern finde ich persönlich nicht so spannend, dann eher in Ruhe Film schauen. Ob das wiederum funktioniert mit einer dicken VR Brille auf dem Kopf? Stelle ich mir langfristig eher ungemütlich vor. Zumindest meine Position auf der Couch sieht ganz anders aus als das es mit VR Brille gemütlich wäre :)
 

smon2k

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
110
Ich sehe da schon sehr viel nutzen darin.

Fußball schauen im Stadion, Film im Kino schauen inkl ambiente während man zu hause auf dem Ikea 3Euro Klappstuhl sitzt. Pyramidenrundgänge/Machu Pichu besuchen ALLEIN ohne 1mio andere Touristen. Durch eine Stadt im 19Jahrhundert laufen. Serien/Filme wo man aus verschiedenen Blickwinkeln/Ecken den Film sieht... alein in Herr der Ringe im Auenland auf dem Fest stehen... ich kann da den ganzen Tag so weiter machen bei Bedarf.

Bei Videospielen, alles was mit Simulator zu tun hat, egal ob Auto/Rally/Flugzeug/Speedboat usw usf.. Sobald das mit der Motion Sickness geklärt ist ist in meinen Augen auch der Weg frei und die Technik soweit, dass man ein maximal großes FoV hat mit enstrechender Auflösung.

VR eventuell mit AR verknüpft. Ist so oder so die Zukunft. Deine Wohnung/Haus, komplett im VR/AR einrichten, farben testen, Besichtigungstermine... wie gesagt da steckt so unendlich viel potenzial drin.
danke für den Post =)

Besser hätte man es nicht zusammenfassen können. Einfach so viele neue Möglichkeiten, wenn man es endlich richtig nutzen kann. Und der Weg geht eindeutig in die Richtung.
 

kellerbach

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.255

Tec

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
316
Liest sich wie ein Rückschritt. Wo ist der Vorteil der Ultraschall Controller?
 

Computerfuchs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
498
Also "nur" neue Sensorik, aber bei der Auflösung und dem Blickfeld keine Fortschritte? Schade.

Ich habe vor einiger Zeit bei einem Kumpel schon mal die Vive probiert, war mir aber zu starker Fliegengittereffekt. Warte daher mit der Anschaffung eines eigenen VR-Headsets, bis es eine neue Generation mit höherer Auflösung gibt. Bin mal gespannt, wie lange ich noch warten muss.
 

m.Kobold

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
1.712
Serien/Filme wo man aus verschiedenen Blickwinkeln/Ecken den Film sieht... alein in Herr der Ringe im Auenland auf dem Fest stehen... ich kann da den ganzen Tag so weiter machen bei Bedarf.
So Funktioniert das bei VR Filmen nicht, Filme sind immer Statisch und die Position ist vorgegeben... das mit den Blickwinkeln/Ecken funktioniert nur bei richtigen 3D Anwendungen.

Bei Videospielen, alles was mit Simulator zu tun hat, egal ob Auto/Rally/Flugzeug/Speedboat usw usf.. Sobald das mit der Motion Sickness geklärt ist ist in meinen Augen auch der Weg frei und die Technik soweit, dass man ein maximal großes FoV hat mit enstrechender Auflösung.
Soweit ich dir in den Punkten rechtgebe im bezug auf Videospiele/Sims. Finde ich den grund mit Motionsickness unlogisch, da gibt es nichts zu klären. Sehr viele Leute können VR nutzen und einige halt nicht... und je nach Anwendung variiert die Zahl der Leute die es als angenehm empfinden. Und für die Leute bei extremen VR Anwendungen wie z.B. Achterbahnfahren... VR Sickness bekommen die können sich das auch abtrainieren.

Ich seh das eher wie ein Karussel auf der Kirmes, entweder man hat spaß daran und mag es durchgeschüttelt zu werden oder man ist ne pussy und macht was anderes.

VR eventuell mit AR verknüpft. Ist so oder so die Zukunft. Deine Wohnung/Haus, komplett im VR/AR einrichten, farben testen, Besichtigungstermine... wie gesagt da steckt so unendlich viel potenzial drin.
Ich kann mir das auch gut vorstellen, selbst wenn mich das Potenzial dahinter kalt lässt, für mich persönlich will
ich VR im PC Gaming weiter wachsen sehen und sehe hier die Zukunft.
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
6.062
@Computerfuchs

Alle "neueren" Headsets haben eine sichtbar höhere Auflösung als die Vive. Insbesondere da die Vive das Headset mit dem stärksten Fliegengittereffekt ist. Vive Focus, Oculus Go, Oculus Quest, Pimax, Vive Pro...es sind keine Welten, aber alle sind in der Hinsicht besser.
 

Lemiiker

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
864
Die armen Haustiere, die von immer zahlreicheren Ultraschall-Geräten im Haushalt gequält werden. So was kommt mir sicher nicht ins Haus.
 
Top