Welche SAT-Schüssel und LNB für extrem schlechte Empfangsverhältnisse?

xLoud

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
485
Hallo,

wir haben seit 2000 eine digitale SAT-Anlage (85er Schüssel) samt Quad-LNB bei uns verbaut (Astra 19.2). Unser Haus ist in einer Senke. Vor der Schüssel befinden sich recht hohe und massive Fichten, die wohl zur schlechten Empfangsqualität beitragen (und nein, die Fichten können nicht weg ;) Bei gutem Wetter haben wir so max. 75% Empfangsstärke und ca. 50% Empfangsqualität (grob im Durchschnitt). Bei schlechtem Wetter (oft reicht auch nur ein bisschen Regen) haben wir Klötzchenbildung bis hin zu "kein Signal".

Gibt es für solche extremen Situationen (also Haus in der Senke und umgeben von anderen großen Häusern sowie Fichten in Reichweite der SAT-Schüssel) irgendwelche Empfehlungen für Schüsseln und LNBs (am Besten Octa)? Oder nehmen sich die Produkte alle nicht viel? Uns wäre schon geholfen, wenn bei einem (kleinen) Unwetter der Empfang noch mehr oder weniger einwandfrei ist. Womit könnten wir das am Besten erreichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

PaDattDaRein?

Banned
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.390
Wie wäre es einfach damit, die Satschüssel höher zu positionieren, bspw. durch ein Rohr oder Montage an einem ggf. nicht genutztem Schornstein?
 

rosenholz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
332
Es gibt mittlerweile auch Apps, mit denen du einen ggf. schlechten Winkel zwischen Satellit und Deinem Haus korrigieren kannst. Funktioniert meines Wissens aber nur bei europäischen Satelliten.
 

xLoud

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
485
@PaDattDaRein? Naja, das ist nicht so leicht möglich. Wir haben noch ne riesige Antenne auf dem Dach, wo die SAT Schüssel momentan befestigt ist. Ich schätze - gerade bei Unwetter mit starkem Wind - ist das natürlich auch sehr ungünstig (Antenne bewegt sich ein wenig hin und her). Zunächst möchte ich mal Empfehlungen für Schüsseln und vor allem LNBs, die bekannt dafür sind, sehr gute Empfangsqulität zu liefern.
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Hi,

gehen die Kabel vom LNB direkt zu den SAT Receivern oder sind da noch irgendlwehce Verteiler eingebaut?

Ist das Bild überall gleichschlecht?

Habt ihr sicher auf den richtigen Satelliten ausgerichtet?

Ich habe selber eine Triaxschüssel mit 88cm. 100% Signal habe ich auch nicht, hab aber mal gelesen, dass die absolute Anzeige da egal ist.
Mein Bild ist nie weg, ich habe nie Artefarkte oder ähnliches.
 

xLoud

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
485
Hi,

wir haben am Dachboden schon irgendwelche Verteiler (frag mich nicht, welche das genau sind). BER ist konstant bei 0 (bei Schönwetter).
Ich habe vor, die Schüssel neu ausrichten zu lassen (von ner prof. Firma). Allerdings wollte ich mich vorab informieren, was zur Zeit so angesagt ist im Bereich LNB/ Schüssel und dann evtl. in diesem Zuge beide Sachen austauschen zu lassen.
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.665
http://www.amazon.de/Triax-TDA-88-Alu-Antenne-antrazit/dp/B0017TBN4U/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1378298061&sr=8-1&keywords=triax+tda+88
+
http://www.amazon.de/Opticum-Orton-Quad-Satelliten-Receiver-ready/dp/B002E3Q4JC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1378298115&sr=8-1&keywords=quad+lnb
= Perfekt für 4 Receiver.

Wenn du mehr willst, dann nimm ein Octo-LNB oder ein Quattro-LNB + Multischalter
Wichtig bei der Empfangsstärke ist auch gescheites Koax-Kabel zu verwenden!
Wenn ihr Billig-Kabel mit einfacher Schirmung habt, reicht ne Fritz!Box in der Nähe um alles lahm zu legen!
 

xLoud

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
485
Ich muss das von ner Firma mal durchchecken lassen. Habe schon mal geschaut, wo die Kabel hinführen, aber ich habs dann immer noch net so recht verstanden ^^
Wurde damals alles von privat (derjenige hat allerdings jahrelang mit SAT-Anlagen zu tun) installiert.
 
C

chris-nobody

Gast
Deine Möglichkeiten:
Gutes LNB mit 0,1db.
Großer Alu-Spiegel mit 85/90 Durchmesser und 37-40 db Gewinn (windempfindlich , "Gibertini")
Super Kabel mit > 120db Dämpfung
Leider verhalten sich die Frequenzen ähnlich sichtbaren Licht und werden durch
Abschattung von Fichten stark beeinflusst.
Zusätzlich machen große Spiegeldurchmesser Probleme mit der Windlast. Es können bei dem Durchmesser
schon mal bis 100kg auftreten, hab selber schon eine Schüssel verloren.:(
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.665
Naja so kompliziert ist das auch nicht....
Du kannst eigentlich nur einen Multischalter auf dem Dachboden haben.
Dieses Ding, sollte so ungefähr ausschauen:
Anhang 362745 betrachten
Hat 4 Eingänge (Pfeile gehen rein), die Eingänge heissen:
Horizontal, Vertical, Hi und Low
HH,HL,VH und VL. Auf dem LNB müsste das selbe stehen.

