VPN Verbindung zur Fritzbox

Gerber_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
478
Hi Community,

ich habe mir auf DNSHome einen dyndns Account angelegt um eine VPN Verbindung zu meiner Fritzbox 7390 aufzubauen, damit ich eine IP Adresse von meinem Netzwerk bekomm und meine Haussteuerung fernzusteuern...

Ich habe die Zugangsdaten in der Fritzbox unter dem Reiter Dynamic DNS wie in dem Link eingetragen (https://www.dnshome.de/einrichtung.php).

Dann habe ich zusätzlich ein Benutzer auf der Fritzbox angelegt der sich per VPN Verbinden darf.

Nun wollte ich zum test mit meinem Handy eine VPN Verbindung aufbauen.
Aber es kommt keine Verbindung zustande.

1.) Was für eine Verbindunsart muss ich auf dem Handy auswählen ? PPTP ?

2.) Muss ich beim Anmelden die Zugangsdaten von DNSHome eingeben oder die von dem in der Fritzbox angelegten Benutzer ??


Danke im voraus

MFG Gerber
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
1. IPSec.
2. Wenn dann den Benutzer aber eigentlich sollte ein VPN immer ein Zertifikat nutzen, nie ein Passwort.

Den DNShome Eintrag kannst du via nslookup oder ähnlichem DNS Tool abfragen ob korrekt eingerichtet.
 

Gerber_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
478
Danke für die Antworten.

Ich habe nun IPSec Xauth PSK eingerichtet mit den Zugangsdaten von DNSHome.

Aber es kommt immernoch keine VPN Verbindung zu stande...

als Serveradresse : xxx.dnshome.de
als IP-Sec ID : xxx den Benutzernamen
als IP-Sec Schlüsel: das Passwort.

Mhh...
 

Feo

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
28
Danke für die Antworten.

Ich habe nun IPSec Xauth PSK eingerichtet mit den Zugangsdaten von DNSHome.

Aber es kommt immernoch keine VPN Verbindung zu stande...
.
Hallo,
hast du schon das beachtet
Wichtig: Wenn das Android-Gerät eine IP-Adresse aus dem IP-Netzwerk der FRITZ!Box verwendet, ist keine VPN-Kommunikation möglich! Das ist z.B. der Fall, wenn sich das Android-Gerät auch in einem FRITZ!Box-Netzwerk befindet und die IP-Einstellungen der FRITZ!Boxen nicht verändert wurden (Werkseinstellung: IP-Adresse 192.168.178.1).
Also nicht dass du über WLAN versuchst das zu überprüfen...
 

Gerber_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
478
Jap klar, das WLAN habe ich ausgeschaltet.

Und einen anderen IP Kreis wie den Standard Fritzbox nutze ich auch.

Was mir nicht ganz schlüssig ist, in der Anleitung für die Einrichtung von DynDNS in der Fritzbox https://www.dnshome.de/einrichtung.php
steht bei Benutzername "Subdomain".
Ist damit gemeint "xxx.dnshome.de" oder nur "xxx".



MFG Gerber
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.835
Der komplette Domainname muss da rein. Weil jeder DynDNS Anbieter einen ganz Haufen an Domains hat.

benutzername.domainname.tld

Aber Du siehst doch auf der Startseite der FritzBox, ob die Anmeldung beim DynDNS Anbieter erfolgreich war.
 

Gerber_

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
478
Okay, Danke...


Ich werde es heut Abend nochmals testen.

Gruss
Ergänzung ()

So Perfekt jetzt funktioniert alles...

Habe nochmal einen neuen Benutzer amgelegt und die ganzen VPN Daten nochmals neu eingepflegt, war wohl ein durcheinander drinnen.


VPN Verbindung kann aufgebaut werden und im ONLINE MONITOR kann man alles schön überwachen.

Danke an alle

MFG Gerber
 
Top