News WD bringt Neuauflage der schnellen VelociRaptor-Festplatten

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.287
Western Digitals Festplatten der VelociRaptor-Serie sind für ihre im Privatkundensegment selten hohe Rotationsgeschwindigkeit von 10.000 U/min bekannt. Nun kündigt der Hersteller eine neue Generation der schnellen Hard-Disk-Drives an, die nun mit bis zu 1 Terabyte Kapazität aufwarten kann.

Zur News: WD bringt Neuauflage der schnellen VelociRaptor-Festplatten
 

xocr

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.514
Ja warum auch nicht.
 

eXactA!m

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
432
1,4 Millionen Betriebsstunden? Das sind nach Adam Riese knapp 160 Jahre. Respekt!
 

kinglouy

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.175
Ich frage mich, ob WD auch irgendwann bei SSDs einsteigen wird. Früher oder später wird bei HDDs nichts mehr zu holen sein.
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.715
klingt für mich eher nach
"Wir sind zu doof SSds zu bauen, deswegen bringen wir eine neuauflage unserer nicht mehr Zeitgemäßen Festplatten"

Für System tuts ne kleine SSD und für den Rest reciht ne leise, sparsame, und langsame Festplatte
 

Uranus

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
74
Also die Vorgängerplatten sind in den Workstations im Geschäft verdammt häufig ausgefallen. Mit 1,4 Millionen Stunden MTBF hatte das nix zu tun, aber der Austausch war immer super locker und flott, die Daten eh auf dem Server abgelegt. Somit kein großer Schmerz. Aber privat möchte ich mir das nicht antun :). Viel lieber die Kombination aus SSD für's System und evtl. noch häufig genutzte Anwendungen und ne große Platte als Datenablage. Festplatten mit 10k sind im Privatbereich denke ich nur noch in einigen wenigen Fällen wirklich empfehlenswert. Videobearbeitung wäre hier vielleicht als beispiel zu nennen, bei dem ich mir das gut vorstellen kann.
 
Zuletzt bearbeitet: (Typo)

Ploep9

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
750
Es gibt Menschen die eine hohe Datenmenge schnell bewegen müssen, SSDs, ob 250 oder 500 GB sind zu teuer dafür. Ich finde es nicht schlecht dass es eine neue Auflage gibt.
 

EvilMoe

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.776
So sehe ich das auch. Eine 120GB Platte reicht fürs BS und ein paar Spiele. Da kann ich mir fürs Datenbackup immernoch was größeres kaufen, was leiser und günstiger ist. Halte die Velos also nicht für Up-To-Date.
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
auch nichts neues bei WD

HDDs sind nur noch als Datengräber interresant alles andere kommt auf SSD und wer braucht einen permanenten Pfeifton in der Wohnung

200MB/s na und meine SSDs schaffen 520MB/s und das sind keine Verkaufsargumente denn um die 130MB/s schaffen auch normale 2TB HDDs
 
Zuletzt bearbeitet:

TigersClaw

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
615
auch nichts neues bei WD

HDDs sind nur noch als Datengräber interresant alles andere kommt auf SSD und wer braucht einen permanenten Pfeifton in der Wohnung

200MB/s na und meine SSDs schaffen 520MB/s und das sind keine Verkaufsargumente denn um die 130MB/s schaffen auch normale 2TB HDDs
Du hast noch nie eine Velociraptor gehört oder? Die Dinger sind echt leise. Ich habe aktuell eine 300er und eine 600er in Betrieb.
 

Netrunner

Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
2.159
Auch wenn die Platten für HDDs sehr flott sind würde ich eher zur SSD greifen.
 

EnLaiten

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
211
Hmmm, noch vor paar Jahren hatten die Velos vielleicht noch ihre Daseinsberechtigung, jetzt würde ich die Platten als überflüssig bezeichnen.

Eine Kombination aus kleiner SSD und großem Datengrab ist das einzig Wahre :)
 

chancaine

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.114
Ich habe eine der ersten Platten seit nunmehr ca. drei Jahren in meinem Gaming-Rechner laufen.
Sie hat 300GB und eine Datenübertragung von konstant 99,89 MB/Sec.
Für damalige Zeiten war das ein phantastischer Wert, zumal die Zugriffszeiten bei ca 4,5 ms liegen.
In Windows stört das Gerattere schon mittlerweile etwas, aber ausgefallen ist sie bisher noch nicht.
Nur die Lautstärke ist im Vergleich zu meinem Notebook, das eine Intel 320er drinne hat, natürlich
alles andere als zeitgemäß.
Es ist schön, wenn WD eine Neuauflage bringt und 200 MB sind ja wiedermal konkurrenzlos schnell - für eine HDD.
Allerdings werde ich mir sowas wohl nicht mehr kaufen, denn für 200 Euro bekomme ich ne 256 GB SSD plus ner 2 TB-Platte als Datengrab.
Sorry WD, aber die HDD ist sowas von out :-/
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Respekt, dass sie da eine Nische ausgemacht haben. Allerdings klingen 15k rpm für mich konsequenter als 10k wenn man aus HDDs alles rauskitzeln will.
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
16.699
Ja wir wissen es dass SSDs viel schneller sind. Für 99% der Anwender wird die übliche 120GB SSD + Datenplatte Kombination interessanter sein.

Die Raptoren sind halt ein Nischenprodukt für Einsatzbereiche wo eine normale HDD zu langsam ist und eine SSD zu wenig Kapazität bietet bzw in der passenden Größe zu teuer wäre.
 

zombie

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.226
Naja wenn die günstiger sein würden, wären 2 stück davon im raid0 als schnelles datenstorage nicht verkehrt aber das sind dann 600€. schade.
 
Top