Was haltet Ihr von "Transporter", privates Cloud-Storage-Gerät

pabst

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
47
Ich sehe nicht wo das mehr könnte wie die meisten populären NAS. z.B. von QNAP oder Synology.
Ich persönlich habe eine DS212j von Synology und den Kauf habe ich wirklich nie bereut. Neben der möglichkeit eine eigene Cloud aufzumachen kann man einen Downbloadmanager wie pyload benutzen, Automatisierte Backups beim einstecken einer Festplatte machen (mit der zusatzapp autostart), das ganzwe als Medienserver für die neu erstandene Smart-Glotze benutzen... und und und.
Ich würde persönlich Synology oder Qnap bevorzugen, weil das Betriebsystem von der Firma und von der Open-source gemeinde extrem gepflegt wird. Also ist die beseitigung von Bugs oder die integration von neuen Features oder Standards am ehesten gewährleistet.
 
T

Tegnur

Gast
Ja, so eine Art beschränkter Server, das stimmt.

Ich ich meine so im Vergleich mit Cloud - Server - NAS und die Größe finde ich ganz nett im Gegensatz zum Server oder NAS.

Habe selber mal DS212+ gehabt, war mir aber alles zu umständlich. Das Gerät soll auch die Daten hardwareseitig direkt verschlüsseln. Die DS212+ hätte ich mir nicht so gerne von der Größe und Gewicht ins Handgepäck bei Reisen gepackt... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

pabst

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
47
Wieso willst du Netzwerkspeicher ins Handgepäck tun? Dann nimm doch einfach ne externe 2,5 Zoll Festplatte.
Oder seh ich grad was nicht?
 
T

Tegnur

Gast
Bin häufiger im Jahr mal immer für 2-3 Monate am Stück in Asien unterwegs und dort immer alles über Internet bei großen Datenmengen upzudaten wenn das Teil in DE steht ist schon grausam. Netzwerkspeicher ist aber die einzige gute Lösung um auch von Smartphone, Tablet und und und auf die aktuellen Daten zugreifen zu können/müssen.

Deswegen finde ich die Größe von dem Teil schon ganz okay....

Arbeite grundsätzlich unterwegs eigentlich auf so einer
http://www.amazon.de/Assmann-externes-Festplattengehäuse-Hardware-Encryption/dp/B009PV0OY2/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1378991563&sr=8-2&keywords=gehäuse+mit+256bit

Wenn man dann diese "Transporter" dabei hat, kann man "zu Hause" schnell große Datenmengen (>1GB) dort darauf updaten und ist auf seinen mobilen Geräten aktuell.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top