Welchen CPU Lüfter für Scyth Mugen I

cr4zyiv4n

Captain
Registriert
Nov. 2007
Beiträge
3.747
Servus

Ich verwende ein Scyth Mugen I und wollte dort den Lüfter gern mal austauschen weil er zu laut ist. Nun suche ich ein Ersatz 120m.

Habe gehört Noiseblocker sollen gut und vor allem ruhig sein?

Welchen sollte ich da nehmen ? Finde bei geizhals direkt soviele. Oder gibts es noch ein besseren als Noisblocker? mehr als 10 € wollte ich nicht ausgeben

ivan
 
Unter 10€ wird schwierig. Die Enermay Cluster Reihe ist auch sehr gut.
Ergoogle Dir ein paar Tests. Ich kenne das Geräuschbild direkt an einem Mugen aber nicht.
 
Wenn Du 3-Pin-Lüfter vernünftig regeln kannst, dann Scythe S-Flex mit 1200 oder 1600 RPM. Von Noiseblocker sind eigentlich nur die ganz teuren Multiframe-Modelle annehmbar, die XL2 habe ich schon reihenweise wegen lausigen Lagern zurückgeschickt.
 
Also ich habe keiner Lüftersteuerung oder ähnliches angeschlossen. Ich habe mein jetziger Lüfter dreht mit 1000 RPM bei Belastung geht er auf ~ 1200, mehr schafft er allerdings auch nicht.
Ich wollte auch keine Lüftersteuerung anschaffen weil ich keiner weiteren Lüfter verbaut habe in meinem Gehäuse (nur noch ein kleiner 45iger am seitenteil, der aber haupsächlich drin ist weil er so schön blau leuchtet ^^. Der zieht luft rein)


http://geizhals.at/deutschland/a369884.html <-- der wurde mit empfohlen, ihr Ratet also ab davon? Evtl sollte ich auch direkt ein neuen Kühler holen, weil meiner die CPU auf 54° C nur kühlt nach 2 Stunden Prime. Vermutlich bringt hier ein neuer / guter Kühler max 2-3 ° C. Wieviel würde ein neuer Kühler bringen?
 
Dein Board (Gigabyte sei Dank) kann sowohl PWM-Lüfter wie auch 3-Pin-Lüfter regeln. Das kannst Du im BIOS umstellen. Wenn die automatische Regelung nicht wie gewünscht weit genug runter oder hochgeht, könntest Du stattdessen auch alles mit Speedfan selber auf Softwarebasis regeln lassen. Da hast Du alle Freiheiten.
Meine Empfehlung wäre dann der Scythe S-Flex mit 1600 RPM. Der lässt sich bei Bedarf auf 500 Umdrehungen runterregeln und ist damit nicht mehr hörbar, alternativ macht er bei vollem Betrieb ordentlich Druck.

Edit:
Der verlinkte Noiseblocker ist ganz sicher nicht schlecht. Ich dachte nur, Dir ging es neben Kühlleistung auch um Ruhe im Idle-Betrieb. Wenn Dir 1000 RPM nicht zu laut sind als Minimum, dann sind irgendwelche minimalen Lagergeräusche auch egal ;-)
 
Ich wollte auch keine Lüftersteuerung anschaffen weil ich keiner weiteren Lüfter verbaut habe in meinem Gehäuse.

Das solltest Du ändern.
 
Doch, der Idle-Betrieb ist mir eigentlich das wichtigste ;) beim Gamen ist ja sowieso Sound an und das lauteste am System ist momentan halt der CPU Lüfter.

Ich frage mich allerdings ob ich, wenn ich den S-Felx nehme, ihn überhaupt mit ruhgem gewissen auf 500 rpm stellen kann, weil dann die CPU wohl etwas zu warm wird.

