Welche Bank koennt ihr empfaehlen?

ULFx64

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
326
Guten Morgen,
da ich etwas Geld bei Seite gelegt habe moechte ich gern meine hart verdienten Euro scheine auf ein Konto in Deutschland in Sicherheit bringen, weil es in Polen nicht moeglich ist:/ Nur wenn ich es in Zlotys wechsle, was ich aber nicht will.
Welche Bank koennt ihr mir empfaehlen? Ja, ja ich kenne google etc. aber ich will lieber die User fragen:)
mfg.
 

Fishboy

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
969
Hm....Du lebst in Polen und möchtest Dein Geld liebers auf eine Deutsche Bank deponieren?
Ich geh jetzt einfach mal davon aus, das Du diesen Umstand bei Eurer Steuererklärung natürlich mit angibst???
Wohnst Du in Grenznähe? So würde ich unverbindlich mal auf Deutscher Seite zu einer Bank gehen es ist eigendlich ganz gleich welche, Einlagensicherung haben Sie alle.
Wichtig wird für Dich Kontoführungs und ggf. weitere Gebühren bei Überweisungen nach Polen von Interesse sein.
Ich persönlich könnte Dir jetzt nur die Spardabanken, VR-Banken und Sparkassen empfehlen.
Wenn Du das ganze liebers online machen möchtest! Stehen Dir Mercedes Bank, VW-Bank und BMW Bank zur Verfügung.
Alle drei genannten haben regelmäßig Gute Verzinsungen aufs Tagesgeld, bei regelmäßigen Geldeingang sind sie zudem kostenfrei.
 

ULFx64

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
326
hai,
ich wohne in der naehe von Krakau (200km). Mein Vater ist regelmaessig in Deutschland (Truck-fahrer).
 

KoreaEnte

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.344
Ich empfehle DKB, du bekommst da eine kostenlose Kreditkarte dazu, mit der du überall auf der Welt an Automaten mit Visazeichen kostenlos Geld bekommst. Außerdem gibt es Zinsen, es funktioniert also wie ein Tagesgeldkonto in Kombination mit einem Girokonto. Es fallen keinerlei Gebühren an.
 

ULFx64

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
326
Vielen Dankt fuer die Antworten,
wenn ich so die Steuer unter die Lupe nehme usw. muss ich erlich sagen, dass es keinen Unterschied macht, ob ich das Geld jetzt in der BRD habe oder hier in Acta- Polen.
 

Igor99

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
18
Würde an deiner Stelle mir mal die Konditionen bei der Bank of Scotland ansehen, bin selbst dort sehr zufrieden.
Haben sowohl beim Tagesgeld als auch beim Festgeld immer Konditionen die sich sehen lassen können. Aktuell gibts sogar noch ein Startguthaben ;)
Andere Meinungen zu der Bank kannste auch hier lesen http://www.festgeldvergleich.org/bewertungen/bank-of-scotland-erfahrungen.html. Wie bereits in den Postings vormir ist auch die DKB Bank für das Girokonto eine gute Wahl, nur gibts halt beim Tagesgeld/Festgeld halt mehr an Rendite. :)
 

|MELVIN|

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.658
Barclays bietet derzeit ein Tagesgeldkonto an, bei dem der Zins für die nächsten 3 Jahre garantiert immer um 1,75 Prozentpunkte über dem Leitzins der EZB liegt. Selbiger liegt derzeit mit 1,0% auf einem historischen Tief, daraus ergibt sich derzeit ein Zinssatz von 2,75% für das Tagesgeldkonto bei Barclays. Klingt meiner Meinung nach sehr interessant, ich spiele auch mit dem Gedanken, dort ein Konto zu eröffnen.
 

24theshow

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
11
glaube auch, dass es kaum möglich sein wird, wenn du nicht selbst in D wohnst.

Ansonsten würde ich ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland empfehlen, die haben den stabilsten Zins (aktuell 2,7%)
 

mschrak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.905
... und warum willst Du nochmal in der aktuellen Situation in Deutschland und damit im Euro anlegen? Mehr Vertrauen in den Euro als in Zloty??? Hätte ich nicht. Polen ist derzeit eines der sehr wachstumsstarken Länder. Ich würde nicht in den Euro gehen. Wenn Du ohnehin eine Anlageform (Aktien, Anleiehen, Fonds etc.) nimmst, kannst Du das auch in Polen machen. Da wird es für Dich einfacher sein.
 
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
610
Wie kommt ihr nur darauf, dass man für ein doitsches™ Konto einen Wohnsitz in Doitschland™ brauchen sollte? Ich weiß, niemand mag die pöhse pöhse EU zur Zeit wirklich, aber Vorteile bietet sie eben schon...ihr könnt, wenn ihr lustig seid, in 27 Staaten 27 Konten eröffnen und braucht natürlich keine 27 Wohnsitze dafür...ein innergemeinschaftlicher reicht völlig aus, in welchem Land der ist, spielt keine Rolle.

Theoretisch könnt ihr auch in Französisch-Guyana leben, ein Konto und Depot in Rumänien besitzen, und darin japanische Wertpapiere halten, die an einer britischen Börse in amerikanischen Dollars gehandelt werden. Das ist nicht einmal sonderlich abwegig.
 
Top