Vorteile einer Netzwerkschnittstelle bei AVR?

ds1

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.698
Hallo zusammen,

was mich schon seit längerem beschäftigt: netzwerkschnittstelle beim AVR, u.a. ist mit das gerade beim neuen onkyo 906 für 1200eur aufgefallen. die hersteller werben für möglichkeiten mit internetradio, mp3 alben direkt vom rechner usw.

jetzt aber mal ehrlich. ich kauf mir doch kein receiver für 1200+ euro um dann internetradio in <96kbit über meine wahrscheinlich 2000+ euro teuren boxen zu hören? ebenso MP3s in 128 oder auch 196kbit lassen einem musikliebhaber die ohren bluten. dafür müsste man sich keinen teuren 906 mit entsprechender hifi-ausrüstung anschaffen. das wäre ja genauso wie wenn ich irgendwelche abgefilmten kinokopien aus dem netz ziehen und sie über einen 2000eur teuren Denon DVD-3800BD in einen 10000eur teuren projektor speisen würde.

einen vorteil sehe ich vlcht im möglichen firmware-upgrade, falls es das geben sollte.

ansonsten spricht doch überhaupt nichts für eine DLNA schnittstelle, oder hab ich was vergessen?
 

fireblade_xx

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.785
Sehe ich genauso, max. Firmware Updates, zu mehr ist sie nicht zu gebrauchen
 

ds1

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.698
ich kann es absolut nicht verstehen warum da jeder so geil drauf ist. grad wieder von dem bekannten gehört das er sich nen AVR mit netzwerkschnittstelle holt und wie toll das doch sei, über ein webinterface internetradiosender zu konfigurieren. meinen hinweis von wegen scheiss qualität hat er dezent überhört. ich hab das gefühl das manche leute einfach nicht denken können. demnächst geh ich mal bei ihm vorbei und werd mal sein 96kbit internetradio "probehören" :freak:
 
Top