Der S-Flex liegt ja im selben Preissegment wie der Noicblocker. Dann würde ich wohl eherzum S-Flex greifen


@ Der_Obi; ich habefolgendes gehäuse http://www.chieftec.eu/index.php?option=com_content&task=view&id=21&Itemid=250 , ich weiss leider nicht was ich dort großartig machen kann. Möglich wäre nur an der Seitenwand 2 kleine zu verbauen, aber ob das wirklich was bringt :(. Den 120mm Platz an der Gehäuserückwand, kann ich leider nicht verwenden, weil dort der CPU Lüfter draufgerichtet ist
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Du kannst ihn ohne Probleme soweit runterdrehen, wenn die Belüftung insgesamt stimmt! Hier muss ich meinen Vorrednern absolut Recht geben. Ein 120mm Gehäuselüfter muss schon sein. Diesen kannst Du ja ebenfalls regeln lassen. Da die CPU sich ja ebenfalls runtertaktet wird sie im Leerlauf auch nicht so heiß.

Ich selbst habe je einen 1200er in der Rückwand und auf dem CPU-Kühler sowie zwei 1600er auf der Grafikkarte. Im Idle-Betrieb laufen die alle so mit 400-600 Umdrehungen und es ist absolute Ruhe, wenn es was zu tun gibt, gehts halt nach oben.
 
Da hast Du doch ein grund-solides Gehäuse. Der Einbau von Lüftern in den Seitenwänden bringt insofern sehr viel, als dass dadurch frische und vor allem kühle Luft in das Gehäuse befördert wird. Diese kann dann von Deinem CPU-Lüfter aufgenommen bzw. weitergeleitet und über den Kühler gedrückt werden. Der Lüfter des Kühlers sollte so angebracht sein, dass er (i.d.R. auf der Seite der RAM-Bänke angebracht) die kühle Luft durch die Lamellen des Kühlers in Richtung Gehäuserückwand drückt. Dort sollte dann ein weiterer 120 mm Lüfter angebracht sein, der die dann warme Luft aus dem Gehäuse befördert.
 
Dann sollte ich wohl nochmal das ganze Überdenken.

Mein Gehäuse ist oben ja berits gelinkt. Was würdet ihr empfehlen?

- 2x 120mm Lüfter für den Küler. WICHTIG: sollen leise sein | Der kauf steht fest, tendiere zum s-flex
- habe dann noch 5x 92mm slots. Die voll zubestücken wäre wohl etwas teuer :). Allerdings aufgrund von Versandkosten muss ich eh was dazubestellen, warum dann nicht 2x 92mm, dort sind dann wohl auch die s-flex zu empfehlen.

Wenn ich nun die Lüfter verbaut habe und keine Lüftersteuerung verwende, werden die 2x 92iger dann auch vom Mainboard Temp. bediengt geregelt?


Eine Frage noch, wenn ich jetzt den S-Flex nehme, dann ein 1600 oder 1200?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ob die Lüfter temperaturgeregelt sind, hängt von Deinem Mainboardmodel ab und ist sicherlich dem Handbuch bzw. den Spezifikationen zu entnehemen. Sollte das Mainboard eine derartige Funktion nicht bereitstellen, kannst Du natürlich auch noch durch die Zuhilfenahme einer Software eine Regelung der Lüfter erreichen, bevor Du Dir eine Lüftersteuerung kaufst.

Ich habe bezüglich der Lüfter keine genauen dB-Werte zur Hand, aber i.d.R. bedeuten weniger Umdrehungen auch eine niedrigere Geräuschkulisse.

_________
Tante Edit:

2x 120mm Lüfter für den Kühler.

Damit würdest Du sicherlich sehr gute Ergebnisse bei der Kühlung Deiner CPU erziehlen, dem Airflow im Gehäuse dient das noch nicht; wichtig wäre es, einen 120 mm Lüfter an der Rückwand des Gehäuses anzubringen. D.h. Du solltest, falls Du zwei Lüfter am Kühler montieren willst, einen dritten Lüfter erwerben.
Am sinnvollsten wäre es aber wohl, bei zwei Lüftern zu bleiben, nur einen am Kühler und einen an der Rückwand anzubringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok, so hatte ich mir das auch gedacht. 1x 120iger der auf den Kühler bläst, der andere 120iger pustet aus dem gehäuse raus.

