WaKü für neue Komponenten.. aber welche?

xChidori

Banned
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
60
Hallöchen liebe CB Freunde,

ich möchte mein System etwas verändern, und zwar möchte ich meine CPU (aktuell Intel Xeon E3 1231 v3 + Gigabyte GA-H97-HD3 gegen einen i7 4770k und ein Asus MAXIMUS VII HERO Z97 austauschen. Zudem wird der RAM ausgetauscht (von 8 auf 16 oder 32 GB).
Als Grafikkarte ist eine Gigabyte GTX 770 verbaut.
Das Gehäuse ist ein Bitfenix Shinobi - Bin bereit am Gehäuse zu basteln, falls irgendetwas nicht passen will.

Der Xeon, das Gigabyte Board und die 8 GB RAM gehen in meinen Streamingrechner.

Nun ist die Frage, welche Wasserkühlung ist für dieses System empfehlenswert? Ich möchte das komplette System stark übertakten.

Ist eine Kompaktwasserkühlung empfehlenswert, wenn ja welche?
Sollte ich die Grafikkarte Wasserkühlen? Oder ist dies nicht nötig.
Wichtig ist für mich, das alles dabei relativ leise bleibt

Freue mich auf eine hilfreiche Beratung :)
 

violentviper

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.345
Ich sehe mich gezwungen nachzufragen warum du das überhaupt vor hast. Dein xeon ist doch ein super cpu, der für alles dicke ausreicht. Geht es dir nur rein ums übertakten? Wenn ja wäre das ein teurer Spaß, aber will es dir keineswegs verübeln wenn es dir das wert ist :)
 

xChidori

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
60
Ja, mir geht es ums übertakten. Die alten Komponenten bis auf das Netzteil und die Grafikkarte werden ja zu einem Streaming-PC verbaut.
Der Preis spielt eigentlich keine große Rolle. Vielleicht hole ich mir anstatt den 4770k, nen 4790k... mal schauen.
Jedoch geht es ja um die Kühlung... da könnte ich Kauftipps etc sehr gebrauchen, da ich nicht auf dem neusten Stand bin, was Wasserkühlungen betrifft.
 
Zuletzt bearbeitet:

dhsalamipizza

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
567
Wenn du CPU, RAM und Mainboard austauschen willst, würde ich an deiner Stelle gleich auf X99 + Haswell-E setzen. Besonders weil der Preis keine Rolle spielt. Bei Wasserkühlungen kann ich leider nicht weiterhelfen.
 

Modin666

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
874
HI.

schau mal hier: http://www.xs-pc.com/. Die machen, soweit man liest, gute Waküs. Daneben gibts noch EK, und wenn du ein wenig liest, einige andere.

Und wenn du schon Wasserkühlung verbauen willst, dann die Graka gleich mit. Wenn du die Referenz-770 hast, dann kannst du da auch nen Kühlblock für bekommen.

LG
 

ozelot.junior

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.799
Moin,
Wassekühlung macht sinn, wenn Du die GPU noch mit integrierst. Dazu würde ich bei einem möglichst leisem System gleich zu einem externem Radiator greifen. MoRa oder ein Phobya Extreme wären da sicher die richtige Hausnummer. Gerade im Sommer wirst du die brauchen. Bei den Kühlblocks musst Du entscheiden, welche dir zusagen.
 

Jasmin83

Commodore
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
5.048
also ich kann dir sagen, das du das geld für eine wasserkühlung lieber in bessere komponenten stecken solltest.

warum muss es unbedingt der i7 4770k sein? warum nicht gleich der i7 4790k? übertaktbarkeit ist 1 zu 1 gleich, nur das der neue einen höheren grundtakt hat.

ich hab gerade gewechselt. bin nun endlich bei dem haswell-e angekommen und werd den nicht mehr zurückgeben. besser als jede wasserkühlung und durch den gelöteten heatspreader läuft der auch gleich viel kühler, dazu ein dark rock pro 3 und du hast ein extrem leises und kühles system.
haswell-e lohnt sich aber nur, wenn es wirklich dein hobby ist und du auf SLI gehen willst. muss ja nicht gleich der 5930k sein, aber wenn du es mal durchrechnest, ist der 5820k mit einen einfachen board und 200€ speicher kaum teurer als Z97, da du ja eh speicher, cpu und board neu kaufen willst.

für die meisten fälle und für single gpu spielen reicht sicher der 4790k locker aus.
 

Spattel

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.486
Nur die CPU unter Wasser zu setzen macht in meinen Augen wenig sinn, da es ja (meist) die Graka ist, die den meisten Lärm verursacht.
Und die Lautstärke ist ja einer der größten Vorteile einer Wakü.
Wie mic. aber schon schrieb, ist deine Graka leider nicht im Ref.Design und daher wird es schwierig da einen passenden Kühler zu finden.

Abgesehen davon ist das Gehäuse (ohne umbauten) nicht für eine Interne Wakü geeignet.
In den Deckel passt ein 240er/280er und ans Heck noch ein 120er und das wars auch schon, was man ohne Umbauten rein bekommt.
Wenn man die HDD Halterung ausbaut bekommt man da noch einen 240er rein.
Am Boden wäre noch Platz fü einen 120er, nur muss ja die Pumpe auch irgendwo hin.

Ein 280er im Deckel und der 240er in der Front sollten es mMn für CPU+GPU schon sein.
Nur für CPU würde ein 240er im Deckel reichen, aber das mach, wie schon geschrieben mMn wenig sinn.

MfG
 

xChidori

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
60
@mackenzie83 Haswell-E möchte ich überspringen.

Oh ja, es ist schwierig Custom-Kühler für ne Gigabyte Karte zu finden... habe ich gerade gemerkt.
Um mir es etwas einfacher zu machen werde ich einfach noch etwas warten.
Mal schauen, vielleicht hole ich mir ne 780ti oder ne 980(ti?) im Referenzdesign und schaue dann was sich machen lässt.

@Spattel Wie gesagt, ich bin bereit zu basteln :-)
 
Top