Damit wird der Multischalter gespeist.
Die anderen, in dem Fall 8 Anschlüsse sind Ausgänge, diese gehen zu den Receivern.....

Wobei ich pers. schon lange keine Multischalter mehr verwende sondern nur noch Octo-LNBs.
Hier kannst du de Receiver direkt ans LNB anschließen!
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Das muss ja nicht schlecht sein, wenn es privat durchgeführt wurde.

Wir kennen die genauen Umstände hier ja auch gar nicht. So wie es sich anhört muss die Schüssel auf an einen Blitzableiter angeschlossen sein.

Eine Erdungssschiene ist auch sinnvoll.

Grundsätzlich wird das Signal durch jeden Stecker aber erstmal schlechter.
Es kann auch sein, dass die F-Stecker minderwertig sind und Korrosion aufgetreten ist.

Kommst du denn gut an die Schüssel oder ist die schwer zugänglich?

Am besten versuchst du dir einen Überblick über die Verkabelung zu verschaffen und richtest die Schüssel wirklich optimal aus.

Deine genauen Umstände kenne ich nicht, ich habe damals einen Fernseher direkt nebe der Schüssel aufgebaut und konnte dann das Signal überprüfen. Auf einem Dach ist das natürlich nicht möglich.

Außerdem habe ich Kompressionstecker verwendet und die (im Außenbereich) mit wasserdichten Kappen überzogen. Die Teile sind zwat relativ viel teurer, als billige F-Stecker, aber 8 Stück kostne auch keine 10€...


EDIT:
Wievieel Receiver sind da überhaupt angeschlossen und wieviele sollen es maximal werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

Otto2012

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.860
Wenn der Baum stört, da hilft dir auch keine große Antenne.
Wenn dann würde ich nur eine Kathrein Antenne mit LNB nehmen, z.B. Kathrein CAS 90 + Kathrein uas 584, wenn ein Multischalter vorhanden ist.
http://www.kathrein.de/de/company/index.htm

Vielleicht sollte man auch einfach eine kleinere nehmen (60cm), die kann man ja etwas höher hängen, dann ist der Focus der Antenne ja auch Höher.
 

xLoud

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
485
Insgesamt brauche ich ca. 6 Anschlüsse. Ja, das sinnvollste wäre wohl die Schüssel weiter nach oben zu montieren, das würde dann aber sehr doof aussehen.
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Kannst du denn testweise einen Sat Receiver (und TV) am Multischalter anbrigen und schauen, ob das Bild da besser istß

Wenn ja, dann liegt es an der Verkabelung danach.

Wenn nein, dnan würde ich die Schüssel neu ausrichten.
 

Demolition-Man

Commodore
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
4.898
Passt bloß auf, dass sich hier hin nicht mal ein Sat-Profi verirrt.

Ich bin keiner, weiß aber was die ungefähr sagen würden.

- Alle Antennen auf dem Dach sind erdungspflichtig (teurer Spaß).
- ein Schornstein ist der schlechteste Ort auf dem Dach an dem eine Antenne montiert werden kann. (Blitzschutz)
- Größere Antenne nützt nichts.
- Es gibt keine LNB`s mit echten 0.1dB, dass ist nur Werbung!
- "Voodookabel" mit 120dB braucht kein Mensch und das Problem wird dadurch auch nicht gelöst.
- Ein Sat-Verstärker bringt rein garnichts!
- Wichtig ist nur die Signalqualität, die Signalstärke ist unerheblich solange diese stabil ist.
- Irgendwelche überteuerten Markenartikel lösen das Problem nicht.

Die Lösung: Wenn wirklich die Bäume im Weg sind, müssen die eben gekürzt, beschnitten oder entfernt werden. Oder die Antenne muss in einen Bereich ohne störende Hindernisse, eine andere Lösung gibt es nicht.

Und wie gesagt: So würden die wohl antworten.

Falls ich in der gleichen Situation wäre, würde ich es natürlich noch mit einer größeren Antenne >100cm versuchen, da das Signal ja nicht komplett blockiert wird. Aber Bäume wachsen nunmal...

Und sorry ich will natürlich niemand vor den Kopf stoßen!
 
Zuletzt bearbeitet:

xLoud

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
485
Die Fichten sind bereits oben abgeschnitten, asonsten wären die mittlerweile schon im Himmelsreich ;)
Das Hauptproblem ist wohl auch, dass wir in einer Senke sind. Genau im Einfallswinkel (Astra 19.2) liegt ein sehr hohes Haus, dass dummerweise auch noch auf nem "Berg" ist. Wenn der Scheiß Kasten mal abgerissen werde würde, wäre sicherlich mein Empfang wieder im Normalen.
 

Demolition-Man

Commodore
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
4.898
Stell da mal deine Andresse ein, und Astra 19.2°E und kuck mal ob das Haus stört oder eher was anderes:

http://www.dishpointer.com/

Edit: Bei Options show obstacle benutzen und entsprechend verschieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

xLoud

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
485
Jo, das Haus ist wie gesagt ein wenig im Einfallswinkel von Astra (habe das schon mit der Seite mal vor Längerem getestet).
 
Top