vsync aus oder an

TD_23

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.069
#1
Hi Leute,

hab mal nee einfache Frage an euch!
Ist es eigentlich besser wenn man Vsync an oder ausstellt?
Ich weis schon wenn man es aktiviert, läuft das Spiel durchgängig mit 60 FPS je nach TFT
Bei Deaktivierung läuft alles so wie die FPS wirklich sind, also mal 50 fps, mal 120 fps oder so!
Leider aber mit Bildrissen! Trotzdem hört man oft das es in manchen Spielen lohnt, Vsync abzustellen! Ist das nun wahr oder nicht?

MfG
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.790
#2
wenn du Vsync anschaltest kriegst du keinerlei Leistungsschub oder ähnliches sondern es werden maximal 60 Bilder Maximal vom Bildschirm dargestellt und die Grafikkarte Produziert auch Max. 60 FPS diese funktion gibt es eigentlich nur weil viele Grafikkarten bei Ladebildschirmen anfangen zu Piepen das kommt von den Spannungs wandlern wenn zu viele FPS (999FPS) produziert werden
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.572
#3
Das sog. "tearing" tritt je nach Spiel störender oder weniger störend auf. Ich würde die Entscheidung, vsync ein- oder auszuschalten, von Deinem subjetiven Empfinden abhängig machen. Bei akt. vsync kann es zu leichten Performanceeinbußen kommen, da die Graka mit der Berechnung evtl. warten muss, da der Bildschirm die Bildanzahl limitiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

TD_23

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.069
#4
Ok Danke erstmal für die Infos!
Hat mir sehr weitergeholfen!

Bye Bye
 
K

Konsolenhasser

Gast
#5
Nicht zu vergessen das Inputlag, welches bei aktiviertem Vsync auftritt, weil die Bilder verzögert ausgegeben werden. Die Steuerung wird dadurch schwammiger, die Maus zieht nach. Ich bin der Meinung, man sollte Vsync generell immer deaktivieren. Ich hasse jegliche Verzögerung durch lags oder dergleichen:freaky:
 

Thorgal

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.103
#6
Nicht zu vergessen das Inputlag, welches bei aktiviertem Vsync auftritt, weil die Bilder verzögert ausgegeben werden. Die Steuerung wird dadurch schwammiger, die Maus zieht nach. Ich bin der Meinung, man sollte Vsync generell immer deaktivieren. Ich hasse jegliche Verzögerung durch lags oder dergleichen:freaky:
Naja, das ist (wie schon gesagt wurde) noch Spiel zu Spiel anders. Ich schalte es gerne immer an (solange das spiel dadurch nicht schlechter läuft), da deaktiviert teils einige Titel unerträglich sind. Das die Steuerung dadurch schwammiger sein soll, konnte ich bisher jedenfalls nicht feststellen.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.205
#7
das is je nach spiel anders. bei WoW zum beispiel kann man den inputlag durch eine extra option wieder beheben und vsync is trotzdem aktiv.

ich mach das je nach spiel. bei rennspielen wie grid oder nfs mach ich vsync immer an. weil das einfach nur nervt. bei cod4 zum beispiel gibts das verzögern . aber da man bei dem spiel eh nicht ruhig steht bzw. das spiel oder manche maps so voll von verschiedenen texturen bzw. objekten sind isses fast wurscht ob an oder aus.

ich machs auch immer je nach dem wie stark es da sspielen verschlechtert an oder aus
 

Thorgal

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.103
#9
Die Aussage ist mit noch garnicht aufgefallen. *lol*

Um etzt noch alle Missverständnisse auszuschließen noch mal eine Erklärung was VSYNC überhaupt ist:
Mit aktivierter vertikaler Synchronisation wartet die Grafikkarte bis zu dem Moment, wo der Elektronenstrahl von rechts unten nach links oben springt, und aktualisiert erst dann die Bilddaten. Besonders einfach ist dieses Verhalten bei mehreren Framebuffern realisierbar. Mit aktivierter vertikaler Synchronisation werden die Buffer nicht getauscht, wenn das Bild vollständig berechnet wurde, sondern, wenn der Elektronenstrahl zurückspringt.

Vertikale Synchronisation ist problematisch, wenn die Grafikkarte für die Berechnung eines neuen Bildes länger braucht als der Monitor zur Darstellung. Wenn der Monitor beispielsweise mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hz arbeitet, die Grafikkarte aber nur 50 Bilder pro Sekunde berechnet, werden jede Sekunde 10 Bilder doppelt dargestellt. Das kann zu Rucklern führen. Im schlimmsten Fall hat die Grafikkarte kurz nach dem Rücksprung ein neues Bild berechnet, muss aber warten, bis der Monitor das mittlerweile veraltete Bild fertig dargestellt hat.


Daher ist es oft nich unbedingt ein Vorteil, wenn eure Grafikkarte tolle 100+fps schafft, da es dennoch zuckelig werden kann. Eine Drosselung auf die tatsächliche Bildwiederholfrequenz wäre daher am optimalsten. Aber vielen sind anscheinend unendlich viel fps wichtiger als flüssige Wiederholfrequenz des Bildes.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
64.660
#10
<-- vsync per Treiber forciert AN
Auf dem 30" stören die Bildabrisse ungemein, und viel mehr als 60 FPS brauch ich nicht (bin nicht so der Online-Ego-Shooter Fan, und Autorennen gehen mit 60 FPS gut).

Oder andersrum, ich bin froh wenn ich 60 FPS habe, ich bin mit dem großen Moni 30 FPS gewöhnt :-)
Nebenbei wird der 280GTX-Brathahn begrenzt auf 60FPS nicht so heiß und lässt das Wasser nicht so hochkochen^^. Kommt der Lautstärke des Gesamtsystems (Lüfter geregelt nach Wassertemp) zugute.
 

Thorgal

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.103
#11
Es hat sich ja auch nie jemand wegen der PAL/NTSC Fernsehnorm aufgeregt, daß es wegen den 50/60 Halbbildern pro Sekunde zu zuckelig ist und zudem auch noch nach dem Zeilensprungverfahren über den Bildschirm flackert, was auf lange Sicht zur Erblindung führt. Spiele sollten sich mit 30-60fps sauber spielen lassen und alles was darüber geht ist IMO reinste Dekadenz. Es jammert ja auch keiner bei FPS auf Konsolen, daß diese nur maximal 60fps bieten. Auch in früheren FPS hat sich jeder zu tode gefreut, wenn es mit seiner Geforce1 dank T&L durchschnittlich 25-30fps in 1024x768 sauber spielbar war und heute kann es anscheinend nicht genug fps sein... damit man auch bestimmt den längsten hat. ;)
Dagegen merkt man bei Konsolenspielen bei denen vsync deaktiviert wurde wie kacke es dann aussieht, wie zB bei vielen XBOX360 und PS3 Spielen der Fall ist (vor allen bei der PS3 welche auch noch dank fehlendem AA mit enormer flackeriger Kantenbildung zu kämpfen hat, was aber wohl seit der PS2 zusammen mit den schwammigen Farben das Markenzeichen von Sonys Konsolen ist). Konami hat es jedenfalls bereits bei der PS2 mit Metal Gear Solid 2 wunderbar demonstriert wie stark es nachzieht, wenn man vsync weg lässt (in der XBOX Fassung war vsync wieder an und sehe da... ales wieder gut).
 
Top