Was verdient eigendlich eine Leasingfirma?

  • Ersteller des Themas Arabaer61
  • Erstellungsdatum
A

Arabaer61

Gast
Wer weis bescheid, und kann mir sagen, was eine Leasingfirma pro Mann "Brutto" verdient?

Danke für die Info im Voraus
 

lod

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
47
Bitte die Frage noch ein bisschen ungenauer stellen.
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
?

das müsstest du schon näher erläutern...
 
C

crazybratwurst

Gast
das kommt auf so einige Faktoren drauf an. Ob beispielsweise Vermittlungsgutscheine von der Agentur für Arbeit vorhanden sind. Vor allem natürlich in welchem Tarifvertrag bzw. in welche Klasse derjenige gesteckt wird oder aber auch wie der Vertrag zwischen Leiharbeitnehmer und Leiharbeitgeber aussieht. Diese beiden handeln ja immer nen gewissen Satz aus..
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.440
Ich dachte Leasing und nicht leihen oder vermitteln :p

Aber die Frage könnte wirklich kaum ungenauer sein ...
.
 

Atomix

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
42
Das kommt auf jeden Fall auch auf den Leasingpartner an. Auf jeden Fall mal die Marge des verkauften Produktes, meistens sogar mehr als beim Barverkauf. Dazu kommt eine Provision und die oftmals extrem günstige Übernahmemöglichkeit des Leasinggerätes nach der Laufzeit.
 
A

Arabaer61

Gast
ok, Ihr habt ja Recht. Mit Leasingfirmen meinte ich eigentlich die Firmen, die Arbeiter an andere Firmen verleihen. ich wollte ja nur wissen, was so eine Leasingfirma pro Arbeiter [Sklave] pro Stunde verdient. und zwar Brutto.

Sorry für die ungenaue anfrage.
 

TheCrassus

Ensign
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
253
Wenns um Zeitarbeitsfirmen geht.

50% behält die Zeitarbeitsfirma für sich, die anderen 50% wenden sie für den ihren SV-AG Anteil sowie für deinen Bruttolohn auf.

Bei einem Bruttolohn von 10€ kannst du davon ausgehen, dass sie vom Leiher 20€ pro Stunde bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

crazybratwurst

Gast
wie gesagt, das hängt von zig Faktoren ab.
Genau wird dir das nur der Chef einer solchen Firma selbst sagen können, da nur er die Preise mit den Vertragspartnern (Firmen die die Leiharbeiter brauchen) ausmachen.

Hab selbst mal in einer gearbeitet..
 

sr-71

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.727
Die Personalvermittler erhält meistens das doppelte vom Bruttolohn als Stundensatz.
Die eine Hälfte davon bekommt die ausgliehene Person als Bruttolohn, der Rest ist z.B
für seine Mitarbeiter(Vermittler), Miete usw.
 

javajo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
615
ein Beispiel, ist aber von vor ca. 10 Jahren, da hatte ich Einblick in die Verträge zwischen der verleihenden Firma und dem Gegenpart.
Dreher, Metallverarbeitung, 45 Euro pro Stunde an die verleihende Firma, Stundenlohn des Drehers...12 Euro.
 
C

crazybratwurst

Gast
weißt du auch noch in welcher Tarifgruppe und Vertrag der Dreher steckte?
 

Pana

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.161
Wer weis bescheid, und kann mir sagen, was eine Leasingfirma pro Mann "Brutto" verdient?

Danke für die Info im Voraus
Je nach Tätigkeitsbereich und Qualifikationen zwischen 30 und 100% von Deinem Bruttolohn. Ein Leiharbeiter ist nicht billiger weil er weniger kostet, sondern weil man ihn einfacher "handhaben" kann, er meist an keinen internen Vorteilen partizipiert und weil er idR nicht vom "Lohnkonto" bezahlt wird, sondern unter "sonstigen" Ausgaben geführt wird, was Eigner und Aktionäre freut.
 

TalBar

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
4.003
kommt drauf an wie qualifiziert der arbeiter ist, der verliehen wird.
natürlich verdient die firme mehr an einem ingenieur als einem metallbauer
 
Top