News WD bringt Neuauflage der schnellen VelociRaptor-Festplatten

D

DunklerRabe

Gast
Du bist ja lustig!

Nur weil du "zu alt" bist soll ich dich potenziell anlügen, indem ich etwas behaupte ohne es 100% sicher zu wissen anstatt etwas Spielraum zu lassen? Und du selbst nutzt Worte wie "testentwickeln"...

Nur weil eine Annahme eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit darauf hat eine Tatsache zu sein kann ich die ja wohl kaum als gegeben hinstellen.

Also wirklich...
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Also mal das ganze Gezetter hin und wieder beiseite lassen, würde ich gerne wissen warum 10K SATA Platten bzw 15K SAS nicht die gleiche Kapazität haben können wie ihre 7K-Kollegen. Ich meine warum gibts keine 4TB Platte mit 15K. Ich finde selbst 1000 € würden viele nicht abschrecken so ein Teil zu kaufen. Ich habe auch durchaus was übrig für schnelle HDDs, solange am Anfang eine schnelle 256/512 SSD steht. 1TB mag für WD eine Revolution sein, würde bei mir aber nichtmal für meine Games-Partition reichen. Meine 1TB Games Platte ist fast immer randvoll und ich muß ständig aufs NDAS auslagern.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.575
Weir mehr rpm kleinere Scheiben vorraussetzt.
Intern ist so 15000er dann z.B. nur 2 Zoll groß. Demnach haben die dann weniger Speicherplatz.
 
D

DunklerRabe

Gast
Hast du da eine genaue Erklärung zu?

Meine Vermutung wäre gewesen, dass das technisch schon machbar wäre in 3.5".
Allerdings braucht man für 4 TB dann vier oder fünf Platter, die man dann eben mit 15k U/min drehen lässt. Aufgrund des anzutreibenden Gewichtes stellt das natürlich höhere Anforderungen an den Motor und das Lager und auch der Energiebedarf wird sehr groß sein.

All das in Verbindung mit der Tatsache das 15k Platten sowieso nicht einzeln eingesetzt werden lässt mich vermuten, dass sich solch ein Produkt (im Moment) einfach nicht rentiert.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Das Problem hat physikalischen Ursprung:
- 3,5" Platter vibrieren viel stärker als 2,5", was eine Aufzeichnung bei den üblichen Flughöhen bei höherer Drehzahl unmöglich macht
- mit heutiger Technik ist die Aufzeichnung am Außenrand, wo die höchste Oberflächengeschwindigkeit herrscht, bei 7200 schon am Ende und u.U. muss dort die Datendichte schon gedrosselt werden.
Sieht man an der HDTune-Kennlinie, wenn links die Kurve mehr als 10% lang horizontal verläuft...
- außerdem würden die Luftreibungsverluste so sehr zunehmen, dass die Leistung der Motoren dieser Größe dazu nicht mehr ausreicht bzw das Ding zu heiss wird. Nicht umsonst stecken die 2,5" jetzt schon in einem Kühlkörper.

Zitat von BeeHaa:
Nicht nur SSDs haben Firmwares, mal als Beispiel. Das macht man nicht in 2 Monaten. In 2 Monaten kriegt man nichtmal hin es an allen möglichen Kontrollern/Chipsätzen mit allen möglichen AHCI-Treibern zu testen.
Braucht man auch nicht. Es gibt ja immerhin Schnittstellen-Spezifikationen. Solange sich der draufgelötete SATA-Controller-Chip daran hält, muss das überall funktionieren. Wenn sich Board/Controllerhersteller nicht dran halten und es hakt - Pech gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

der_Schmutzige

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.361
Thx Ernst@at für die einleuchtende Erklärung, ich habe mich auch schon länger das selbe gefragt wie BlackWidowmaker.
Hab aber eher auf höhere Lagerbelastung durch die schwereren 3,5" Platter getippt. Denke mal, das käme noch zu den oben von Dir beschriebenen Problemen hinzu.

@topic:
Ich betreibe zwar auch die Kombi SSD + Velociraptor, bilde mir aber ein, meine 7200er Hitachi ist irgendwie genausoschnell wie die VR, zumindest subjektiv und beim Lesen/Schreiben.
Nochmal ne Velo würde ich mir bei den flinken 7200ern ehrlich gesagt nicht kaufen...
 

