C++ VS2010 Debug Umgebungsvariablen

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.525
Hi,

ich finde nirgends im Netz ein Beispiel wo mehr als eine Umgebungsvariable für eine Debugkonfiguration gesetzt wird.

Also unter Eigenschaften->Konfigurationseigenschaften->Debuggen gibt es ja das schöne Feld "Umgebung".
Wenn ich dort sowas wie:
"MYCONFIGFILE=C:\test.ini"
eintrage, funktioniert das einlesen der Datei.

Aber das Programm benötigt noch weitere Umgebungsvariablen und wenn ich sowas wie:
"MYCONFIGFILE=C:\test.ini MYCONFVAR=3"
eintrage, bekomm ich die Fehlermeldung:
"kann Datei 'C:\test.ini MYCONFVAR=3' nicht öffnen".

Welchen Separator muss man da verwenden?
, . : ; habe ich schon ausprobiert 8[

danke!


edit:
Link zum Bug Report:
https://connect.microsoft.com/VisualStudio/feedback/details/727324/msvs10-c-deu-debugger-environment-variables-missing-linefeed#details
 
Zuletzt bearbeitet:

DonnyDepp

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.525
ah danke!

also so musses dann aussehen:
$(MYCONFIGFILE)=C:\test.ini $(MYCONFVAR)=3

EDIT:
hm geht doch nicht...
getenv("MYCONFIGFILE") gibt dann null zurück.

ich will keine .bat oder sonst was davorschalten,die mir die env settet.
Ergänzung ()

also in
http://msdn.microsoft.com/de-de/library/kcw4dzyf(v=vs.100).aspx?appId=Dev10IDEF1&l=DE-DE&k=k(VC.PROJECT.IVCLOCALDEBUGPAGEOBJECT.COMMAND)&rd=true

wird ja beschrieben, wie man die Umgebung setzen soll.
aber da ist das beispiel mit: " (z. B. PATH="%SystemRoot%\...") "
schon total falsch.
wenn man die pfadzuweisung in anführungszeichen setzt, geht gar nichts mehr.
Ergänzung ()

ok, also das ist ein bug in der deutschen visual studio 2010 version.
wird hoffentlich noch gefixt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top