Welche HD 4870 mit 1024MB Speicher - Palin oder Gainward ?

Reg99

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
139
Hallo zusammen,

in meinem Rechner verrichtet derzeit eine betagte und nicht sonderlich leistungsstarke 8600GT inkl Accelero s1 ihren dienst.

ursprünglich wollte ich mir eine günstige 4870 zulegen um diese mit dem Accelero zu versehen, als ich aber von den hohen Temperaturen, Spawas etc. gelesen hab hat mich der Mut verlassen...deswegen bin ich auf der Suche nach einer guten aber auch leisen HD 4870, dabei bin ich über die Golden Sample bzw. die Palin gestolpert...

a) Gainward 4870 GS ca. 229 EUR

b) XPERTVISION/PALIT Radeon HD4870 Sonic Dual Edition ca. 208

Da ich nicht besonders häufig meine Hardware wechsel, war es mir wichtig, dass die Karte 1024 mb besitzt und einigermaßen flott ist, um zukunftssicher zu sein.
mein System setzt sich aus 2gb Ram, einem e6600 und einem 22" Chimei CMV 222H (nur zu empfehlen ;) ) zusammen, voraussichtlich werde ich den Prozessor im nächsten Halbjahr durch einen e8400 ersetzen...

das beide Modelle ausreichend Power mitbringen ist ja bereits bekannt...was mir jetzt noch wichtig ist, ist zum einen die Lautstärke und zum anderen der Stromverbrauch.
den Stromverbrauch hoffe ich mittels Software auf ein einigermaßen akzeptables Niveau reduzieren zu können, zumindest im Desktopbetrieb
bei der Lautstärke sieht es ein bisschen anders aus:

1. kann jemand sagen und evtl. belegen ( :cool_alt: ) welche von beiden leiser bzw. ob der Aufpreis zur Golden Sample gerechtfertigt ist

2. ist es problemlos möglich die Gehäuse (falls notwendig und doch zu laut) zu entfernen und auf den Kühlkörpern größere, langsam drehende Lüfter anzubringen, sind diese dann noch steuerbar? hier mal ein Bild vom Kühlkörper der GoldenSample

3. gibt es unterschiedliche Versionen/Revisionen der Karten auf die man achten sollte?



Für Alternativen zu den oben genannten Modelle bin ich natürlich auch dankbar. wie bereits erwähnt sollte die Karte zukunftssicher, leise und verhältnismäßig sparsam sein...mein Budget liegt eigentlich bei 200 EUR aber 230 EUR sind notfalls auch noch drin ;) Anfangs hatte ich auch noch mit der Gainward 4850 geliebäugelt (P/L) aber dann gelesen das hier 1 gb Speicher fast keine Auswirkungen hat sondern erst dann was bringen würden wenn der 4850 selbst die Kraft ausgeht.


Vielen Dank im Voraus

MFG Reg99


P.S. kann man denn in naher Zukunft lohnenswerte Preisänderungen in dem Sektor erwarten??
 

jonesjunior

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.699
Also ich kann dir meine positiven Erfahrungen mit der Gainward schildern.
Außerdem empfehle ich dir , den RAM aufzustocken ( 4GB 800mhz mom. 25Euro)

1. Beide sind baugleich , im Betrieb gibts daher keine Unterschiede.
Die Palit erreicht jedoch öffter die 775mhz , bei der Gainward gibt es oft Probleme mit den
versprochenen Taktraten.
2.Der sollte eigentlich klappen. Bin mir da nicht sicher.

Erfahrungen:

1.Verpackung:
Die Gainward ist sehr schön und sicher verpackt.
2. Design:
Die Karte sieht sehr gut aus. Sie ist etwa 24cm lang . Am auffälligsten sind die zwei kleinen Lüfter.
3.Einbau:
Der Einbau gestaltete sich problemlos.
4. Betrieb:
Die Graka ist im Idle fast unhörbar und unter Last nur leicht zu vernehmen. Sie wird von meinen
3x230mm und 1x140mm Gehäuselüftern übertönt , deshalb versichere ich lieber nichts :D
In Spielen erziele ich sehr viele FPS , nur in den Benchmarks war ich ein wenig enttäuscht.
Aber ATI Karten schneiden in Benchmarks normalerweise schlechter ab als nvidia Karten.
Die Temps sind auch im grünen Bereich. Everest zwigt mir mehrere Werte an . Alle zwischen 50-65 ( Idle)
Ich sehe gerade , dass mir Everest beim GPU Takt nur 500mhz :( anzeigt. Wahrscheinlich wird sie
im Idle runtergetaktet .