Jetzt bin ich nur noch am überlegen ob

- Noiseblocker NB-Blacksilent XLP rev.3 1000-2000 RPm
(vermutlicher ist der hier lauter)
oder
- Scythe S-FLEX 120 mm Lüfter, 1200rpm


und als 92iger muss ich mich entscheiden
- Noiseblocker NB-BlacksilentFan XE1 Rev. 3.00, 1500 rpm
oder
- Scythe S-Flex 92 mm Lüfter 1500 rpm


Die NB Kombo wäre ~10€ günstiger, allerdings wäre mir die egal wenn ich mehr Kühlleistung & Ruhigeren betrieb bekomme für +10 €
 
Solange Festplatten nicht gedämmt sind und der Grakalüfter noch der hauseigene ist, wirst du zwischen den NBs und den S-Flex keinen Unterschied höhren.

Die S-Flex sind eh überbewertet.
800er Slipstreams bzw 1200-1600er wenn deine Lüftersteuerung gut funktioniert (!) sind P/L mäßig kaum zu schlagen.
Wenns wirklich demnächst mal Richtung silent Betrieb gehen soll, würd ich die 11,35 Euro in einen Silent Wing USC investieren.

Den 92er kannste dir im Prinzip auch sparen, solange die Löcher offen sind holen sich die beiden 120er schon von selbst Frischluft ins Gehäuse. ;)
 
Die Graka ist unhörbar, ist allerdings auch nur ne 8800gt mit dem Arctic Lüfter drauf montiert. die Festplatte hat bis vor 2 tagen noch etwas vibration verursacht.. hab aber Tepich reste und den Tower gestellt, jetzt ist sind die Geräusche sogut wie weg.

Evtl sollte ich dann 2x Silent Wing USC nehmen und die 92iger weglassen...?! :)
 
Meiner Meinung nach ja. Zumal das MA770-UD3 auch nur 3 Lüfter regeln kann (musste ich auch leider feststellen :|)

Ich hab mit dem Infinity (= Mugen 1 ;) ) und dem kleinen Bruder deines Prozessors ja ein ähnliches Setup wie du, und kann daher aus Erfahrung sagen, dass auch bei 600rpm Lüftern die Temperaturen völlig in Ordnung sind.
Als Spartipp bleib ich deshalb bei den Slipstreams (die 500er sind nicht hörbar (hatte ich vor meinen Nanoxias), die 800er angeblich auch nicht).
Die Silent Wings sind aber schon ein schönes Stückchen Hardware..

Die 92er sind aber in beiden Setups nicht nötig.
 
Dann mach ichs wieder folgt, wenn sich die 92iger nicht lohnen, bleibe ich bei 2x 120iger und nehme dann aber die Silent Wing USC (wenn sie wirklich so gut sein sollen).

Was mich jetzt noch interessiert, wenn ich die Lüfter anschließe (sind dann 2x 120 + 1x ein alter 45iger glaub ich), wie erfolgt dann die Steuerung?

- 1 120iger ist an dem CPU Fan Anschluß auf dem Mainboard angeschlossen und kann wahlweise Temp gesteuert bedtrieben werden oder PWM? (was ist denn hier besser?)

- Der 2te 120iger wird dann ja lediglich an eins der Stromkabel gestöpselt welches von meinem Netzteil kommen, oder? Wie erfolgt hier dann die Steuerung der geschwindigkeit?

- der kleine 45iger (evtl tauch ich den aus gegen 1x 92iger, mal schauen), hängt ebenfalls nur an einem Stromkabel vom Netzteil. WIe erfolgt hier die Steuerung?


Oder muss ich alles ganz anders anschließen?


Und noch 2 Fragen:

- beim USC steht 950 - 1500 RPM. Kann der also nicht niedriger drehen?
- bekomme ich den USC denn aber mein Mugen montiert? Allerdings so, das man die Silikon dinger vom USC verwendet. (zwecks entkoppelung)
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben