Wartungsfreies System oder doch lieber Custom?!

DominatorLP

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
48
Guten Morgen ihr da ihr frühaufsteher,

ich habe durch ein Defekt meines alten PCs nun von 1155 auf 2011-3 umgerüstet, zwar ist das neue MB defekt bei mir angekommen, aber ich wollte mich gerne mal von euch beraten lassen bezüglich der Wasserkühlung.

Zu meiner Hardware:
Case: Cooler Master CM 690 III
CPU: Intel i7-5930K
MB: wird evtl doch ein anderes, da das neue defekt ist und ich die Bestückung doch geändert habe.
GraKa: derzeit noch GTX770

Einsatzgebiet des Rechners ist im Video Codieren, Spiele Spielen mit Aufzeichnen (Let's Plays) und Desktopanwendungen (Programmieren, Office usw.).

Die Übertaktung soll in Richtung 4-4.5GHz gehen wenn das System dabei stabil läuft.

Also die Graka soll nur vorrübergehend drin sein, denn Ende 2015 soll ja DX12 rauskommen und dort soll mal AMD und Geforce gemeinsam nutzen können, darum bleibe ich erst mal bei der GTX770.

Letzten Endes sollen es 2 GraKas werden die nicht übertaktet werden, nur die CPU möchte ich gerne übertakten.

Wenn das mit DX12 nicht so läuft wie es soll, dann werden es evtl 2x GTX970 oder GTX980.

Wenn das mit DX12 etwas wird, dann weiß ich noch nicht ob meine GTX770 mit DX12 läuft oder nicht, ansonsten eine GTX970 + eine von AMD.

Nun stellt sich die Frage da von der Seitenwand 2x120er Lüfter auf die GraKa pusten, ob das nicht später für 2 GraKas ohne übertaktung reicht oder ob die GraKas auch mit Wasser gekühlt werden müssen / sollten.

Evtl. nur ein 240er Radi für die CPU in einem Wartungsfreien System?!

Was will ich für den Spaß ausgeben?
Lassen wir das Ganze mal offen, jedoh sollte das ganze Sinnvoll sein und nicht unnötig.

Von meiner Seite aus würde ich sagen: Nen Wartungsfreies System da ich NUR die CPU ja übertakten möchte und alles andere umständlicher wäre, denn mein Gehäuse hätte intern nicht genügend Fläche für die Radiatoren.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. =)

Gruß und schöne Ostern
DominatorLP
 

JohnDoe1982

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.532
Nimm einen Lepa aquachanger, kostet nicht mehr wie ein schlechterer luftkühle
 

-Maverick-

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.269
Die Frage ist warum willst du eine AIO nutzen? Tendenziell kannst du mit einem potenten Lüftkühler genauso gut und leise auf die gleichen Temperaturen kommen wie mit einer AIO.
Wenn es ein Customloop werden soll kannst du dich von einem Batzen Geld verabschieden und schön basteln. Je nach Geldeinsatz wird es dann aber auch richtig kühl und unhörbar.
Ich persönlich habe eine Custom drin und bin davon begeistert. Aber realistisch betrachtet stehen Kosten / Nutzen in keinem vernünftigen Verhältnis. Nur welches Hobby ist schon vernünftig. :)
 

Masterfryzz

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
200
Halli hallo
Ich versuche die Antwort hier einmal ein wenig zu strukturieren und basiere meine Antwort auf der Annahme, dass du bisher noch keine Erfahrungen mit Wasserkühlungen gemacht hast:
- zu den Grafikkarten: Dass die Möglichkeit bestehen soll, unter DX12 verschiedene Grafikkarten zu kombinieren (evtl. sogar AMD und Nvidia) habe ich auch gehört, würde ich jetzt aber vorerst mal mit viel Vorsicht geniessen. Wenn du diese nicht übertaktest, wirst du definitiv keine Wasserkühlung für diese benötigen.
- zum Prozessor: Zur Wasserkühlungsoption muss man ganz generell sagen, dass die Kosten eines custom loop in keinem Verhältnis zur Mehrleistung durch höheres Übertakten steht. Es geht hier heuzutage primär um den ästhetikgedanken und evtl. ein möglichst leises System zu haben. Wenn du aber nach etwas suchst, was du einbauen und vergessen kannst, dann würde ich einen grossen und leistungsstarken Luftkühler verbauen (z.B. von Noctua). Vorteil ist, dass es komplett wartungsfrei ist, und auch wenn es kaputt geht, gibt es keine Gefahr von Wasser, dass auslaufen könnte.
- Generell: Alles worauf du achten musst, wenn du ein leises und wartungsfreies System willst, ist ausreichen Luftzu- und Abfuhr. Wenn du auch qualitative Lüfter verwendest, gestaltet sich das Ganze auch leise aber hat natürlich seinen Preis. Und vor jeden Lüfter der Luft ins Case bringt, würde ich jeweils einen Staubfilter montieren (wenn das Case dies nicht schon bietet) um den Staub draussen zu lassen.

