HTML Web-Programmierung: Wie funktioniert ein Web-Proxy bzw. wie realisiert man eines?

SarahM

Newbie
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3
Hallöchen,

kurz zu Beginn: Ich habe nur rudimentäre HTML und CSS Kenntnisse. Jedoch möchte ich mich an einer kleinen Sache austoben und es wäre nett wenn ihr mir vielleicht einige Tipps geben könntet...

Mich interessiert es sehr wie die ganzen Web-Proxys funktionieren. Also wo man im Browser sozusagen ein weiteren Browser vorfindet mit dem man dann in der Regel anonym surfen kann.

Mich würde interessieren ob man so einen "Browser-im-Browser" leicht programmieren könnte, aber ohne Proxy-Server Funktion etc.. Also in etwa, dass einer z.B. www. browser-im-browser .de eingibt und dann auf der Seite einen weiteren Browser ohne weitere Funktionen auffindet und weiter surfen kann aber seitlich z.B. ein Logo vorhanden ist, dass er gerade mit browser-im-browser surft.
 

benzley

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.387
Lässt sich mit einem iFrame und Javascript umsetzen. Nur ob das Sinn macht? :D Aber zum üben/experimentieren sicher nicht schlecht.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Der WebProxy wird mit http://proxy.com/www.computerbase.de aufgerufen. Das Program welches auf dem Webserver läuft guckt sich die URL mit der es aufgerufen wurde an und extrahiert "www.computerbase.de". Dann lädt es computerbase.de und gibt diese HTML-Seite dann wiederum selber an den Client zurück. Voila, ein Proxy.
 

SarahM

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3
Danke für die Antworten. Da muss ich mich wohl Javascript reinfuchsen. Iframe kenne ich, aber ich möchte ja nicht nur eine externe Webseite einbinden, sondern einen "Browser" in dem man auch andere Adressen eingeben kann. Mal sehen wie weit ich komme :D

Noch eine kleine (eventuell dumme) Verständnisfrage: Wenn ich externe Webseiten per Iframe einbinde zählt das auch zum Traffic meiner Webseite oder wird es direkt vom anderen Server eingebunden?
 

benzley

Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.387
Der iFrame ist nur eine Anweisung an den Browser, d.h. es zählt nicht zu deinem Traffic.

aber ich möchte ja nicht nur eine externe Webseite einbinden, sondern einen "Browser" in dem man auch andere Adressen eingeben kann
Deshalb ja JS. Bastel dir eine Art Adressleiste und setze das mit JS so um, dass die eingegebene Adresse im iFrame dargestellt wird. Nichts ist unmöglich ;)

Ein Proxy ist das natürlich nicht, sondern sozusagen nur eine zweite Instanz deines lokalen Internet-Browsers auf einer Website...
 

Tumbleweed

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.566
Das ist zwar richtig, dass man das so machen kann, wie benzley es beschreibt. Mit Proxy hat das aber de facto nichts zu tun, denn der Request kommt ja von der gleichen Quelle. Außer dem optischen "Browser-in-Browser"-Effekt bringt das nichts. Geht es um eine tatsächliche Indirektion, liegt HominiLupus schon richtig mit seiner Beschreibung.
 

fz21z

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
300
Gibt auch viele die einen php proxy nutzen, um cors zu umgehen.
https://github.com/softius/php-cross-domain-proxy

Der request wird durchgeleitet. Einfach die url für den request übergeben. Der Sever ruft die entsprechende url auf und leitet die response 1:1 zurück.
Die response kannst du dann direkt in einem iframe laden.
Wenn man das auf einen 'dritt' server packt, hast du deinen proxy.
 
Zuletzt bearbeitet:

SarahM

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
3
Hmm ok und wie sieht es bei der Lösung mit dem Traffic aus? Fällt die komplett an oder werden die Daten direkt von den anderen Servern geholt?
 

fz21z

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
300
Das wird alles direkt vom Server geholt und auch vom Server wieder zurückgegeben. Alles was der Client macht ist, "gib mir die Seite mit der URL so und so". Anstatt das der Client die Seite aufruft, macht das der Server. Der Server muss dann natürlich die Antwort, die er von der Seite bekommen hat auch an den Client weitergeben. Der Server agiert quasi als Unterhändler.
 
Top