Vitec

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.635
Hau sie in nen silentmaxx und ruhe ist, sogar mit den alten raptoren.

Ohne Dämmung waren die ersten Raptoren jedoch unerträglich laut.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.227
@Computerbase: Habt ihr schon mal eine 500GB oder 1000Gb Version herangekommen zum Testen? Wäre geil wenn da mal ein Artikel kommen würde. Und wie gut die HDDs gegen aktuelle SSDs und gegen eine 7200upm 3-4TB HDD ist? :)
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
ihr braucht doch nur zu googlen...
http://www.hardwareluxx.de/index.ph...ge/22209-test-wd-velociraptor-wd1000dhtz.html
http://www.pcgameshardware.de/aid,878251/Western-Digital-Velociraptor-Test-WD1000DHTZ/Laufwerk/Test/
http://www.techwarelabs.com/western-digital-velociraptor-1tb-wd1000dhtz-review/
http://www.anandtech.com/show/5729/western-digital-velociraptor-1tb-wd1000dhtz-review

was soll da Überraschendes dabei rauskommen?
Die Übertragungsrate und die Zugriffszeit kann einer SSD nicht das Wasser reichen.
Bei der Zugriffszeit ist sie aber gegen alle anderen HDDs klarerweise im Vorteil.
Genau darauf kommt es ja an, + hohe Kapazität zu moderatem Preis, um noch eine Konkurrenz zu SSDs zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

chancaine

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.123
Hallo?

Das ist mir absolut klar und ich habe das auch nicht gefordert - das hast Du mir unterstellt.

Du hast verlinkt und ich argumentiert, warum ich für ein Review hier bei CB wäre, mehr nicht.
Ob andere Seiten eins gemacht haben, ist mir als CB-User nämlich erstmal herzlichst egal!

Dass ich selbst suchen kann, weiß ich auch.
Und wenn ich es nicht tue, ich keine Infos bekommen kann.
Tolle Weisheit, mein Lieber.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DunklerRabe

Gast
Deine Argumentation leuchtet mir nicht ein. Dreht sich für dich alles nur um CB?
Klar wäre es auch gut, wenn es einen Test bei CB gäbe. Den gibt es aber nicht, also muss man sich andere Tests anschauen, wenn man einen Test lesen möchte!
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Jedes Review hat ja seine besondere Note.
In den oberen 5 geposteten Links hab ich beim flüchtigen drüberschauen schon 2 gravierende Fehler/Sinnlosigkeiten in den Benches entdeckt, welche für einige die Welt zu bedeuten scheinen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.349
Und die wären? Rein aus Neugierigkeit.
 

Ernst@at

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
7.918
Der deutschen Sprache zuliebe wollen wir die Neugierde befriedigen
Man könnte ja ein Ratespiel draus machen - wer mehr Fehler entdeckt.

In einem Bench(techwarelabs.com) wurde stolz eine HDTune-Grafik gezeigt, welche beweist, dass das "Testbed" nicht zum reinlegen geeignet ist, weil durch irgendwas die Übertragungsrate auf ca. 155MB/s limitiert wird. Somit ist alles restliche Schmafu.

Im Storagereview.com - "IOMeter Random 4K Write-Latency" Test ist neben des kleinen Makels der Achsenbezeichnung in Ms statt ms (was immerhin einen Unterschied von 10^9 ausmacht), in der Peak-Latency Messung ausgemachter Humbug zu finden.
Die max. Wartezeit kann nicht mit einer Queuetiefe>1 gemessen werden, weil sonst NCQ alles durcheinanderwürfelt und die Werte unsinnig werden - und dann Werte bis zu über 50 Sekunden rauskommen, die eine Anforderung dauert, weil x andere vorgezogen behandelt werden. Da dies nicht eindeutig für alle Testobjekte nachgestellt werden kann, weil es u.a. von der Device Geometry abhängig ist, kann man sowas nicht zum Vergleich heranziehen.
(was die glänzenden Augen von Benchmarkfans keineswegs trübt, solange sie den Informationsgehalt ohnehin nicht bewerten können)

Das Fazit ist bei einigen Reviews bloss peinlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top