Evtl. als Referenz, was meine Erfahrungen mit Wasserkühlungen ist:
Seit meinem ersten Computer in 2009 habe ich alle mit einem custom loop ausgestattet, weil ich es als Bastler interessant fand. Aktuell habe ich ein System mit einem I7 4960X (@4400 Mhz) und drei AMD 7950s (@ 1175 Mhz), dass mit zwei loops jeweils CPU und GPUs getrennt kühlt. Lohnt sich das? Definitiv nicht ;-)
 

DominatorLP

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
48
Also ich habe noch nie übertaktet, also weiß ich leider nicht wie warm z.B. die CPU wird, ein guter Freund hat den i7-5960X und meinte das man beim übertakten die CPU Wasserkühlen sollte um ein Optimales Ergebnis zu bekommen und in einem anderen Thema hier in Forum wurde das auch mal erwähnt.

Was OC angeht bin ich da eher ein Neuling, kenne mich zwar sonst ganz gut mit PCs aus, aber WaKü und OC sind neuland, darum frage ich ja =D

Das eine WaKü nen Haufen Geld kostet ist klar, aber über Geld spricht man bekanntlich nicht. ;)

Mal Spaß bei Seite ich habe 8x120er Lüfter drin für einen sauberen Luftfluss der mein Damaliges System perfekt gekühlt hatte, aber es war ein wenig laut was ja eig nicht so schlimm ist wenn man Kopfhörer hat, aber als Let's Player hört natürlich das Mirofon genau hin wer da "Hämmert", auch wenn das nur minimal ist, es hört sich nicht so dole an.

Für die jenigen die jetz kommen mit, Ey Jo dann mach mal Rauschentfernung!!
Dann habe ich das Problem nicht mehr, ja aber die mit denen ich spiele schon.. ;)
 

Masterfryzz

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
200
Okay, gegeben deinem Feedback würde ich dir empfehlen dir einen Noctua NH-D14 zu holen. Den mal zu montieren und dann zu testen, was du so von der Übertacktungsoption hälst. Wenn du dann der Meinung bist, dass du mit einer besseren Kühlung noch wesentlich mehr herausholen kannst, dann kannst du richtig Geld in die Hand nehmen und für gute 1000 Euro eine Wasserkühlung holen (wenn auch die Grafikkarten gekühlt werden sollen). Den Luftkühler kannst du dann ja ohne grossen Verlust auch wieder weiterverkaufen.
Evtl. hast du ja auch Pech und dein Prozessor lässt sich nur unweigerlich übertakten.

Und die 8 Lüfter die du jetzt hast sind vernünftige, die als leise gelten?
 

DominatorLP

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
48
Ich hatte mehrere Lüfter unterschiedlicher Hersteller getestet und die 8 Lüfter laufen schon leise, ich hab 6 auf ca. 7V das Sie nicht zu laut sind und 2 auf 12V die pusten die GraKa an.
Ich weiß nicht welche Lüfter das sind die ich verbaut habe, da ich derzeit nicht zuhause bin und die Lüfert vor fast 2 Jahren das letzte mal richtig angesehen hab.

Ich sag mal wenn die CPU 4GHz macht, dann ist das okey, so richtung 4,4 / 4,5 GHz wären natürlich nicht schlecht, aber mal schauen wie weit die CPU mitmacht.
Wenn die CPU sich nicht bis 4GHz übertakten lassen will, dann geht Sie zurück....

Also die GraKas müssen nicht zwingend wasser gekühlt werden, die werden ja nicht übertaktet, ich meine ich hab derzeit ne GTX770 drin die das ganze recht gut gemacht hat und von der Temp. ganz gut dabei war da 2x120er Lüfter die angepustet haben.
 

DominatorLP

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
48
Ja, ich muss da mal schauen wie das wird mit 2 GPUs drin, evtl muss ja doch ne WaKü her die auch die GraKas kühlt.
 

Faust2011

HTTP 418 - I'm a teapot
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.440
Ich sag mal wenn die CPU 4GHz macht, dann ist das okey, so richtung 4,4 / 4,5 GHz wären natürlich nicht schlecht, aber mal schauen wie weit die CPU mitmacht.
Wenn die CPU sich nicht bis 4GHz übertakten lassen will, dann geht Sie zurück....
4GHz sollten doch derzeit auf dem Sockel 2011-v3 alle verfügbaren CPUs schaffen. Im PCGH-Forum gibt es eine Diskussion über den 5820k und da werden die CPUs als Krüppel bezeichnet, die nicht über 4.2GHz kommen (wenn ich mich richtig erinnere).

Also die GraKas müssen nicht zwingend wasser gekühlt werden, die werden ja nicht übertaktet
Mein Motto bei Wakü ist: entweder richtig oder gar nicht. Keine AiO und kein CPU-only. Erst dann macht es Spaß, sieht cool aus und ist verdammt leise (und auch verdammt teuer).
 

mode992

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
227

DominatorLP

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2015
Beiträge
48
Also den CPU Kühler den ich derzeit drauf habe, der macht beim Streß-Test mit AIDA64 ca 55-60°C ohne OC, wenn ich die CPU auf allen Kernen auf 3,7GHz Übertakte ohne die Spannung zu erhöhen dann bleibt es bei ca. 60°C +-2°C.

Aber der PC ist OHNE OC um genügend Kühlung zu bringen ziemlich laut...
 

Faust2011

HTTP 418 - I'm a teapot
Moderator
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
11.440
Ich dachte Du möchtest mindestens 4 GHz? Und wahrscheinlich kommst Du auch noch höher. Mach es doch so wie @Masterfryzz geschrieben hat oder baue eben gleich eine anständige Wakü auf (dann hast Du auch die Möglichkeit das Lautstärkeproblem beim OC (locker) zu lösen).
 
Top