Was sind PWM-Lüfter und ist das sinnvoll für mein Setup?

Kapuze747

Ensign
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
162
Hallo, ich habe hier meinen PC vor paar Tagen zusammengebaut.
Gehäuse: http://www.mindfactory.de/product_info.php/NZXT-H440-V2-gedaemmt-mit-Sichtfenster-Midi-Tower-ohne-Netzteil-schwarz-_1017795.html
Mainboard: http://www.mindfactory.de/product_info.php/Asus-Z170-Pro-Gaming-Intel-Z170-So-1151-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1009409.html
Ich würde gerne Wissen was PWM-Lüfter sind. Ich wollte be quiet silent wings 2 Gehäuselüfer in mein System verbauen 3x 120mm 1x 140mm damit das Gehäuse nochmal ein Stück leiser wird.
Da gibt es eben 2 Optionen PWM und nicht PWM und ich will wissen unterstützt das mein Mainboard? Und macht das Überhaupt Sinn?

Vielen Dank im Voraus! :)
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.227
PWM (Pulsweitenmodulation) ist eine Art einen Lüfter in der Drehgeschwindigkeit zu regeln.
PWM wird in % angegeben und gibt an, wie viel zeit der Lüfter mit 100% Spannung versorgt wird. PWM kennt nur An oder Aus.
Bei 70% PWM ist der Lüfter 70% einer gewissen Zeitspanne auf "an" und 30% auf "aus" gestellt.
Diese Zeitspannen/Intervalle sind aber so klein, dass du davon nichts merkst.
 

Kapuze747

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
162
Danke für eure Antworten und was wäre nun besser für mein System PWM oder doch nicht? :D
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.715
PWM Lüfter (Pulsweitenmodulierung) haben 4-Pins.
Dein Mainboard unterstützt diese auch.
Wobei es wahrscheinlich auch 3-Pin Lüfter regeln kann (über Spannung).
 

evilnear

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.666
interessant ist oft auch die möglichkeit die lüfter so viel niedriger zu regeln als das über die spannung möglich wäre.
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.457
Vermutlich ist das nicht so, aber PWM könnte auch unangenehm sein, wenn sich die Lüfterdrehzahl ständig ändert.
 

Der Kabelbinder

Captain
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.337
Dass man PWM-Lüfter viel niedriger regeln kann, halte ich für einen Mythos.
Gängige 3-Pin Lüfter bekommt man mit der richtigen Steuerung (bis auf wenige Ausnahmen) problemlos auf 3V runter. Einige kommen sogar auf 2.5V oder weniger. Es steht und fällt mit den Möglichkeiten der Lüftersteuerung!

Mal ganz davon abgesehen sollte man aus Gründen des Verschleiß und des Leistungseinbruches aber eh nicht weniger als 500 U/min anlegen. Von daher spielt das bei vielen Modellen gar nicht mal die Rolle.

Technisch gesehen haben PWM-Lüfter übrigens den Nachteil, dass der ständige Wechsel zwischen 0V und 12V zu Unwuchten des Rotors führen kann. Das macht sich dann in Form eines kontinuierlichen Klackerns bemerkbar, sofern der Hersteller hier keine Vorkehrungen getroffen hat (Rechtecksignale müssen "geglättet" werden). Unter diesem Problem leiden 3-Pin Lüfter nicht, da bei diesen selbstverständlich eine konstante (variable) Spannung anliegt.

PS: bei deinem Setup würde ich lieber auf zwei 140mm in der Front setzen. Damit deckst du die Breite besser ab und profitierst von einem höheren Luftdurchssatz. Optional kann man auch noch einen 140mm hinten in den Deckel setzen. Wobei hier erwähnt sein sollte, dass durch diesen die Wärme erstmal unmittelbar auf die Schaumstoffmatte gepustet wird und die Luft erst danach seitlich entweichen kann.

Die Silent Wings sind in Abhängigkeit der Spannung recht leise, mehr aber auch nicht.
Alternativ würde ich die Venturi HF-14 empfehlen:
http://geizhals.de/fractal-design-venturi-hf-14-fd-fan-vent-hf14-a1266896.html
Die haben eine deutlich höhere Effizienz (auf Niveau der wesentlich teureren eLoop B14), eine sehr gute Verarbeitung, eine bessere Ausstattung und ganz nebenbei auch noch den besseren Preis ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top