Fazit: Klare Kaufempfehlung . Ich würde an deiner Stelle die Palit nehmen. Ich habe meine Gainward für 260 Euro (:() gekauft.

MfG
 

Reg99

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
139
Hi

das sie baugleich sind hab ich schon hier erfahren, dachte aber das bezieht sich auf platine und nicht auf die lüfter ;)
hab jetzt mal zwei "gleiche" bilder verglichen und die ähnlichkeit kann man nicht abstreiten... :freak:

bleibt nur noch die frage bzgl, dem "lüfeterumbau"...



welchem Ram-Hersteller sollte man denn derzeit sein Vertrauen "schenken" ?? ;) so wie ich das sehe verträgt das Board (Asus P5LD2-SE) "nur" DDR2 667/533/400, hat jemand einen entsprechenden Tip parat?

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Partizan

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.670
RAM kannst du den billigsten nehmen, den du findest. (A-Date, MDT, Kingston, um nur einige zu nennen)
Für niedriges Übertakten nimmst du 800MHZ RAM, für hohes Übertakten 1066MHZ RAM. ;)

http://geizhals.at/deutschland/?cat=ramddr2;sort=p&xf=253_4096

Vielleicht wäre der RAM nicht schlecht, 4€ teurer als der Billigste, aber dafür lebenslange Garantie. http://geizhals.at/deutschland/a266946.html

Was ärger ich mich, vor knapp 2 Monaten 57€ für 4GB RAM von MDT ausgegeben zu haben. :( Dafür bekäme ich jetzt locker 8GB RAM. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Reg99

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
139
danke...aber das board unterstützt glaub nur max 667 Mhz (?!) ...hab ich wohl zu "spät" editiert ;)
 

Reg99

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
139
Mal ne blöde Frage...

wo liegt denn der Unterschied zwischen Palit und Xpertvision?

sind beide bei Mindfactory als "Hersteller" hinterlegt aber die besagte Karte trägt beide im Namen!?
 
Zuletzt bearbeitet:

Partizan

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.670
Das hier wird dir helfen: http://www.gamestar.de/hardware/news/grafikkarten/1948119/palit.html
Der Hardware-Hersteller Palit, der hauptsächlich für Grafikkarten bekannt ist, vertreibt zur Zeit seine Produkte in Deutschland durch die Tochterfirma XpertVision. Ab Oktober will Palit dies jedoch ändern und die Produkte wieder unter dem Namen "Palit" vertreiben. Palit erhofft sich durch diese Vereinheitlichung bessere Marketing-Möglichkeiten. Auch die Kunden sollen durch ein besseres Preis-Leistungsverhältnis profitieren.
 

Laurin.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
446
Ich wollte auch zuerst die Gainward GS kaufen, aber da mein Wunschmonitor nicht lieferbar ist seit einem Monat warte ich und hab halt geschaut wie die Karte in den verschiedenen Foren abschneidet.
Ich würd vorsichtig sein mit beiden Modellen. Gibt Meterlange Beschwerdethreads in allerlei Foren das manche Karten nicht so ganz tuen wie sie sollen im Turbomodus.

z.B.: http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=542768&page=26 (So ab Seite 24 lesen)

Ich tendiere im Moment eher zur GTX 260, aber entscheiden muss ich mich noch nicht weil der Monitor immernoch nicht zu einem angemessenen Preis lieferbar ist.
 

Reg99

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
139
Hallo zusammen,

hab mir gerade die PALIT und zusätzlich noch 2 von diesen 120mm Gehäuselüftern bei Mindfactory bestellt...mal schauen ob die was bringen!

Ich geb dann mal Bescheid wie "laut" die Karte letztendlich ist!

MfG
 

svigo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
588
nur mal nen Hinweis

Gainward wurde von Palit gekauft und ist ne Tochterfirma genau so wie damals Xpertvision

daher sind beide auch baugleich
 
Top