News Weitere Aktionen „Familien gegen Killerspiele“

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jirko

Insider auf Entzug
Teammitglied
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.394
#1
Über das Projekt „Familien gegen Killerspiele“ wurde bereits im Vorfeld der Sammelaktion in Stuttgart in zahlreichen Medien berichtet. Dass das Echo auf die Veranstaltung des Aktionsbündnisses Amoklauf Winnenden (AAW) dennoch verhalten ausfiel, stimmt die Veranstalter nicht traurig. Sie sehen einen Erfolg und wollen das Projekt auch in anderen Städten anbieten.

Zur News: Weitere Aktionen „Familien gegen Killerspiele“
 
W

WzbX-

Gast
#2
"Gamer gegen > Familien, die jenseits der Realität handeln<"

Was ein schwachsinn... irgendwer muss ja schuld sein. Anstatt so eine Lächerliche und peinliche Aktion zu starten, sollten sie sich lieber über die Zustände an Schulen und IHREN FEHLERN bei der Erziehung gedanken machen.
 

stebdjui

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
256
#3
Dann Gründe ich flott "Familie gegen Killerfilme"...

Aber wenigstens gab es positive Gespräche außerhalb des Internets.

Ich als Elternteil würde mich sowas von schämen... die echten Waffen hat er nicht aus dem Killerspiel...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.933
#4
Die sollen das mal in Dresden machen, dann bekommen sie aber ein Echo, debil und fernab der Realität.. Das man denen noch Gehör verschafft und den Mist in die Welt trägt.. SKANDAL
 
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.043
#5
Bildung gegen Aktionsbündnisse ...
 

Flo89

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
5.643
#7
Und ich gründe "Gamer gegen Familie gegen Killerspiele"...

Ich kann das irgendwie nicht nachvollziehen, was Menschen dazu bewegt, solch unsinnige und populistische Aktionen zu starten :-/
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
233
#10
Was? Es wurden jetzt auf einmal drei Dutzend Spiele eingeworfen? Ich habe von Leuten die dort waren gehört dass es 4 waren, darunter eine gebrannte CD mit Open Arena welche von der Piratenpartei als Infomaterial an das AAW gegeben wurde.
 
T

Techlogi

Gast
#11
Wenn jemand mit 240km/h über die Autobahn brettert und schlussendlich viele Menschen in den Tod reißt, wird Testdrive Unlimited dann auch verboten?

EDIT: Wenn denmächst einer seine Schule verzaubert, wisst ihr ja was mit wow passieren wird.
 

herranders

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
508
#12
lol^^

gesammelt wurden zwischen 3 und 24 "killerspiele"


ironie ein


waren wahrscheinlich nur drei OFP2 cd´s,
als frust weggegeben :D

ironie aus
 

MPQ

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
876
#14
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.765
#15
Was für ein Schwachsinn wieder.. Eltern und möchtegern Politiker die keine Ahnung von PC-Spielen haben :heul:
Immer wenn ich sowas höre oder lese stelle ich mir die Ahnungslosen Eltern vor wie sie sich Sorgen machen :heuldoch:
So genannte [Killerspiele] gibt es NICHT immer noch..

Das wird hier wieder comments hargeln^^

mfg
 
T

Techlogi

Gast
#16
Bringt mich auf die Idee da nächstes mal mal hinzufahren und die auszulachen für ihre lächerliche und sinnbefreite Aktion.
Ergänzung ()

Ich zitiere unter Ziele auf der Hp:



Ach du heilige Peperoni, wenn ich also im Spiel jemanden abknall, dann stirbt der auch in echt! Wusste das gar nicht!
Nicht im Spiel, sondern mit dem Spiel. Lies nochmal. :D
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
207
#18
Hab ich da jetzt was falsch verstanden?!
Muß ich jetzt ein schlechter Familienvater werden damit ich Crysis weiter zocken kann?
Da muß ich noch mal in die Bedienungsanleitung schauen und nachlesen:freak:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top